Doktor Sex

15. Januar 2018 07:54; Akt: 15.01.2018 11:18 Print

"Warum ekeln sich Männer vor ihrem Sperma?"

Iris stört sich daran, dass Männer von ihren Partnerinnen einen unbefangenen Umgang mit dem Ejakulat erwarten, selbst aber große Probleme damit haben.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Iris (38) an Doktor Sex: Mich beschäftigt schon länger eine Frage in Zusammenhang mit dem Umgang von Männern mit ihrem Ejakulat. Zugespitzt formuliert könnte man sagen, dass sie uns Frauen ihre Samenflüssigkeit am liebsten überall hinspritzen. Und schlucken sollen wir sie auch noch. Aber wenn sie selber damit in Berührung kommen, ekeln sie sich. Sie muss dann schnellstmöglich weggewischt werden. Ich habe dieses Verhalten schon einige Male selber beobachtet und auch schon darüber gelesen. Warum ekeln sich so viele Männer vor ihrem eigenen Sperma? Und ist dies eher ein Hetero-Phänomen oder geht es homosexuellen Männern ähnlich, obschon diese sich ja gewohnt sind, auch mit dem Sperma von anderen Männern in Kontakt zu kommen? Ich würde es einfach gerne verstehen.

Umfrage
Findest du Sperma eklig?
9 %
12 %
35 %
6 %
1 %
3 %
26 %
8 %
Insgesamt 1112 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Iris

Der Umgang mit dem Sperma beim Sex scheint mir grundsätzlich nicht ganz unproblematisch zu sein – egal, ob aus der Sicht des Mannes oder aus derjenigen der Frau. Ein bisschen erinnert er mich an das Verhalten mancher Frauen in Zusammenhang mit der Menstruationsblutung. Mann nimmt den Umstand, dass ab einem gewissen Alter beim Orgasmus Samenflüssigkeit abgesondert wird zwangsläufig in Kauf, aber obschon es sich dabei um einen natürlichen Vorgang handelt, ist die Beziehung dazu alles andere als entspannt. Dafür spricht auch die Tatsache, dass die Väter immer noch in der Minderheit sind, die mit ihren Söhnen vor der Eintreten der Pubertät über den bevorstehenden ersten Samenerguss reden.

Trotz des eher ambivalenten Verhältnisses vieler Männer mit ihrem Ejakulat finde ich den von dir gewählten Ansatz wenig sinnvoll, das Ganze verallgemeinern und auch noch gleich eine griffige Erklärung dafür konstruieren zu wollen. Der Umgang mit den Körperausscheidungen und die Beziehung dazu ist von Mensch zu Mensch verschieden. Beides hängt von Lernprozessen ab und wird insbesondere beeinflusst von der Reinlichkeitserziehung in der Kindheit.

Laut einer nicht repräsentativen Umfrage der Zeitschrift "Jolie" spucken 53 Prozent der Frauen das Ejakulat nach dem Oralsex aus, während 47 Prozent die Samenflüssigkeit schlucken. Zahlen über (homosexuelle) Männer habe ich – wen wunderts – keine gefunden.

Wenn sich die Buben bei mir im Sexualpädagogikunterricht jeweils darüber erstaunt zeigen, dass – entgegen ihren Vorannahmen – manche Frauen keinen Spaß haben daran, Sperma zu schlucken, schlage ich ihnen jeweils vor, es selber mal zu probieren. Die Reaktion auf meinen Vorschlag ist dann jeweils ein lautes Gejohle, durchzogen von "Wäääh"-, "Bäääh"- und "Siiicher nicht"-Rufen. Ich weise sie dann jeweils darauf hin, dass es unfair ist von einem Mann, zu erwarten, dass eine Frau seinen Samenerguss schluckt, während er sich selbst davor ekelt. Und dass der Selbstversuch für einige von ihnen möglicherweise zur heilsamen Erkenntnis führen könnte, wie unangenehm es sein kann, dieses Sekret zu schlucken. (wer)

Das könnte Sie auch interessieren

(mp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schukraid am 15.01.2018 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    also eklih finde ich es nicht bin männlich nur es ist halt ab dem zeitpunkt wo ich gekommen bin nicht mehr befriedigend... also einfach gesagt solange ich (geil) bin würde wie du das gesagt hast wohl jeder mann dierekt überall hinspritzen. ab dem zeitpunkt wo man den samenerguss aber hatte ist es einfach nur unangenehm

  • Sandra am 15.01.2018 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schmeckt gut

    Ich gebe es ihm, nachdem er in meinen Mund gekommen ist, beim anschliessenden Küssen zurück. Den Rest schlucke ich.

    einklappen einklappen
  • Fred von Jupiter am 15.01.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach testen

    Das ist ein psychologisches Phänomen. Test: 1x schlucken, dann von einem Glas Wasser einen Schluck trinken. Ins Glas spucken und dann daraus trinken. Einen Schluck in den Mund nehmen, zurück spucken, dann aus dem Glas trinken. In ein leeres Glas spucken, dann den Speichel trinken. Merke: im Körper ist es meines und ok, sobald es den Körper verlassen hat, ist es fremd, außen und pfui. Darum fällt es Heteromännern leichter, Scheidensekret auch während der Menstruation zu schlucken, auch ein Zungenkuss ist okay, weil Liebe und Lust stärker sind als Ekelgefühl.

Die neusten Leser-Kommentare

  • N.J. am 22.01.2018 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Sperma ist nicht eklig

    Ich finde Sperma nicht eklig. Warum sollen Männer nicht das gleiche machen was Frauen machen. Säubere jedes mal meine Frau danach.

  • ManfredM am 15.01.2018 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ekeln nicht ganz richtig

    Das Empfinden eines Mannes für sein eigenes Sperma ist auch meiner Meinung nach etwas zwiegespalten. Vorher ist man natürlich geil, es auf spektakuläre Art loszuwerden, nachher ist es eher egal. Da ist bei uns die Erregung für eine Weile aus. Gegenfrage: Wie stehen Frauen zu dem Saft ihrer M....?

  • Fred von Jupiter am 15.01.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach testen

    Das ist ein psychologisches Phänomen. Test: 1x schlucken, dann von einem Glas Wasser einen Schluck trinken. Ins Glas spucken und dann daraus trinken. Einen Schluck in den Mund nehmen, zurück spucken, dann aus dem Glas trinken. In ein leeres Glas spucken, dann den Speichel trinken. Merke: im Körper ist es meines und ok, sobald es den Körper verlassen hat, ist es fremd, außen und pfui. Darum fällt es Heteromännern leichter, Scheidensekret auch während der Menstruation zu schlucken, auch ein Zungenkuss ist okay, weil Liebe und Lust stärker sind als Ekelgefühl.

  • gü07 am 15.01.2018 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pfui

    sperma stinkt einfach. mein empfinden. punkt. aus.

  • Lukas am 15.01.2018 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    nein kein ekel

    Die Kerle die sich vor ihre samen ekeln, sind eindeutig Heterosexuelle. Die haben kein Spaß am leben, das ist das problem.

    • Christian am 16.01.2018 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lukas

      Den Spaß, den Hetrosexuelle am Leben haben, wirst dir wiederum du schwer vorstellen können....

    einklappen einklappen