Alle Fakten zu:

Das Genie ist Falco ins Gesicht geschrieben

„Meine geschriebenen Bilder bestehen aus einzelnen Worten, aus Zitaten oder Songtexten von Künstlern“, erklärt Anatol seine Werke im „Heute“-Talk. „Die Bilder können nur bei näherer Betrachtung gelesen werden, gewisse Schlagwörter fallen oft erst zufällig auf, Sätze werden in einem anderen Zusammenhang gesehen.“ Die Entschlüsselung funktioniert ähnlich wie bei pointillistischen Bildern (aus Punkten aufgebaut), das Auge setzt sie erst aus größerer Distanz zusammen.

Kapazunder wie Tom Waits, Falco, Bob Dylan und sogar Vincent van Gogh sind dem Austro-Kreativen komplett ausgeliefert, Anatol stehen aber auch fesche Mädels zu Gesicht: Das Bild „pin up – nicht zu begreifen“ spielt laut Künstler mit „dem Blickkontakt der Abgebildeten und dem Betrachter und mit Hunderten Textausschnitten im Hintergrund“. Diese findet er, passender geht’s nicht, in Tageszeitungen in Nähe der Seite-3-Girls.

Auf www.anatol.cc gibt’s jede Menge Pics und eine coole Zoom-Funktion. Eine Schau soll 2012 in der Wiener Galerie artefakt steigen.

Maria Dorner

Themen: Kunst Portrait Star

Ihre Meinung