Antrag eingebracht

02. Februar 2018 15:57; Akt: 02.02.2018 16:28 Print

Rauchverbot: Unterstützen Sie das Volksbegehren?

Ab Mitte Februar kann man auf den Gemeinde- und Bezirksämtern für rauchfreie Gastronomie unterschreiben. Wie stehen Sie zum Volksbegehren?

Ärztekammer und Krebshilfer kämpfen gegen dicke Luft in Gasthäusern. (Bild: picturedesk.com)

Ärztekammer und Krebshilfer kämpfen gegen dicke Luft in Gasthäusern. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich sollte am ersten Mai das absolute Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft treten. Doch die türkis-blaue Koalition will die Glimmstängel nicht verbannen - und sorgt damit für dicke Luft bei Ärztekammer und Krebshilfe. Am Freitag brachten die Organisationen den Antrag auf ein Volksbegehren ein, das der Regierung dazwischenfunken soll.

Umfrage
Unterstützen Sie das Volksbegehren?
42 %
4 %
54 %
Insgesamt 1538 Teilnehmer

Mitte Februar können die Österreicher dann auf Gemeinde- und Bezirksämtern sowie online per Bürgerkarte für ein absolutes Rauchverbot unterschreiben. 100.000 Unterstützer brauchen die Initiatoren, damit ihr Volksbegehrens ins Parlament kommt. Sie sind zuversichtlich: Eine Online-Petition sammelte bereits mehr als 450.000 Unterschriften.

Wir wollen an dieser Stelle von Ihnen wissen: Werden Sie für das absolute Rauchverbot in der Gastronomie unterschreiben? Stimmen Sie ab oder schreiben Sie einen Kommentar und diskutieren Sie mit!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WehrtEuchEndlich am 02.02.2018 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Hetze mehr

    Sicher keine Unterstützung, obwohl ich Nichtrauer bin. Das Zeitalter der Links-Linken Verbote und Bevormundungen wurde am 15.10.2017 für immer abgewählt.

    einklappen einklappen
  • Angel66 am 02.02.2018 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Leben und leben lassen...wo kommen wir da hin?

    Sicher nicht!..Ich habe nicht das Recht über andere Mitmenschen zu entdcheiden oder sie maßzuregeln...ich mach ja auch kein Volksbegehren gegen den Luftverkehr, Kfzverkehr, Formel 1 Rennen, Ralley Rennen, Dampflocks, Motorräder, Vespas, Räucherstäbchen, Kuhfürze (Methangas)Chemiekalienverschmutzung durch Friseurprodukte...im Gegenteil! Ich würde sogar eine eigene Tabakfabrik wieder bauen, eigens angebauten Tabak und Hasch ( Glashaus) mit Kräuteraroma anbauen und verkaufen!...Wie Räucherstäbchen beim BIPA!..

    einklappen einklappen
  • Robert Dolezal am 02.02.2018 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na sicher nicht

    Falls es zu einen Rauchverbot kommen sollte, können weiter kleine Wirte zusperren. Die großen können sich das leisten. Aber die kleinen gehen zu Grunde.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Herbert am 15.02.2018 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Pensionist

    Ich bin für ein absolutes Rauchverbot in allen Lokalen

  • Michael am 04.02.2018 11:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rauchverbot

    es soll überhaupt absolutes Rauchverbot in ganz Österreich geben auch aussen die Leute die rauchen stinken man richt es ja immer wieder in der ubahn

  • Herbert Kappel am 04.02.2018 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr verbote braucht das Land ?

    Der Staat soll nicht Kindergartentante spielen .

  • Walter Neubauer am 04.02.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    kein

    Habe bereits mit 16 Jahren mit dem Rauchen begonnen und bin ein starker Raucher geworden. Mir 33 Jahren habe ich mit dem Rauchen aufgehört und kann sagen, mir geht heute keine Zigarette ab. In der Vergangenheit habe ich mich nach Restaurantbesuche immer sehr geärgert, weil die Kleidung noch am nächsten Tag stark verrauch gerochen hat. Ich kann nur sagen, ein rauchfreies Restaurant lädt weit mehr zum Essen ein, als eines wo geraucht werden darf. Von den gesundheitlichen Vorteilen ganz zu schweigen.

  • Siegfried am 03.02.2018 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Regeln

    Ohne Regeln geht es leider nicht. Wenn jeder bestimmten könnte, ob er einen Katalysator beim Auto braucht, gäbe es nicht viele. Auch Filteranlagen bei Industrieanlagen würde es ohne Vorschriften kaum gehen. Soll man wirklich die Süchtigen entscheiden lassen, was ihnen und ihren Mitmenschen gut tut?

    • Rauchen ist eine freie Entscheidung am 03.02.2018 18:14 Report Diesen Beitrag melden

      Regeln haben nicht immer Sinn ...

      @Siegfried - dann benötigen wir aber ein Volksbegehren gegen alle Drogen inklusive Alkohol und Co. Ich bin Nichtraucher aber diese "Raucherhatz" ist mir wirklich zuwider.

    • Poidinger am 03.02.2018 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rauchen ist eine freie Entscheidung

      Was ist da eine Raucherhatz? Im Gegenteil, ich liebe die Raucher, nur in der Gastronomie sollen sie nicht rauchen, sondern rausgehen, wie es die ganze Welt schon kapiert hat. Was soll diese Trotzreaktion - einfach kindisch.

    einklappen einklappen