3 Bewohner eingeschlossen

12. Juni 2012 11:25; Akt: 12.06.2012 12:19 Print

Brand macht Stiegenhaus zu Rauchgas-Falle

Bange Momente für die Bewohner eines Mietshauses in Wien-Landstraße: Aufgrund eines Brandes im Keller des Gebäudes füllte sich das Stiegenhaus mit gefährlichem Rauch. Zwei Menschen wurden bei dem Vorfall verletzt.

Fehler gesehen?

Bange Momente für die Bewohner eines Mietshauses in Wien-Landstraße: Aufgrund eines Brandes im Keller des Gebäudes füllte sich das Stiegenhaus mit gefährlichem Rauch. Zwei Menschen wurden bei dem Vorfall am Montag verletzt.

Das Feuer brach laut Polizeibericht gegen 20.25 Uhr aus. Die Bewohner des Hauses auf der Weißgerberlände liefen im Zuge der darauffolgenden Rauchentwicklung im Stiegenhaus in den Innenhof. Drei Personen konnten sich jedoch nicht mehr rechtzeitig aus ihren Unterkünften retten.

Die vom Rauch eingeschlossenen Menschen mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Zwei 19-jährige Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht. Laut ersten Informationen dürfte der Brand vom Stromverteilerkasten im Kellergeschoß seinen Ausgang genommen haben.

>