Alle News zum Thema Flüchtlinge

11:20 Uhr, 25.03.2017
1 Asylheim stand in Flammen

Feuer in einem Mehrparteienhaus im Bezirk St. Pölten: Das Dachgeschoß stand in der Nacht zum Samstag in Vollbrand. In dem Gebäude waren Asylwerber untergebracht. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle und konnte den Brand mit vollem Einsatz unter Kontrolle bringen.

12:17 Uhr, 24.03.2017
15 Sebastian Kurz geht auf Hilfsorganisationen los

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat bei einem Besuch der Frontext-Mission im Mittelmeer ausgerechnet die Arbeit der Hilfsorganisationen los. Er spricht die Rettungsaktionen im Mittelmeer an und meint: "Der NGO-Wahnsinn muss beendet werden".

07:54 Uhr, 24.03.2017
3 Minister-Streit um Flüchtlinge aus Italien

Österreich soll "eine erhebliche Zahl" an unbegleiteten Minderjährigen aus Italien aufnehmen, das bestätigte am Mittwoch das Innenministerium. SP-Verteidigungsminister Doskozil erklärte sich Tags darauf "dagegen, dass wir diesen Weg für Asylwerber öffnen" - eine Aussage, die VP-Innenminister Sobotka nicht nachvollziehen kann.

03:20 Uhr, 24.03.2017
Grenzschutz: Kurz-Visite bei Frontex

Außenminister Sebastian Kurz (VP) reiste am Donnerstag an die EU-Außengrenze nach Sizilien zur Fact-Finding-Mission bei der EU-Grenzschutzagentur Frontex im Mittelmeer.

08:30 Uhr, 23.03.2017
8 Griechen wollen keine Flüchtlinge zurücknehmen

Die EU-Kommission will jene Regel, wonach Flüchtlinge im EU-Land ihrerer Ankunft um Asyl ansuchen müssen, wieder auf Griechenland anwenden. Aber Außenminister Nikos Kotzias sieht sein Land für die Rücknahme von Migranten aus anderen EU-Staaten nicht gerüstet.

03:21 Uhr, 23.03.2017
13:18 Uhr, 22.03.2017
16 1.000 Euro für Flüchtlinge, die freiwillig ausreisen

Migranten, die keine oder nur schlechte Chancen auf Asyl haben, sollen freiwillig in ihr Heimatland zurückkehren und dadurch den Steuerzahler entlasten, wünscht Innenminister Wolfgang Sobotka. Als Anreiz bekommen die ersten 1.000 Freiwilligen jeweils 1.000 Euro Rückkehr-Bonus für den Neustart.

11:40 Uhr, 22.03.2017
63 Österreich will Asylwerber aus Italien aufnehmen

Laut dem italienischen Innenminister Marco Minniti hat Österreich versprochen, eine "bedeutende Anzahl von Migranten" aus Italien aufzunehmen. Wie viele Personen umgesiedelt werden, ist noch offen, so das Innenministerium zur APA.

12:26 Uhr, 20.03.2017
1 Libyen fordert 800 Mio. Euro von EU, um Flüchtlinge zu stoppen

Beim Flüchtlingsgipfel einiger europäischer und nordafrikanischer Länder in Rom am Montag geht es um konkrete Maßnahmen, wie der Flüchtlingsstrom nach Europa eingedämmt werden kann. Libyen hat bereits eine konkrete finanzielle Forderung abgegeben, Innenminister Wolfgang Sobotka ist ebenfalls vor Ort.

07:01 Uhr, 20.03.2017
03:15 Uhr, 20.03.2017
11:38 Uhr, 19.03.2017
2 Juncker: "Türkei wird Flüchtlingsdeal nicht kündigen"

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker lässt sich nicht von den Drohungen türkischer Politiker beeindrucken, die das Flüchtlingsabkommen aufkündigen wollen: Das Land wisse, dass es sich so nur ins eigene Fleisch schneiden würde und sei selber schuld, dass ein EU-Beitritt scheitert.

