Biker in Lebensgefahr

17. Juli 2018 14:44; Akt: 17.07.2018 17:41 Print

Motorrad bei Crash in zwei Teile geteilt

In der Ottakringer Straße kam es am Dienstag zu einem schweren Unfall: Ein Biker krachte mit einem Klein-Lkw zusammen. Das Wrack flog in einen Schanigarten.

Bildstrecke im Grossformat »
Schwerer Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Schwerer Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Schwerer Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ottakringer Straße. Ein junger Biker kämpft um sein Leben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen 13.20 Uhr kam es in der Ottakringer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall: Aus bisher ungeklärten Ursache kollidierte ein Motorradfahrer mit einem Klein-Lkw an einer Kreuzung.

Die Wucht des Aufpralls war dabei so groß, dass das Bike in zwei Teile zerfiel und das Wrack in den Schanigarten eines Lokals flog.
Augenzeugen berichten gegenüber "Heute", der Biker sei Stadtauswärts unterwegs gewesen, als der Lkw aus der Hubergasse in die Ottakringer Straße einbog. Dabei sei es dann zur Kollision gekommen. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Gäste im Schanigarten.

Biker kämpft um sein Leben

Laut Wiener Berufsrettung ist der Motorradlenker etwa 20 Jahre alt. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt, hat Prellungen am ganzen Körper und Verletzungen am Fuß. Nach einer notfallmedizinischen Erstversorgung durch die Wiener Berufsrettung wurde der junge Mann mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus in den Schockraum gebracht. Er schwebt in Lebensgefahr.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Klara am 17.07.2018 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ampel

    Vielleicht überlegt sich mal die Stadt Wien eine Ampel am Kreuzungsbereich aufzustellen - anstatt unnötige Radwege auf der Ottakringer Straße zu malen. Es passiert immer wieder Unfälle an der Kreuzung ..

    einklappen einklappen
  • Wolfgang am 18.07.2018 00:21 Report Diesen Beitrag melden

    Firmen und ihre Fahrer, ist ja nicht mein Auto

    Omg. Die vielen verrückten mit ihren Firmenautos.. Wer kennt die nicht. Das so eines verwickelt ist, ist sicher nur Zufall

    einklappen einklappen
  • Fee am 18.07.2018 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück und Kraft

    Ich hoffe er schafft es viel Kraft dem jungen Motorradfahrer

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alex am 18.07.2018 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Alles Gute dem Jungen Biker.warum wieso weshalb ist denke ich von uns nicht klärbar!ich sag nur dass sowohl Autofahrer als auch Motorrad Fahrer Fehler machen.Biker haben eben kein Blech um sich bei Fahr fehlern (Bisdi zu viel Gas/wird oft hunderte Meter lang geblinkt (schaltet sich ja nicht von selbst aus wie beim Auto),eventuell bissi Angeberei wie laut die Maschine ist). Sind nur meine Erfahrungen in Straßenverkehr (150km täglich)

  • mitleidlose am 18.07.2018 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sskm

    wird schon bissl zuviel am Gas gehangen sein.diese wahnsinnigen mopedfahrer sollten alle Organspende sein,dann hatte das einefetzen wenigstens was gutes!

    • Mia am 18.07.2018 20:28 Report Diesen Beitrag melden

      Sind wir

      Wir sind alle Organspender in Österreich!

    einklappen einklappen
  • Fee am 18.07.2018 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück und Kraft

    Ich hoffe er schafft es viel Kraft dem jungen Motorradfahrer

  • Wolfgang am 18.07.2018 00:21 Report Diesen Beitrag melden

    Firmen und ihre Fahrer, ist ja nicht mein Auto

    Omg. Die vielen verrückten mit ihren Firmenautos.. Wer kennt die nicht. Das so eines verwickelt ist, ist sicher nur Zufall

    • Weilswahris am 18.07.2018 08:18 Report Diesen Beitrag melden

      Immer die Anderen

      Wenn die Motorradfahrer die vorgeschriebene Geschwindigkeiten einhalten würden, würde es kaum zu solchen Unfällen kommen. 98% sind zu schnell und somit potenzielle Organspender. Oder haben sie schon einen Motoradfahrer normal fahren gesehen?

