Schmerzhaft

03. April 2018 05:00; Akt: 03.04.2018 08:17 Print

Partner-Tattoo, dann wurde Wienerin verprügelt

Andrea (Name geändert) möchte ihren Ex vergessen. Doch die böse Erinnerung trägt sie unter der Haut – da hilft nur ein Cover-Up!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor vier Monaten lernten Andrea (33) Fitness-Freak Alex (39) (Namen geändert) über ein Dating-Portal kennen. "Er hat gleich von Liebe gesprochen, es ging alles sehr schnell", erzählt die Wienerin. "Er war lieb, aber besitzergreifend. Er wollte, dass ich mir seinen Namen tätowieren lasse."

In der Leidenschaft der ersten Wochen ließ sich das Paar den gemeinsamen Anfangsbuchstaben "A" auf den Knöchel stechen.
Auf den kleinen Schmerz folgte wenig später der große: "Eine Freundin lud mich zum Polterabend ein, da brannten bei ihm die Sicherungen durch: Aus Eifersucht hat er mich eine Stunde lang geschlagen, getreten und gewürgt", schildert Andrea, die seither unter Angststörungen leidet und eine Therapie machen muss. Sie sei stark, aber der Schock sitze sehr tief.

"Das Tattoo muss weg, es soll mich nicht ein Leben lang an ihn erinnern", wünscht sie sich ein gratis Cover-Up. Auf heute.at kann man bald für sie voten. Alle Infos zum Cover-up-Gewinnspiel lesen Sie hier!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(sk)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • luna am 03.04.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    erspart geld, schmerzen und reue

    die leute werden es nie lernen .. macht keine partnertattos oder den namen des parners

  • Fritz Trözter am 03.04.2018 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Verlaub

    Mit 33 sollte man schon etwas vernünftiger sein und nicht gleich jede Verliebtheit, sprich unkontrollierte Hormonausschüttungen, mit Liebe verwechseln.

  • der realist am 03.04.2018 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hr

    mir dürfte dieser brutalo nicht begegnen.. er soll sich in Grund u boden schämen. . alles erdenklich gute der dame

Die neuesten Leser-Kommentare

  • der realist am 03.04.2018 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hr

    mir dürfte dieser brutalo nicht begegnen.. er soll sich in Grund u boden schämen. . alles erdenklich gute der dame

  • Fritz Trözter am 03.04.2018 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Verlaub

    Mit 33 sollte man schon etwas vernünftiger sein und nicht gleich jede Verliebtheit, sprich unkontrollierte Hormonausschüttungen, mit Liebe verwechseln.

  • luna am 03.04.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    erspart geld, schmerzen und reue

    die leute werden es nie lernen .. macht keine partnertattos oder den namen des parners

  • ehklar am 03.04.2018 07:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Wie lange wurde sie geschlagen, wie oft fotografiert? Man kann großflächige Verletzungen rechts sehen. Am anderen Foto NUR LINKS.

    • rea am 03.04.2018 07:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ehklar

      und wieso gratis? ihren gravierenden Fehler sollte sie sich auf eigene Kosten weg machen oder verändern lassen!

    • ehklar am 03.04.2018 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rea

      Warum Daumen runter? Habt Ihr andere Fotos?

    • klar am 03.04.2018 09:12 Report Diesen Beitrag melden

      Ich

      Du siehst aber schon das es ein "Spiegel Foto" ist.

    • Daniel am 03.04.2018 10:43 Report Diesen Beitrag melden

      Spiegel

      Das ist ein Spiegel und deshalb Spiegel verkehrt

    einklappen einklappen