14:40 Uhr, 17.03.2017
22:37 Uhr, 15.03.2017
09:38 Uhr, 10.03.2017
9 Flüchtlinge kosten Deutschland 23 Milliarden Euro

Aktuelle Zahlen aus Deutschland zeigen, dass die Kosten für die Aufnahme, Unterbringung und Versorgung von Asylwerbern deutlich höher ausfallen werden, als ursprünglich erwartet. Sie betragen für das Jahr 2016 etwa 23 Milliarden Euro.

03:47 Uhr, 09.03.2017
09:05 Uhr, 08.03.2017
20:05 Uhr, 05.03.2017
Mexikanische Polizei befreit 31 Flüchtlinge

Die Polizei in Mexiko hat 31 kubanische Flüchtlinge aus der Gewalt von Entführern befreit. Die Exekutive erhielt einen heißen Tipp und führte eine gezielte Aktion gegen die Täter durch.

13:19 Uhr, 05.03.2017
1 Sebastian Kurz für Flüchtlingsauffanglager in Georgien

Außenminister Sebastian Kurz wirbt weiter für Auffanglager für Flüchtlinge außerhalb der EU. Nachdem sich die diesbezügliche Diskussion bisher primär um Libyen oder Tunesien drehte, spricht sich Kurz in der "Bild am Sonntag" auch für Standorte in Georgien oder auf dem Westbalkan aus.

07:18 Uhr, 02.03.2017
19:32 Uhr, 24.02.2017
09:56 Uhr, 24.02.2017
1 9 von 10 Migranten kamen mit Schleppern nach Europa

Schlepperei boomt: Laut einem Europol-Bericht machen Kriminelle mit der Flüchtlingskrise Massenprofite. Ein Jahr nach seiner Gründung hat das "Europäische Zentrum zur Bekämpfung der Schlepperei" (EMSC) bereits mehr als 17.400 Schlepper identifiziert.

09:44 Uhr, 24.02.2017
9 Resetarits lädt zum Flüchtingsball ins Rathaus

Am Tag nach dem Opernball wird im Rathaus erneut das Tanzbein geschwungen. Am Freitag findet der 23. Flüchtlingsball über die Bühne. Willi Resetarits organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit dem Integrationshaus, man will zu mehr Solidarität und Menschlichkeit in der Flüchtlingspolitik aufrufen.

13:44 Uhr, 23.02.2017
30 Asylwerber (17) missbraucht fünf Kinder

Schwerer Fall von sexuellem Missbrauch im Bezirk St. Pölten-Land: Ein junger Flüchtling war in seiner Unterkunft über fünf Buben (7 bis 10 Jahre) hergefallen. Er sitzt in der Justizanstalt St. Pölten in U-Haft.

08:52 Uhr, 23.02.2017
12 Innenminister warnt: 70 Prozent der Frauen in Angst

Wolfgang Sobotka befürchtet eine "Vermännlichung der öffentlichen Plätze": Immer mehr Orte würden von Frauen aus Angst gemieden, so die These des VP-Ministers. Nach Erhebungen seines Ressorts sorgen sich sieben von zehn Frauen - abends seien es sogar neunzig Prozent.

11:09 Uhr, 22.02.2017
3 "Refugees Welcome": Aktivisten erobern Freiheitsstatue

Dass sich US-Präsident Donald Trump abschätzig über Flüchtlinge äußert und Asylsuchende mit Terrorismus assoziiert, stößt Aktivisten sauer auf. An der Freiheitsstatue, seit 1886 ein Symbol für Einwanderung und den American Dream, hießen sie "Refugees" mit einem Plakat willkommen.

10:09 Uhr, 22.02.2017
5 Fähre: Als die Bord-Bar schloss, zuckten die Flüchtlinge aus

Rund 60 Flüchtlinge flippten an Bord der Fähre "Janas" der italienischen Reederei "Tirrenia" auf der Reise von Cagliari in Sardinien nach Neapel über Nacht komplett aus: An Bord brach Panik aus, als die alkoholisierten Nordafrikaner Passagiere belästigten, Frauen begrapschten, Kabinen stürmten und Schlafende weckten.

