170 Einsätze insgesamt

01. Januar 2017 09:53; Akt: 18.01.2017 03:42 Print

Balkonbrand in der Absberggasse, Haus evakuiert

Die Feuerwehr Wien hatte zum Jahreswechsel wie jedes Jahr alle Hände voll zu tun. Allein zwischen 19 Uhr und 6 Uhr gab es 170 Einsätze. Keinen "guten Rutsch" hatten die Bewohner eines Hauses in der Absberggasse, kurz vor Mitternacht geriet ein Balkon in Brand.

Fehler gesehen?

Die Feuerwehr Wien hatte zum Jahreswechsel wie jedes Jahr alle Hände voll zu tun. Allein zwischen 19 Uhr und 6 Uhr gab es 170 Einsätze. Keinen "guten Rutsch" hatten die Bewohner eines Hauses in der Absberggasse, kurz vor Mitternacht geriet ein Balkon in Brand.


Auf einem Balkon der Wohnung in der Absberggasse waren Gartenmöbel in Brand geraten. Die Bewohnerin wurede erst durch Zurufe auf den Brand aufmerksam, konnte dann aber noch selbst aus der Wohnung flüchten.

Innerhalb kürzester Zeit brannte der gesamte Balkon lichterloh, über die zerbrochene Scheibe drangen die Flammen auch in die Küche und das Wohnzimmer ein. Das Stiegenhaus und der Innenhof der Wohnanlage wurden stark verraucht.

Als die Feuerwehr eintraf riefen einige Hausbewohner von ihrem Fenster aus um Hilfe. Sie wurden von den Florianis evakuiert. Eine andere Truppe der insgesamt 25 Einsatzkräfte startete den Brandangriff von innen und außen. Das Stiegenhaus musste entlüftet werden.

Einige der evakuierten Personen wurden im Anschluss von der Rettung betreut, konnten aber - bis auf die Bewohnerin der Brandwohnung - wieder zurück in ihre Wohnung.

Brandursache

Ob der Brand in der Absberggasse durch Böller oder Feuerwerkskörper ausgelöst wurde, konnte noch nicht ermittelt werden. Es war jedenfalls nicht der einzige Einsatz für die fleißigen Feuerwehrmänner. Allein zwischen 19 Uhr und 6 Uhr in der Früh gab es um die 170 Einsätze.

>