Leserreporter

10. Februar 2018 10:57; Akt: 10.02.2018 11:19 Print

Hier rollen US-Panzer durch Wien-Simmering

Am Freitag wurde wieder schweres Kriegsgerät durch Österreich transportiert. "Heute"-Leser Antonijo knippste die Panzer in Wien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Zug mit Panzerhaubitzen und dazugehörigen Transportfahrzeugen durchquerte Ende der Woche die Bundeshauptstadt. Am Freitag um 17.30 Uhr sichtete ein Leser die tonnenschweren Stahlkolosse in Simmering und teilte die Fotos mit der "Heute"-Community.

Umfrage
Sollte Österreich fremde Truppentransporte verbieten?
53 %
7 %
40 %
Insgesamt 1063 Teilnehmer

Was es damit auf sich hat? Es handle sich dabei "um einen ordnungsgemäß angemeldeten Transport der US Streitkräfte von Deutschland nach Ungarn", heißt es aus dem Verteidigungsministerium.

Es ist nicht das erste Mal, dass ausländisches Militär das neutrale Österreich durchquert. "Die Grundlage für die Durchfahrt ist das Truppenaufenthaltsgesetz 2001", heißt es. Der Transit könne genehmigt werden, soweit nicht völkerrechtliche Verpflichtungen, außenpolitische Interessen entgegenstehen und wenn kein Kriegsmaterial transportiert wird, dessen Entwicklung der Herstellung oder Einsatz nach österreichischer Rechtsordnung unzulässig ist."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • stealth71 am 10.02.2018 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mag sein,

    dass das Verteidigungsministerium kein Problem darin sieht, aber ein politisches Problem gibt es schon. Die Türkei hat uns aus Rache aus der Natopartnerschaft hinausgeschmissen. Dazu haben weder die USA noch (eigentlich der viel größere Skandal) unsere EU Partner für uns Partei ergriffen. Es würde die NATO sehr viel Geld kosten, Transfers nach Ungarn oder Italien nicht über Österreich abwickeln zu können, aber der Kniefall gegenüber der Türkei sollte eigentlich genau diese Konsequenzen haben, da wäre eine starke Außenministerin gefragt. Österreich kann sich sehrwohl erlauben, Flagge zu zeigen

    einklappen einklappen
  • Anton am 10.02.2018 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Was passiert

    wenn einer unserer "Entscheidungsträger" nicht spurt oder gar aufmuckt und auspacken will kann man vielleicht anhand des "interessanten Selbstmords" des Verteidigungsministers Karl Lütgendorf im Jahre 1981 erkennen

  • j.l. am 10.02.2018 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    panzer sind aber nunmal

    kriegsgeräte, somit hat sich die regierung strafbar gemacht und muss strafrechtlich verfolgt werden. erst nach ungarn und dann möglicherweise in kriegsgebiete das geht so gar nicht

Die neuesten Leser-Kommentare

  • E.j.Peschetz am 13.02.2018 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wozu Zigtausende GIs in Europa?

    Da an der Ostfront Europas bereits Canadische Einheiten in Stellung sind , von denen die Soldaten nicht wissen warum Sie dort sind , bin ich dagegen . Den Amerika hat schon Zigtausende GIs an Europas Grenzen zusammen gezogen , ohne Feindursache. Den Feind Europas , der aus dem Süden und Afrika bis uns einfällt , gewollt oder nicht gewollt , sehen unser Blinden EU POLITIKER NICHT!

  • Bernhard Walser am 11.02.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Man sollte eigentlich alles, was mit Krieg, Mord und Totschlag zu tun hat verbieten, als neutrales Land erst recht!

  • Van Degen am 11.02.2018 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neutral oder doch nicht

    Warum wird das genehmigt wir sind Neutral oder doch nicht wo bleiben hier die zahlreichen Aufschreie der gut Menschen

  • Theo am 11.02.2018 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    ThaÖsi

    An die 41% die abgestimmt haben für "Nein, hier ist Diplomatie angebracht"...... Panzer und Diplomatie in einem Satz geht so gesehen gar nicht..... Panzer bedeuten Zerstörung und damit wird gedroht. Und droht man, kann von Diplomatie keine Rede mehr sein an sollte diese Transporte verbieten

  • VORMALS Peter am 11.02.2018 04:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    WO SIND DIE PANZER?

    Also ich sehe auf den Fotos alles mögliche, aber nur keine Panzer!

    • Luna am 11.02.2018 07:15 Report Diesen Beitrag melden

      Auf den Schienen

      und nicht auf der Straße

    einklappen einklappen