Alte Donau

13. August 2017 12:36; Akt: 13.08.2017 12:54 Print

45 Minuten Kampf, dann war Riesen-Wels an Land

2,10 Meter lang, mehr als 70 Kilo schwer: Hobbyfischer Gerhard M. hat am Freitag Vormittag einen riesigen Fang gemacht.

Statt eines Karpfens hatte Gerhard S. plötzlich einen riesen Brocken am Haken! (Bild: Leserreporter)

Statt eines Karpfens hatte Gerhard S. plötzlich einen riesen Brocken am Haken! (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es hätte ein gemütlicher Ausflug ans Wasser werden sollen, ohne große Aufregung. Aber es artete in 45 Minuten schweißtreibenden Kampfes aus: Gerhard M. aus Wien wollte in der Alten Donau einen Karpfen angeln, stattdessen biss ein Riesen-Wels an.

Nur mit viel Kraft und Ausdauer gelang es dem Hobbyfischer, den gigantischen Raubfisch an Land zu ziehen. Der Wels maß 2,10 Meter und war mehr als 70 Kilo schwer, berichtet er stolz. Der Wiener zückte sein Handy und dokumentierte den Fang, dann durfte der Wels wieder in seinen Lebensraum zurückkehren.

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 13.08.2017 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wels

    Wahrscheinlich für das Abendessen zu fett und zu groß

    einklappen einklappen
  • Preibisch am 14.08.2017 04:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    Gratuliere zu diesen schönen Fang

  • galomir am 13.08.2017 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Moby Wels, Ahabs Untergang

    Gigantischer Raubfisch? Also 70kg hat der drahtige Angler selber auch ... und hoffentlich heilt dem Wels sein vom Angelhaken gepeinigtes Maul wieder schön aus.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ippi_opa am 14.08.2017 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fischerlatein

    Hab einmal in einer Fischfabrik gearbeitet, hatte dort eine verantworungsvolle Aufgabe. Mußte den Fischen die Augen zu machen bevor sie in die Dose kamen.

  • steffen am 14.08.2017 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    karpfen

    mit ner 16ner schnur auf karpfen und dann an waller drann.der ist ihm wohl entgegengeschwommen.ha,ha

  • Alfred G am 14.08.2017 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    4 Pfoten

    Wenn so ein Wels 4 Pfoten hätte dann wären die Tierschützer schon da. Aber so ein Fisch kann halt nicht schreien und mit dem Schwanz wedeln, darum ist das schon in Ordnung so einen Fisch zu quälen.

  • Preibisch am 14.08.2017 04:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    Gratuliere zu diesen schönen Fang

  • Herbert Kappel am 13.08.2017 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Karamba

    Und wo ist das Angler Latein ? Geil .

>