Feuer in Simmering

19. Juli 2018 09:13; Akt: 19.07.2018 09:17 Print

Mit Motorsägen zum Brand vorgekämpft

Auf einem verlassenen Lagerplatz ist ein Feuer ausgebrochen – die baufällige und verwilderte Lokalität erschwerte das Löschen.

Video: Leserreporter
Zum Thema
Fehler gesehen?

33 Wiener Feuerwehrleute schlugen sich die Nacht auf Donnerstag in Simmering um die Ohren. Um etwa 1 Uhr brach auf einem baufälligen Lagerplatz in der Hallergasse ein Brand aus. Weil das unzugängliche Gelände verwildert und überwuchert war, mussten die Florianis Kettensägen einsetzen und konnten erst danach mit dem Löschen beginnen.

Als die Vegetation gebändigt war, hieß es "Wasser marsch!". Zur besseren Wirksamkeit wurde dem Löschwasser noch Schaummittel beigemischt, erklärte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr gegenüber "Heute". Eigens herbeigeschafftes Flutlicht sorgte unterdessen für Sicht.

Erst um etwa drei Uhr konnte Brand aus gegeben werden. Die Ursache für das Feuer ist unklar, Ermittlungen laufen. Es gibt keine Berichte über Verletzte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.