03:06 Uhr, 22.02.2017
13:22 Uhr, 21.02.2017
22 Flüchtlinge verwüsten Fähre, stehlen, begrapschen Frauen

Passagiere auf dem Schiff "Tirrenia" durchlebten eine Horror-Nacht auf dem Weg von Cagliari nach Neapel. An Bord befanden sich rund 50 Flüchtlinge, die bereits ihre Ausweisungspapiere bekommen hatten und Italien binnen 7 Tagen verlassen müssen.

17:08 Uhr, 20.02.2017
18:15 Uhr, 20.02.2017
4 Zwist Ungarn-Österreich um "illegale" Abschiebungen

Ungarn wirft Österreich vor, 58 Flüchtlinge, die in Österreich aufgegriffen wurden, "illegal" über die Grenze zurückgeschoben zu haben. "Gemäß den Schengen-Regeln können derartige Abschiebungen nur in Absprache mit den ungarischen Behörden erfolgen", sagte der Leiter der Grenzschutzabteilung der ungarischen Polizei, Laszlo Balazs, am Montag im ungarischen Fernsehen.

03:17 Uhr, 20.02.2017
21:47 Uhr, 18.02.2017
11 EU und Afghanistan vereinbaren Abschiebe-Abkommen

Die EU-Staaten haben am Rande der Sicherheitskonferenz in München ein Abkommen mit Afghanistan unterzeichnet. Das Land bekommt künftig pro Jahr Aufbauhilfe von rund 1,2 Milliarden Euro. Dafür sichert die afghanische Regierung Zusammenarbeit für erleichterte Abschiebungen abgelehnter afghanischer Asylwerber zu.

09:26 Uhr, 17.02.2017
8 Flüchtlinge stürmen spanische Exklave Ceuta

Am Freitag stürmten Hunderte Flüchtlinge Ceuta, wie der "Focus" unter Berufung auf Behördenangaben berichtet. Das Stückchen Land liegt in Marokko, gehört aber zu Spanien.

03:05 Uhr, 17.02.2017
17:06 Uhr, 14.02.2017
11:30 Uhr, 14.02.2017
6 Asylwerber nach Mord an Flüchtlingshelferin gefasst

Nach tagelanger Fahndung ist der mutmaßliche Mörder einer 22-jährigen Flüchtlingshelferin gefasst. Der Verdächtige, ein Asylwerber aus Nigeria, wurde bei einer Kontrolle in Basel Dienstagfrüh von Schweizer Behörden festgenommen.

12:22 Uhr, 13.02.2017
15:05 Uhr, 11.02.2017
08:24 Uhr, 24.08.2016
03:09 Uhr, 08.02.2017
11:07 Uhr, 07.02.2017
07:48 Uhr, 07.02.2017
28 Doskozil will Abschiebe-Chef für ganze EU

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) wünscht sich einen EU-Beauftragten, der die Abschiebungen in der gesamten EU koordiniert. Auch ein "EU-Rückführungsgipfel", um europaweite Maßnahmen festzulegen, sei vonnöten. Die Balkanroute sei überdies "noch nicht so geschlossen, wie es nötig wäre", sagte er in einem Interview mit der "Welt".

03:06 Uhr, 06.02.2017
13:06 Uhr, 03.02.2017
30 EU: Zehn Punkte-Plan gegen Flüchtlinge

Die EU-Staaten - darunter auch als österreichischer Vertreter Kanzler Christian Kern - haben sich auf ein Zehnpunkteprogramm verständigt, um den Zustrom von Bootsflüchtlingen aus Nordafrika zu unterbrechen. Das bestätigten Diplomaten am Freitag beim EU-Gipfel auf Malta.

18:50 Uhr, 02.02.2017
5 Europaweite Großrazzia: 58 Aufgriffe in Österreich

Die europaweite Großrazzia gegen Schlepper kann als Erfolg gewertet werden. Allein in Österreich kam es zu 58 Aufgriffe illegal eingereister Personen, ein Schlepper wurde gefasst. In Budapest wurde die "Zentrale" der Schlepperbande ausgehoben.