Leserreporter

15. Mai 2018 18:17; Akt: 15.05.2018 18:18 Print

Feuerwehr rückte zum Tierkrematorium aus

Feueralarm bei der Tierverwertung? Nicht ganz: Die Florianis waren nur im Einsatz, um den Notfall zu proben.

Feuer im Krematorium? Die Einsatzkräfte rückten zur Tierverwertung aus! (Bild: Leserreporter)

Feuer im Krematorium? Die Einsatzkräfte rückten zur Tierverwertung aus! (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Wiener Berufsfeuerwehr hat am Dienstag Nachmittag eine Übung beim Tierkrematorium in Simmering abgehalten. Ziel war laut einem Sprecher jene Maßnahmen zu proben, die bei Seuchengefahr schlagend würden.

Wenn Tiere angeliefert werden, die an einer ansteckenden Krankheit gestorben sind, müssen unter Umständen Gegenstände oder Fahrzeuge fachgerecht gereinigt werden. Die Berufsfeuerwehr kann in diesen Fällen mit ihren Löschleitungen das nötige Wasser bereitstellen.

Ein "Heute"-Leserreporter teilte das Foto mit unserer Community. Haben Sie auch ein spannendes Foto? Laden Sie es ganz einfach per App hoch und erhalten Sie bei Abdruck in der Zeitung 50 Euro als Dankeschön!

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schani am 15.05.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Was da

    in letzter Zeit so alles geübt wird stimmt mich ein wenig nachdenklich. ( Gebäude beschützen, Kasernen werden zu eigenständigen Orten usw. ) Jedes Sackerl, Koffer, Tasche bringt Strassensperren, Gebäuderäumungen usw. Verschweigt Ihr uns was ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schani am 15.05.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Was da

    in letzter Zeit so alles geübt wird stimmt mich ein wenig nachdenklich. ( Gebäude beschützen, Kasernen werden zu eigenständigen Orten usw. ) Jedes Sackerl, Koffer, Tasche bringt Strassensperren, Gebäuderäumungen usw. Verschweigt Ihr uns was ?

    • Feiawerka am 15.05.2018 19:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Schani

      Sollten sie Sportler sein werden sie wahrscheinlich auch jede Woche trainieren, genauso ist dies bei Einsatzkräften. Die Kasernen sollen sich bei einem länger dauernden Stromausfall eigens versorgen können und eventuell die Bevölkerung teilweise auch, und nein ein Blackout muss nicht durch einen Terroranschlag ausgelöst werden...

    • FWkler am 16.05.2018 07:07 Report Diesen Beitrag melden

      Oje

      Genau, die freiwillige Feuerwehr übt - da Krieg steht bevor ;)

    • Schani am 16.05.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      @FWkler,@Feiawerka

      Sorry aber habe vergessen es mit Iron off/on zu versehen. Freut mich doch das es welche gibt die darauf anspringen wie ein 8 Zylinder Diesel " lach"

    einklappen einklappen