Zeugin filmt alles

03. September 2018 17:28; Akt: 03.09.2018 19:24 Print

Video: Hier flutet Wasser Opernpassage am Ring

Starke Regenfälle haben letzte Nacht bei den Feuerwehren für über hundert Einsätze gesorgt: Keller, Unterführungen und Passagen wurden geflutet.

Wassereinbruch in der Opernpassage (Video: Video3)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Feuerwehren in Wien und Niederösterreich hatten in der Nacht auf Montag alle Hände voll zu tun. Starkregen, Überflutungen und Muren sorgten für mehr als 100 Unwettereinsätze. Auch in der Wiener Innenstadt kam es zu Wassereinbrüchen.

Umfrage
Haben Sie schon einmal ein extremes Unwetter erlebt?

In der Opernpassage am Wiener Ring floss das Regenwasser plötzlich aus dem Lüftungsschacht eines asiatischen Imbisslokals. "Das Wasser überflutete unser Geschäft. Wir mussten alle Kunden rausschicken und zusperren", so Howin Lee aus dem Asia Imbiss. Die Mitarbeiter wollten das Schlimmste verhindern und versuchten das Regenwasser aufzufangen. Dennoch mussten sie das Wasser letztendlich aus dem Geschäft schöpfen.

"Immer wieder wird unser Lokal überflutet"

Vor einigen Monaten ist das das erste Mal passiert - auch damals floss bei starkem Regenfall Wasser aus dem Lüftungsschacht. Seitdem kommt es immer wieder vor, dass die Menschen im Asia Imbiss im Nassen stehen. "Von der Stadt Wien war noch niemand hier, um sich die Sache anzuschauen", so Lee. Bleibt zu hoffen, dass die starken Regenfälle bald vorbei sind, auch wenn der Wetterbericht etwas anderes vorhersagt.

Aktuell: Am Montagabend regnete es in Wien wieder wie aus Eimern. Im besagten Asia Imbiss trat schon wieder Wasser ein, die Betreiber standen im Nassen.

Erneuter Wassereinbruch in der Opernpassage

Unser Reporter berichtet, dass in einem Abstellraum eines anderen Geschäfts das Wasser zu Boden prasselt, die Operntoilette überflutet ist, genauso wie die Nebenräume in der Passage. Die Besitzerin eines Schuhgeschäfts klagt ebenfalls an, ständig davon betroffen zu sein und ihre Ware dadurch unbrauchbar werde.

Die Wiener Berufsfeuerwehr war um 18.30 Uhr vor Ort und half die Lokale wieder trocken zu bekommen.

Wassereinbruch in der Wiener Opernpassage


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mz)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Free am 03.09.2018 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    Opernpassage gepfuscht

    Die Opernpassage wurde doch erst komplett saniert, das heißt da wurde gepfuscht und das von der öffentlichen Hand MA 28!

  • Maverick am 03.09.2018 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Experten für eigene Tasche

    Planung und Bauausführung: Rotzgrünes Wien.

  • Free am 03.09.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    @Der Steuerzahler

    Da muss ich Ihnen Recht geben, das heißt die Mariahilfer Straße ist ein Pfusch!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nebbichklopfer am 04.09.2018 06:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allüren

    Am besten lassen sich die Geschäftsbetreiber von der AK, einem der 500 Mietervereine oder gleich der Stadt Wien selbst beraten wie man am gegen den Miethai vorgeht. Sicher haben sie auch schon einschlägige Postwürfe bekommen oder die Plakate in der U-Bahn gelesen. Öfter schon Derartiges gemeldet, und nix ist passiert - geht gar nicht. Außer, man ist größter Hausherr Europas und trägt kein Risiko ob des munter sprudelnden Steuertopfs.

  • Andrea am 04.09.2018 05:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Regen in Wien

    So etwas Ähnliches hatte ich schon bei Starkregen im Schottentor erlebt. DasWasster rann von oben auf die Rolltreppen und unten sprudelte es zwischen den Schienen aus einem Kanal. Die Bim konnte gar nicht fahren.

  • Fritz Reisinger am 04.09.2018 04:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pech gehabt

    Wer ist verantwortlich? Petrus! Doch nicht der Vermieter.

  • Billy Jean King am 03.09.2018 22:37 Report Diesen Beitrag melden

    Vogel Strauß Taktik

    Das ist die rot grüne Stadtregierung . Es hat sich die Sache jemand angeschaut . Das wars . Passiert ist seither nichts mehr . Das Geschäft wird mehrmals geflutet . Egal . Hauptsache die Miete wird jedes Monat pünktlich überwiesen .

  • Free am 03.09.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    @Der Steuerzahler

    Da muss ich Ihnen Recht geben, das heißt die Mariahilfer Straße ist ein Pfusch!