Cover-up-Gewinnspiel

25. April 2018 19:51; Akt: 25.04.2018 20:01 Print

Feinste Sticheleien bei "Die Tätowiener"

Acht der besten Tätowierer Wiens haben sich hier zusammengeschlossen. Jeder Raum erzählt eine eigene Geschichte. Powerfrau Esther stellt ihr Studio vor.

Zum Thema
Fehler gesehen?

90 Jahre geballtes Tattoo-Know-How haben die insgesamt acht Tattoo-Künstler von "Die Tätowiener" gemeinsam auf dem Buckel. Sie zählen zu den besten Tattoo-Artists in Wien und haben sich in dem gemütlichen Studio in der Schuselkagasse (Wien-Rudolfsheim) vor zwei Jahren zusammengeschlossen.

"Wir sind keine Zahnarztpraxis, sondern ein Tattoo-Studio. Darum wollen wir eine gemütliche, kreative Atmosphäre schaffen die inspiriert", so Besitzerin Esther.

Jeder Raum erzählt hier eine eigene Geschichte. Natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene-Standards, wie Esther betont. "Da gibt es sehr strenge Vorlagen und Kontrollen, so die Vollblut-Tätowiererin.

Jeder Künstler ist mit Herzblut dabei und auf seine eigene Stilrichtung spezialisiert:

Von zarten Schriftzügen über aufwendige Mandalas, Dotwork, Asiatische Tattoos, Blackwork, New & Old School, Trash Polka, Geometrische Tattoos, Scratchwork bis zum Ganzkörper-Konzept.

Spezial-Angebot für Gewinner

Jeder der acht Tattoo-Künstler wird einem Gewinner unseres Cover-up-Gewinnspiels, in seinem eigenen Stil ein neues Tattoo entwerfen. Dieser hat dann die Qual der Wahl und muss sich für
eine der acht Möglichkeiten entscheiden.

"Heute" schenkt Ihnen ein Cover-up

Gewinnen Sie ein Cover-up von einem der besten Tätowierer Wiens. Alles was Sie dafür tun müssen ist uns ein Foto oder Video von Ihrem schlimmsten Tattoo zu schicken, uns zu erzählen wie es dazu kam und weshalb Sie ein Cover-up möchten.

Laden Sie Ihr Foto/Video einfach direkt hier (siehe Buttons rechts) hoch. Oder Sie schicken ein Mail an community@heute.at. Alle Infos zum Gewinnspiel finden Sie hier.

Tattoo-Gewinnspiel: Cover-Up


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.