Doktor Sex

04. August 2018 08:16; Akt: 04.08.2018 10:09 Print

"Seit seinem Urlaub ist er impotent!"

Rogers Freund war allein in den Ferien. Seither geht nichts mehr im Bett. Über die möglichen Gründe seiner Erektionsprobleme will er nicht sprechen.

Rogers Freund war allein in den Ferien. Seither geht nichts mehr im Bett.  (Bild: iStock)

Rogers Freund war allein in den Ferien. Seither geht nichts mehr im Bett. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Roger (19) an Doktor Sex: Ich habe nun sechs Monate einen Freund. Seit er aus seinen Ferien zurück ist, plagen ihn Erektionsprobleme. Ich habe ihn darauf angesprochen, erhalte aber keine klare Auskunft über die Gründe für seine Impotenz. Er hat in den Ferien zu rauchen begonnen. Ist es vielleicht deshalb?

Umfrage
Wie wichtig ist Ihnen Sex in einer Beziehung?
28 %
31 %
32 %
1 %
5 %
3 %
Insgesamt 363 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Roger

Wir beide können über die Gründe nur spekulieren. Der Einzige, der es wirklich wissen kann, ist dein Freund. Und der ziert sich offensichtlich, womit er Ahnungen und Phantasien Tür und Tor öffnet.

Was sicher ist: Ferien haben bei den meisten Menschen einen eher positiven Effekt auf Lust und Potenz. Und die paar Zigaretten, die dein Freund in den paar Tagen geraucht hat, reichen nicht aus, um Erektionsstörungen zu verursachen. Dafür müsste er bedeutend länger und intensiv rauchen. Mit einiger Wahrscheinlichkeit ist der Grund dafür viel naheliegender und hat etwas mit eurer Beziehung oder eurer Sexualität oder beidem zu tun.

Eine Möglichkeit ist, dass dein Freund in den Ferien gemerkt hat, dass er dich nicht mehr liebt und seither um die richtigen Worte ringt, um es dir zu sagen. Vielleicht hatte er in den Ferien aber auch eine Sex-Affäre, womöglich sogar ungeschützt, welche ihm Gewissensbisse verursacht und von der er weiß, dass er sie dir gestehen muss, weil er dich vor einer möglichen Ansteckung mit einer sexuell übertragbaren Krankheit schützen muss. Beides kann zu Potenzstörungen führen, weil die damit verbundene Unsicherheit oder Ängste eine Auswirkung auf die Erektion haben.

Statt vögeln steht bei euch also in nächster Zukunft wohl erst einmal reden auf dem Programm. Und zwar Klartext. Mischeln und mauscheln nach einem halben Jahr Beziehung bringt grundsätzlich niemandem etwas. Und wegen Scham oder eines schlechten Gewissens das Risiko einer Ansteckung mit einer Geschlechtskrankheit in Kauf zu nehmen, wäre einfach nur dumm.

Jeder zweite schwule Mann steckt sich bei jemandem an, der selbst erst seit kurzem HIV-positiv ist. Warum? Weil man in den ersten Wochen und Monaten einer HIV-Infektion 20- bis 100-mal ansteckender ist als später. Man nennt dies die Primoinfektion: In Blut und Sperma befinden sich in dieser Phase besonders viele HI-Viren. Es reicht unter Umständen ein einziges Mal ungeschützt bumsen und schon gibt man das Virus weiter.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)