50 Euro für Ihr Bild

30. Januar 2018 17:03; Akt: 17.04.2018 15:33 Print

"Heute"-Leserreporter werden: So einfach geht's!

Der "Heute"-Redaktion sind ihre Leser wichtig - nicht nur in der Zeitung, sondern auch online auf "heute.at".

Bildstrecke im Grossformat »
Große Sorge um Katzerl Luna: Das trächtige Fellknäuel ist spurlos verschwunden, dabei braucht es dringend Medikamente! Besitzerin Claudia hat keine ruhige Minute mehr und bittet die "Heute"-Community um Hilfe. Mit Erfolg: Nach wenigen Tagen ist "Luna" wieder gesund und munter zuhause! Ein Innsbrucker Zahnarzt will in seiner Praxis keine Unterstützer des türkischen Machthabers Erdogan behandeln. Im Netz gehen die Wogen hoch, nach dem "Heute"-Bericht schaltet sich die Zahnärztekammer ein. Der Mediziner hängt die Nachricht wieder ab. Tausende "Heute"-Leser haben bei unserer großen Foto-Challenge Bilder ihrer Vierbeiner eingeschickt. Im Duell kann seither für die süßesten Samtpfoten gevotet werden. Rein schaun' zahlt sich (noch immer) aus! Gefährliche Szenen am Matzleinsdorfer Platz: Ein Zeuge sah einen Jugendlichen mit einer Softgun auf Passanten schießen und rief die Polizei. Die Beamten stellten den vermeintlichen Übeltäter, entdeckten dann, dass ihnen der Falsche ins Netz gegangen war. Da blutet jedem Auto-Fan das Herz! Ein 750-PS-Lamborghini, für den man immerhin 400.000 Euro hinblättern muss, stieß am Hietzinger Kai gegen einen LKW. Ergebnis: Mehr als nur ein Kratzer im Lack, wie die Fotos beweisen. Da drückt die Polizei kein Auge zu: Am dritten Tag des Donauinselfestes ließ ein Vandale seiner Kreativität freien Lauf - und das auf insgesamt 15 Polizeiautos! Das Werkzeug der Wahl: Ein Lackstift. Weit kam der Möchtegernkünstler nicht, er wurde auf der Floridsdorfer Brücke festgenommen. Waldbrand in beliebtem kroatischen Ferienort Brodarica bei Sibenik: Die Feuerwehr kämpfte stundenlang gegen die Flammen. Eine "Heute"-Leserin war live dabei.. Paar vergnügt sich am helllichten Tag vor Kirche: Ob die beiden in den Gottesdienst wollten oder sie nach dem Feiern spontan die Lust überkommen hat, ist noch nicht beantwortet... "Wo bist du?" Alex hatte in der U1 ein außergewöhnliches Mädchen gesehen. Er bereute, sie nicht angesprochen zu haben. Darum suchte er via "Heute" nach ihr... Einen "coolen" Chef haben Angestellte eines Restaurants in der Wiener City: Bei Temperaturen bis zu 39 Grad dürfen sie ausnahmsweise blaumachen... Ein Fahrzeug der Wiener Bestattung verlor während der Fahrt einen Sarg. Das hölzerne Gefäß prallte auf dem Asphalt auf und zersplitterte... Wien ist anders - vom Gladiator bis zur Nackten sieht man in den Öffis der Bundhauptstadt so manchen Paradiesvogel - welches Foto schießt den Vogel ab? Eine junge Russin weigerte sich in Wien, ihren Gesichtsschleier abzunehmen - sie wurde festgenommen und angezeigt, weil sie gegen das "Burka-Verbot" verstieß. So geht "The Fast and the Furious" im echten Leben aus! Ein Wiener lenkte sein PS-starkes Gefährt über den Merkur-Parkplatz in der Julius-Ficker-Straße, stieg aufs Gas, schleuderte elegant um die Kurve - und schlug sich prompt die Karosserie an einem Grillhendl-Stand kaputt... Zur Neueröffnung des "Oliva Premium Kebap Wien" im 7. Bezirk locken die Inhaber mit einem Eintags-Super-Schnäppchen. Die Aktion wirkte. Hunderte hungrige Kebap-Fans standen vor dem Imbiss an. Einen Haken hatte die Sache jedoch... Stephanie (20) übernahm die Wohnung ihrer Oma. Darum wurden die Elektroleitungen erneuert. Arbeiter hinterließen die Wohnung als halbe Baustelle. Wiener Wohnen half erst, nach diesem "Heute"-Beitrag... Massenschlägerei am Reumannplatz in Favoriten! Dieses Video zeigt wüste Szenen. Wer zu welcher Gruppe gehörte, war in der Menge nicht mehr eindeutig festzustellen... Ein "Danke" an den nettesten Taxifahrer Wiens! Die 28-jährige Stephanie will sich bei ihrem "Held des Alltags" bedanken. Taxifahrer Hermann rettete ihr mit "seinem großen Herz" den Abend... Das große "Heute"-Selfie Duell: Wer ist Ihr Favorit?

Die besten Leser-Storys aus 2017!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unsere Leserreporter sind Tag für Tag in ganz Österreich unterwegs – sie haben die Augen dort, wo wir gerade nicht sein können und versorgen uns mit Infos, Fotos und Videos vom kuriosen Graffiti am Heurigen bis zum Polizei-Großeinsatz.

Das lassen wir uns natürlich auch etwas kosten. Und bieten Ihnen 50 Euro als Dankeschön für jedes Video, das im Netz erscheint, und jedes Foto in der Zeitung.

So einfach geht's:

Laden Sie sich die "Heute"-App auf Ihr Smartphone. Dann können Sie die Fotos oder Videos im Upload-Button direkt hochladen oder Sie schicken uns Ihre Bilder an onlineredaktion@heute.at. Auch über Facebook können Sie der Redaktion eine direkte Nachricht mit dem entsprechenden Bildmaterial zusenden.

Unsere Redakteure sichten die Fotos täglich und melden sich bei eventuellen Rückfragen bei Ihnen. Wird Ihr Foto in der Zeitung abgedruckt, bekommen Sie per Mail eine Nachricht für Ihr Honorar.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie Zeuge eines Unfalls oder einer gefährlichen Situation werden, achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit, leisten Sie gegebenenfalls erste Hilfe und behindern Sie Rettungskräfte oder Polizei auf keinen Fall.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen