Kommt berittene Polizei?

09. Januar 2018 10:37; Akt: 09.01.2018 11:10 Print

"Ich würde bei Demos nur Polizeipferde einsetzen"

Sollen Wiener Polizisten künftig die Zügel in die Hand nehmen? Hunderte "Heute"-Leser diskutieren seit Tagen über diesen Vorschlag der FPÖ.

Britische Polizisten sichern hoch zu Ross ein Fußballspiel. (Bild: Reuters)

Britische Polizisten sichern hoch zu Ross ein Fußballspiel. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kaum ein politisches Thema hat unsere Community im neuen Jahr so bewegt wie die Debatte um eine berittene Polizei in Wien. Wie berichtet will FP-Innenminister Herbert Kickl diesen Vorschlag prüfen lassen – aber Tierschützer und Opposition gehen auf die Barrikaden und sogar die Polizeigewerkschaft findet's bedenklich.

Hunderte Leser haben auf heute.at mitdiskutiert; reagierten mit Humor und Zuversicht, teils aber auch offener Ablehnung auf den Vorstoß der Freiheitlichen.

Einige der Kommentare haben wir für Sie in unserer Diashow zusammengefasst. Wie stehen Sie zum Thema? Schreiben Sie Ihre Meinung!

Leserkommentare zur berittenen Polizei

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • bestsquasher am 09.01.2018 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    polizei pferde einsatz selbst erlebt

    ich habe vor jahren einen polizeipferdeeinsatz in rotterdam miterlebt, 2 berittene polizisten gegen hunderte fans, die den eingang stürmten. die fanmeute war in wenigen minuten zerstreut, nur durch ganz langsames hineinreiten in die menge. beeindruckend, ein klares ja zur berittenen polizei

  • Vorname/Nachname am 09.01.2018 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich

    sind da viele dagegen. Die Berufsdemonstrierer sind ja auch gleichzeitig die Obertierschützer. Wenn die Polizei Pferde hat, könnten die Randalierer ja keine Steine und sonstiges mehr mit links werfen, nicht wahr.

  • Egon am 09.01.2018 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Wenn ich die Postings richtig deute, dann sind die ach so Tierliebenden dagegen. Seltsamerweise ist diese Gruppe aber sonst nicht so heikel. Z.B. Neujahrsböller. Was ist der wirkliche Grund für die Ablehnung?

Die neusten Leser-Kommentare

  • copa bitch am 11.01.2018 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    insel

    das wäre endlich einmal eine gute Idee für die donauinsel und diese ganzen langen gebiete die im sommer stark besucht sind.... da haben auch die Pferde was davon anstatt in der Natur zu sein, als hinter einem diesel herschnuppern auf Pflastersteinen. nur weil jeder heut ein Handy hat heisst das nicht das er auch sofort hilfe rufen kann wenn er sie braucht....

  • Alex am 10.01.2018 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Mickey Maus

    Kennt jemand noch die alten Mickey Maus Serien in schwarz weiß mit dem dicken Sheriff auf dem viel zu kleinen Pferd? Sorry aber hatte grade meine eigenes kleines Hirnkino. :)

  • Of_Course am 10.01.2018 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht als Kompromiss

    Im Gelände wie z.B. Donauinsel, Prater, große Parkanlagen, Wienerberg usw. bin ich dafür! Ich kann nur meine persönlichen Erfahrungen vom Wienerberg beschreiben: Einsatz mit Auto bringt nichts! Mit Pferd ginge das sehr gut, sieht man auch mehr, wenn Typen im Gebüsch verschwinden.

  • Martina Kraf am 10.01.2018 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Also ich fände es toll! Auch auf der Donauinsel und in diversen Parks. Von oben sieht man ja auch viel mehr.

  • wendigo am 10.01.2018 09:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kavallerie siegt immer gegen Fußvolk

    Pferde geben der Polizei die Möglichkeit, randalierende Demonstranten mittels mehr PS abzudrängen,.. auch werden sich die Pferde entsprechend zu wehren wissen, und wenn jemand aufs Pferd hinhaut, braucht er sich nicht wundern wenns dementsprechend auskeilt und das Problem is erledigt. Die Berufsdemonstrierer möcht ich sehen, die nicht rennen, wenn ein Trupp Berittener in breiter Formation Steigbügel an Steigbügel die Straße heruntergetrabt kommt