    • Biker am 18.07.2018 14:50 Report Diesen Beitrag melden

      Autofahrer in wien schauen gar nicht

      Dann schmeissen alle in einen top wie sie gerade aucj wenn sie nur 98% angeben. Ich bin selber biker und fahre sehr vorrausschauend also überlegen sie sich immer bitte vorher wen sie in einen topf schmeissen lg

    • Werner am 18.07.2018 19:15 Report Diesen Beitrag melden

      Firmenautos

      Die meisten firmen autos haben GBS Überwachung da kannst du nicht gas geben wie du willst

    • Weilswahris am 19.07.2018 07:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Biker

      Ich kann nur von den 100% schreiben die ich Täglich auf den Straßen erlebe. Und da sind eben meiner Meinung nach 98% zu schnell oder anders deppert unterwegs. Oder was meinen sie dazu wenn auf der Autobahn Biker mit weit über 130 zwischen den Autos durchfährt, quasi überholt? Oder sich auf der Autobahn auf seinen Sitz stellt? Anscheinend alles normal für die 98%. Aber ich gratuliere ihnen dass sie zu den restlichen 2% gehören.

    einklappen einklappen
  • Klara am 17.07.2018 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ampel

    Vielleicht überlegt sich mal die Stadt Wien eine Ampel am Kreuzungsbereich aufzustellen - anstatt unnötige Radwege auf der Ottakringer Straße zu malen. Es passiert immer wieder Unfälle an der Kreuzung ..

    • schnitzel am 17.07.2018 19:21 Report Diesen Beitrag melden

      Das sind keine Radwege

      sondern Mehrzweckstreifen. Die dürfen auch von Motorisierten befahren werden, WENN links davon zu wenig Platz am Fahrstreifen sein sollte. Und da braucht es keine Ampel, sondern mehr Achtsamkeit der Motorisierten und die Einhaltung der simplen Vorrangregeln. Und wenn sich generell der Verkehr auf der Ottakringer Straße aufs Notwendigste beschränken würde, wäre auch nicht so viel los. Aber nein, man muss dort seine "Kutsche" spazieren fahren oder mal rauf und runter rasen, egal ob mit Auto oder Motorrad.

    • Pepi am 17.07.2018 21:25 Report Diesen Beitrag melden

      Sir

      Das ist ein Schwachsinn das dort Unfälle passieren und wie viele Ampel noch Schwachsinn

    • Peter Krause am 18.07.2018 01:45 Report Diesen Beitrag melden

      Verkehrsregeln

      Einhalten von grundlegenden Verkehrsregeln würde schon viel helfen. Stichworte sind Vorrang & angepasste Geschwindigkeit (kann auch unter 50km/h liegen).

    • Klara am 18.07.2018 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pepi

      Wo hast du eine Ampel? Sind genau 2 da und die sind ziemlich weit voneinander entfernt. Ausserdem kommen viele aus der Kreuzung weil die Neulerchenfelder Straße eine Baustelle ist und die Leute suchen Parkplatz. Ich habe gestern gesehen wie die Fahren Fahrradfahrer haben den Streifen und anstatt zu warten bis die Leute aus der Straßenbahn aussteigen fahren die über den Gehweg. Und Motorradfahrer fahren da keine 100 wie ihr alle da schreibt.

    • ...m am 18.07.2018 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Klara

      Ganz ihrer Meinung.

    • Styxx am 19.07.2018 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      2 Rad Galerie

      Da ist nicht mal 100m weiter eine Ampel. Und die Ampel davor sind auch keine 200m entfernt. Die Kroaten und Serben sollen mit ihren Bikes net so angeben vor den ganzen Lokalen und Kunztstucke vorführen. Eine Kamera währe da sinnvoll mit automatischen Strafanzeigen.

    einklappen einklappen