Tot in Wohnung gefunden

11. Juli 2018 20:13; Akt: 12.07.2018 08:10 Print

Frau in Wiener Seestadt gestorben

Einen traurigen Einsatz hatte die Berufsrettung Wien am Mittwoch in der Seestadt Aspern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Kreislaufstillstand" lautete der Notruf am Mittwochnachmittag bei der Berufsrettung Wien. Mit einem Rettungshelikopter rückten die Einsatzkräfte in die Seestadt Aspern (Wien-Donaustadt) aus.

Frau verstarb in Wohnung

Leider zu spät. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die 54-jährige Frau bereits tot. Die Einsatzkräfte fanden sie leblos in ihrer Wohnung und konnten nichts mehr für sie tun. Der Rettungsheli flog ohne Patientin wieder davon. Warum die Dame einen Kreislaufstillstand erlitt, ist nicht bekannt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pater Pius am 11.07.2018 23:39 Report Diesen Beitrag melden

    So schnell kann es gehen

    werden wir uns bewußt, dass unser Dasein auf Erden ein endliches ist und wir jederzeit plötzlich vor unserem Richter dem Allmächtigen treten müssen. Leben wir also so dass wir uns für unsere Taten nicht schämen müssen sondern stolz darauf sein können und in Frieden gehen können.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Pater Pius am 11.07.2018 23:39 Report Diesen Beitrag melden

    So schnell kann es gehen

    werden wir uns bewußt, dass unser Dasein auf Erden ein endliches ist und wir jederzeit plötzlich vor unserem Richter dem Allmächtigen treten müssen. Leben wir also so dass wir uns für unsere Taten nicht schämen müssen sondern stolz darauf sein können und in Frieden gehen können.

    • Gasttt am 12.07.2018 01:24 Report Diesen Beitrag melden

      ...

      Jeder weiß um seine Sterblichkeit. Deswegen soll man aber nicht leben, als wäre jeder Tag der letzte. Sich den Tod ständig vor Augen zu führen, ist schwachsinnig...

    • Karl am 12.07.2018 07:11 Report Diesen Beitrag melden

      Predigt

      Allmächtiger, verschont uns vor einer Predigt! Und hören Sie bitte mit dem 'WIR' auf. Sprechen Sie doch einfach nur für sich selbst und indoktrinieren sie sich weiter selbst. Die HEUTE als Tempel zu missbrauchen geht gar nicht.

    einklappen einklappen