Leserrreporterin erbost

02. Januar 2017 16:13; Akt: 20.01.2017 03:42 Print

Rücksichtslose Partytiger vermüllten Wienerberg

Zerbrochene Sektflaschen, leere Raketenschachteln, verbrannte Kartons und haufenweise Papier- und Plastikmüll. Die Silvesterspuren sind auch zwei Tage nach dem Jahreswechsel vielerorts in Wien noch deutlich zu erkennen. So auch am Wienerberg.

Fehler gesehen?

Leserreporterin Margit R. ist verärgert. Als sie Montagnachmittag einen Spatziergang am Wienerberg machte, war wenig von der schönen Natur im Erholungsgebiet des 10. Bezirks zu sehen. Vielmehr offenbarten sich ihr die schmutzigen Spuren der Silvesternacht.

Überall lagen Scherben und Reste von Böllern- und Raketenschachteln. Mancherorts bildeten sich sogar regelrechte Müllberge aus Plastik und Papier. "Und das ist nur ein kleiner Teil der Müllberge", schrieb Margit R. zu einem ihrer Fotos. Offenbar waren die Partytiger zu sehr mit Feiern beschäftigt und hatten daher keine Zeit ihren Müll wieder selbst zu beseitigen.

Die Besucher des Wienerbergs hoffen nun, dass die Müllberge so schnell wie möglich weggeräumt werden, damit sie die Natur des Erholungsgebietes wieder genießen können.

>