Flammen in Station

07. Februar 2018 19:14; Akt: 07.02.2018 19:41 Print

Feuerwehr rückte zu Mistkübel-Brand in U1 aus

Am Mittwochnachmittag kam es in der U-Bahnstation Vorgartenstraße zu einem Brand. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Gegen 17.00 Uhr kam es in der U-Bahn-Station Vorgartenstraße zu einem Brand.  (Bild: Leserreporter)

Gegen 17.00 Uhr kam es in der U-Bahn-Station Vorgartenstraße zu einem Brand. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus bisher unbekannter Ursache fing in der U1-Station Vorgartenstraße am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr ein Mistkübel an zu brennen. Sofort wurden die Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr alarmiert.

Als die Florianis wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen, war der Brand bereits abgelöscht. Dennoch kontrollierten die Feuerwehrmänner den Mistkübel und sicherten ihn vor einer weiteren Entflammung ab. Verletzte gab es keine.

(mz)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RL74HM2 am 07.02.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Handfeuerlöscher in jeder Station

    Die Fahrgäste hätten sofort den Handfeuerlöscher nehmen sollen, dann würden sie einen solchen Feuerwehreinsatz vermeiden können! Das Problem ist, es sind teilweise Pulverlöscher installiert und dort reicht eigentlich ein Schaumlöscher (Brandklassen A und B)!

    einklappen einklappen
  • Hondo am 08.02.2018 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    Dunkle Gestalten....

    Bei diesen dunklen Gesellen die sich dort rumtreiben ist es ein Wunder das nicht mehr passiert dort.

  • Wienerin 1120 am 08.02.2018 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Eich hoch auf uns

    Und alle leute schauen nur doof! Wasserflasche wie auch immer nehmen/holen und drüber schütten .. könnte der Brand leicht gelöscht werden .. aber neeeeeeeein .. wir schauen brav alle weg - geht mich ja nix an ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 08.02.2018 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es muss nicht Crisu sein, aber ...

    Kann eine solche Kleinigkeit nicht von Stationswarten oder Securities erledigt werden. Feuerwehreinsätze sind ja teuer, soviel ich weiß.

    • Nikitaki am 09.02.2018 11:18 Report Diesen Beitrag melden

      Es muss nicht Grisu sein , aber....

      @Konfusius Das ist schon richtig, aber auch wenn ein Brand gelöscht ist muss die Feuerwehr kommen und kontrollieren ob es zu keiner Rückzündung kommt. Wäre zum Beispiel auch blöd wenn ich jemand reanimiere und der Rettung sag, er lebt eh wieder

    einklappen einklappen
  • Wienerin 1120 am 08.02.2018 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Eich hoch auf uns

    Und alle leute schauen nur doof! Wasserflasche wie auch immer nehmen/holen und drüber schütten .. könnte der Brand leicht gelöscht werden .. aber neeeeeeeein .. wir schauen brav alle weg - geht mich ja nix an ;-)

  • Hondo am 08.02.2018 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    Dunkle Gestalten....

    Bei diesen dunklen Gesellen die sich dort rumtreiben ist es ein Wunder das nicht mehr passiert dort.

  • RL74HM2 am 07.02.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Handfeuerlöscher in jeder Station

    Die Fahrgäste hätten sofort den Handfeuerlöscher nehmen sollen, dann würden sie einen solchen Feuerwehreinsatz vermeiden können! Das Problem ist, es sind teilweise Pulverlöscher installiert und dort reicht eigentlich ein Schaumlöscher (Brandklassen A und B)!

    • Doris Burda am 07.02.2018 22:00 Report Diesen Beitrag melden

      @RL74HM2

      Warum sehen Sie es als Problem dass Pulverlöscher installiert sind??

    • RL74HM2 am 08.02.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

      Nachteile von Pulverlöschern

      Ein Pulverlöscher eignet sich eigentlich für den Einsatz im Freien, bei Kälte und für das Auto, weil Sie sonst durch dessen Einsatz die Sicht zum Brandherd wegnimmt! Einzig der Preis ist besser als bei Schaumlöschern!

    • Grisu 77 am 08.02.2018 13:04 Report Diesen Beitrag melden

      Herr

      @RL74HM2 ...absolut richtig! ;) ...und die möglichen Atemwegsreizungen in geschlossenen bzw. teilgeschlossenen Räumen sind natürlich auch nicht zu vernachlässigen! Auch die Umgebungsschäden, durch die Pulverausdehnung in geschlossenen Objekten, sind erwähnenswert. Fazit: Pulverlöscher = preiswert & effizient zur Kleinbrandbekämpfung u. Brandeindämmung zudem besser als der sprichwörtliche "Stein aufn Schädel", ABER es gibt je nach Anwendungsbereich bessere Alternativen.

    einklappen einklappen