Leserreporter

06. Februar 2018 07:22; Akt: 06.02.2018 07:44 Print

Dachbrand und Explosion in Wien-Floridsdorf

Ein Dachstuhl ging am Montag Abend in Flammen auf – gefährlicher Einsatz für die Feuerwehr, denn dort waren Gasflaschen gelagert.

Video: Leserreporter Johanna K. und Nina P.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Detonation hallte zu Wochenbeginn kurz vor 19 Uhr durch den Wiener Stadtteil Stammersdorf: Das Dachgeschoss eines in bau befindlichen Hauses fing aus noch ungeklärter Ursache Feuer, mindestens eine dort gelagerte Gasflasche explodierte. "Wir bekämpften den Brand von innen, von außen und mit Hilfe einer Drehleiter", so ein Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr zu "Heute". "Die restlichen Gasflaschen konnten wir rechtzeitig kühlen."

Die Einsatzkräfte rückten mit 27 Feuerwehrleuten und sechs Fahrzeugen aus. Als sie an der Kreuzung Johann-Weber-Straße/Herrenholzgasse ankamen, stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Die Florianis konnten aber verhindern, dass das Feuer auf andere Gebäude übergriff. Weil das Haus noch in Bau war, mussten keine Bewohner in Sicherheit gebracht werden, niemand wurde verletzt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.