Menschenmassen und Warteschlangen

08. Februar 2018 14:19; Akt: 08.02.2018 14:37 Print

Schnäppchen-Jäger stürmen C&A Filialen

Seit Donnerstag gibt das Modehaus C&A auf bereits reduzierte Artikel nochmals minus 50 % . "So viele Leute habe ich hier noch nicht gesehen", so eine Leserin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schnäppchenjäger stürmen seit Donnerstagmorgen die C&A-Filialen der Landeshauptstadt. Vom 8. bis zum 12. Februar gibt es dort alle bereits reduzierten Waren noch einmal um minus 50 Prozent. Das lassen sich passionierte Rabatt-Freunde nicht zweimal sagen.

Umfrage
Gehen Sie im Ausverkauf shoppen?
9 %
26 %
52 %
13 %
Insgesamt 185 Teilnehmer

"In einer halben Stunde war alles was gut ist weg"

Eine "Heute"-Leserin schickte uns einen Schnappschuss von ihrem Vormittags-Einkauf am Donnerstag in der C&A-Filiale am Reumannplatz (Wien-Favoriten). "So viele Leute habe ich hier noch nie gesehen", sagt sie. "Innerhalb einer halben Stunde war alles, was gut ist, weg".

Ihre Freundin shoppte derweil im Donauzentrum. Dort hatte sich laut ihren Angaben bereits eine mindestens 50 Mann große Warteschlange vor dem Geschäft gebildet, bevor die Filiale überhaupt geöffnet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

(mp)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Prinzessin am 08.02.2018 14:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist das?

    In welchem Land ist das? Sehe nur Kopftücher?! Ist das wirklich in Wien? Wahnsinn.... Alle anderen haben für solche Schnäppchen keine Zeit, weil sie arbeiten müssen.... irgendwie läuft hier etwas gewaltig schief... finde den Fehler...

    einklappen einklappen
  • Wienerin am 08.02.2018 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    C&A Wien oder doch eher Istanbul?!

    Fällt euch was auf auf den Fotos?! Ist das wirklich in Wien?

    einklappen einklappen
  • Josef F. am 08.02.2018 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja ...

    ... der Kopftuchanteil liegt bei geschätzten 70% ... achja, die Österreicher müssen Vormittags ja arbeiten

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mela ich am 10.02.2018 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Sau komisch

    Es gibt Tage , da sollte man rein nur aus Sicherheitsgründen, gewisse Geschäfte und Umgebung meiden. Ausser man möchte wieder mal so richtig lachen.

  • azzurrogirl am 09.02.2018 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Es sind Ferien!

    Da haben auch viele frei!

  • Spaltpilz am 08.02.2018 19:53 Report Diesen Beitrag melden

    Balkan Sale

    So viele Leute habe ich noch nie gesehen!Ja,aber schaut Euch mal um,wer bei C&A kauft!Jedesmal wenn es Aktionen gibt,wird günstig eingekauft und oft jedes Stück mehrmals und dann vielleicht in der Heimat zu Geld gemacht.Jedenfalls weiß ich,dass Viele mit Sale-Waren gute Geschäfte machen unter den eigenen Landsleuten!

  • franka am 08.02.2018 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    früher

    mal War C&a eines meiner liebsten Bekleidungsgeschäfte.das ist dermaßen heruntergekommen ,schlimm. C&a hat nicht nur an Qualität verloren sondern auch die Mitarbeiter sind zum großen Teil keine Österreicher mehr.das heißt aber auch das es keine Beratung gibt da sie nicht Deutsch kann

    • Sonnenschein am 10.02.2018 11:10 Report Diesen Beitrag melden

      Ich

      finde diese Verurteilung recht witzig. In unserer kleinen Filliale sind 19 österreichische Angestellte die fließend deutsch sprechen. Die anderen die Sie sehen sind von Leihfirmen die leider die Filliale wieder aufräumen müssen die die Kunden verursachen. Wenn es diese Verunreinigungen nicht gäbe dann hätten wir natürlich mehr Zeit zu beraten. Glauben Sie mir uns wäre es auch lieber sich mehr um den Kunden zu kümmern und nicht immer den ganzen Tag die Ware von den Gaderoben aufzuheben und zu schlichten sodas wir den nächsten Tag das Geschäft wieder rein aufsperren können.

    einklappen einklappen
  • I bin a Ausländer!!! am 08.02.2018 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Dank an die Nicht-Österreicher

    Dank der Ausländer wird die heimische Wirtschaft etwas angekurbelt. Was wäre das Land nur ohne uns geworden?!