Zwei Schlafende

16. Januar 2016 21:22; Akt: 03.02.2016 03:40 Print

Dornröschenschlaf einer Zielpunkt-Filiale

Nach der Insolvenz der Supermarktkette Zielpunkt haben bereits 112 Filialen in Wien geschlossen, die übrigen warten noch darauf, dass andere Handelsketten zuschlagen. In Penzing erweckten am Samstag zwei schlafende Männer den Eindruck, ihre Filiale sei im Dornröschenschlaf.

Fehler gesehen?

Nach der Insolvenz der Supermarktkette in Wien geschlossen, die übrigen warten noch darauf, dass andere Handelsketten zuschlagen. In Penzing erweckten am Samstag zwei schlafende Männer den Eindruck, ihre Filiale sei im Dornröschenschlaf.


Von der Spindel gestochen, fällt Dornröschen im Märchen in einen tiefen Schlaf und warten auf den Prinzen, der sie wachküsst. Die Zielpunkt-Filialen tun es ihr gleich, denn für die verbliebenen Standorte werden .

Zwei Männer in der Zielpunkt-Filiale in der Hütteldorferstraße 151 in Penzing dürften den Dornröschenschlaf wörtlich genommen haben und schliefen auf dem ungemütlichen Kassenpult. "Heute"-Leser Lufti Mehmeti knipste die kuriose Szene.

Die Filiale gehört laut offizieller Liste zu jenen, die noch bis Ende Jänner geöffnet haben, sofern die Waren nicht schon ausverkauft sind.

>