Das ging daneben

08. Dezember 2017 12:13; Akt: 08.12.2017 15:51 Print

Car2go verbrachte die Nacht in Merkur-Graben

Dieser Auspark-Versuch endete im Graben auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in Wien. "Passiert öfter", meinte eine Mitarbeiterin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch schnell ein paar Sachen beim Merkur kaufen kurz bevor er schließt und dann ab nach Hause: Das könnte sich der Fahrer dieses Car2gos, Donnerstagabend gegen 19 Uhr, vor seinem ungewollten Auspark-Fail gedacht haben...

Umfrage
Hand aufs Herz: Ist oder wäre Ihnen das auch schon einmal (fast) passiert?
9 %
5 %
80 %
4 %
2 %
Insgesamt 92 Teilnehmer

...ABER schnell ging es dann nicht. Beim Ausparken landete er auf dem Kundenparkplatz der Merkur-Filiale in der Jedleseerstraße (21. Bezirk) in einem Graben.

Misslungenes Manöver

Das halbe Fahrzeug, inklusive beider Vorderreifen, hing in der begrünten Mulde. An ein Vor- oder Zurückschieben war nicht mehr zu denken. Das Car2go steckte fest.

Mehrere Kunden versuchten Auto rauszuziehen

"Heute"-Leser Georg D. stieß wenige Minuten nach dem misslungenen Auspark-Versuch zum Ort des Geschehens. Gemeinsam mit anderen Merkur-Kunden versuchte er das Car2go aus seiner ungünstigen Lage zu befreien. Unter die Vorderreifen schoben die Hilfsbereiten Paletten, während sie sich mit vereinten Kräften hinten auf das Auto lehnten.

ÖAMTC schleppte Auto erst am nächsten Tag ab

Wie Leserreporter Georg D. im Gespräch mit "Heute" erzählt, halfen die Befreiungsversuche jedoch nicht. Das Car2go bewegte sich nicht vom Fleck. Also rief der Lenker den ÖAMTC.

Ihm wurde gesagt, dass vor 3 Uhr kein Wagen mehr anrücken könne. Die Schranken des Merkur-Parkplatzes drohten jedoch des Nächstens zu schließen...Also einigte man sich darauf, dass das Auto am Freitagmorgen um 8 Uhr abtransportiert wird. So verbrachte das Auto eine Nacht im Graben. Mittlerweile wurde es abgeschleppt.

"Interessant war, dass eine Merkur-Mitarbeiterin meinte, dass sich in diesem Jahr ähnliche Vorfälle schon öfters ereignet haben."
, erzählt Leserreporter Georg D. abschließend.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl Huber am 08.12.2017 15:08 Report Diesen Beitrag melden

    Das war ein teurer Einkauf

    1000 EUR Selbstbeteiligung für Mercedes Fahrzeuge bei Car2Go, Abschleppkosten, Bearbeitungsgebühren .... Unter 1500 EUR wird der Fahrer nicht rechnen dürfen.

    einklappen einklappen
  • Christine am 08.12.2017 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merkur Parkplatz

    Ja wenn das schon öfter passiert ist warum macht man da nichts dagegen? Der alte Parkplatz von früher war viel besser!

    einklappen einklappen
  • Hub Ert am 08.12.2017 19:53 Report Diesen Beitrag melden

    Pech gehabt

    Passiert auch regelmäßig in Asten am Parkplatz vom EKZ Frunpark! Die Gräben dienen der Entwässerung des Parkplatzes, ansonsten müßte ein aufwändiges Kanalsystem zur Parkplatzentwässerung installiert werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erik am 11.12.2017 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Auto

    Bei vielen Einkaufszentren passiert das, früher hat es diese Rinnen auch nicht gebraucht. Was solls, entweder man kann Auto fahren oder lässt es bleiben.Gibt genug Öffis!! Leider mehr FS-Besitzer aber immer weniger die auch fahren können!!

  • flipflop am 09.12.2017 00:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unkonventionelle Automatik

    Diese Fahrzeuge haben einen Wählhebel an der Lenksäule für den Gang, nach amerikanischem Vorbild. Vorteil: Es schaut schick aus und verbraucht keinen Platz in der Mittelkonsole. Nachteil: Es könnte für "Gelegenheitsfahrer" verwirrend sein. Um in den Vorwärtsgang zu kommen drückt man den Hebel ganz nach unten, für den Rückwärtsgang nach oben. Eventuell hatte der Fahrer das verwechselt und dachte, wenn ich rückwärts aus der Parklücke raus will drück ich den Hebel auch einfach nach unten.

  • Poidinger am 08.12.2017 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falle

    Wann wird der Schmarrn rndlich verboten. Ich kann auch nicht einen Kanaldeckel weggeben, damit das Wasser abläuft. Der Merkur sollte verklagt werden.

    • hueher am 09.12.2017 00:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Poidinger

      beim Autofahren sollte man sein Hirn einschalten......

    einklappen einklappen
  • Hub Ert am 08.12.2017 19:53 Report Diesen Beitrag melden

    Pech gehabt

    Passiert auch regelmäßig in Asten am Parkplatz vom EKZ Frunpark! Die Gräben dienen der Entwässerung des Parkplatzes, ansonsten müßte ein aufwändiges Kanalsystem zur Parkplatzentwässerung installiert werden.

  • Schukraid am 08.12.2017 15:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aja

    ich glaub ja eher das er dachte einfach grade drpber fahren parkt eh kein auto gegenüber... oft vergisst man das einfach und fährt los. und dann fährt man natürlich mit bissel schub weil man vergisst das der graben da ist .... woher ich das denke? ich hab öfters den falschen gang mal drin beim rückwärts fahren aber sobald das auto sich nur 1 cm meter bewegt sofort bremse und richtigen gang enlegen weil keiner kann mir erzählen das er bekm rückwärts fahren soschnell rausfährt das es ihn über die steinkante da drüber haut da muss man schon eher nach vorwärts fahren und aug den graben vergessen... ausrede ist halt nur falscher gang drin oder bremse mit pedal gas verwechselt aber bitte genau?