Leser-Kommentare

02. August 2018 13:43; Akt: 02.08.2018 14:22 Print

Stillen in der Öffentlichkeit, so regt das Thema auf

Zweifach-Mamam Diana A. (32) wird in der Öffentlichkeit angefeindet, wenn sie ihr Baby stillt. Ein Thema, das für hitzige Diskussionen sorgt.

Bildstrecke im Grossformat »
: "Ich habe meinen Sohn vor 20 Jahren auch überall gestillt... Und das 2 Jahre lang.. Ich bin nie angefeindet worden.. kann es sein dass wir uns irgendwie zurückentwickeln??" "Man muss aber auch dazu sagen, dass viele Frauen das absichtlich vor Männern machen. Ist mir selbst erst zwei mal passiert. Unterhalte mich mit einer Mieterin aus dem Haus in dem ich arbeite und plötzlich holt sie während dem Gespräch ihre Brust heraus, nimmt dann erst das Baby aus dem Wagerl und beginnt zu stillen. Ähnliches ist mir auch schon voriges Jahr mit einer anderen Mieterin passiert. Es scheint als würden sich das einige zu so einer Art Spielchen zu machen weil, ist doch ganz normal ein Baby zu stillen und du kannst da jetzt überhaupt nix dazu sagen." Symbolfoto "Penis auspacken und befriedigen...Also wenn das Stillen in der Öffentlichkeit ganz normal ist, werde ich in Zukunft auch meinen Penis in den Öffis oder im Supermarkt auspacken und mich befriedigen! Ist ja auch das natürlichste der Welt, oder nicht ?!?" : "Anscheinend haben hier einige Leser keine Kinder und wissen nicht wie es ist wenn ein Kind schreit und ihre Nahrung braucht und die Aussage warum geht man bei der Hitze raus ist auch für'n Hugo weil man kann nicht nur daheim sitzen mit dem Kind. Also liebe heute Leser überlegt doch bitte vorher was ihr hier kommentiert." : "Bleib zu Hause! Nein, das gehört sich NICHT in der Öffentlichkeit. Schon gar nicht im Supermarkt. Gehts noch? Als nächstes sitzt die im Lokal neben mir. Urinieren, masturbieren ist auch natürlich und man macht es nicht öffentlich. So wie ich keinen Schniedel von irgendwem sehen will, will ich auch keinen Busen sehen." "Will um jeden Preis Aufmerksamkeit! Notdurft ist auch ein natürliches Bedürfnis und trotzdem macht man es nicht öffentlich! Die Frau weiß inzwischen genau, wann das Kind Hunger bekommt, also kann sie auch einen ruhigeren Ort dazu aufsuchen! Nein, es ist ihr egal, sie will absichtlich provozieren." "Frauen-Solidarität gibts nicht! Dass vor allem Kritik von Frauen kommt, kann ich nur so interpretieren: Frauen sind der Frauen größter Feind! Und das hört anscheinend nie auf. Dieser Mangel an Solidarität hat viele negative Folgen für Frauen; das geht einfach nicht in ihre Köpfe hinein." "An alle hier, die onanieren usw mit stillen eines Babys vergleichen: meint Ihr das im Ernst das dasselbe ist???Denn falls ja dann sollte sich jeder einzelne von Euch umgehend Hilfe suchen......" "Was soll das? Stillen ist das normalste der Welt, jeder Junkie und Dealer kotzt mich mehr an in der Öffentlichkeit." " Ich sehe eine Doppelmoral" Vorab: ich finde es ok wenn auch in der Öffentlichkeit allerdings an einem stillen Platz gestillt wird. Mit dem Satz "Stillen ist die natürlichste Sache der Welt" will die Dame jetzt wohl versuchen ihre persönliche Freiheit vor dem empfinden anderer zu stellen. Jetzt sage ich: Sex ist die natürlichste Sache der Welt - was werden die Befürworter wohl dazu sagen? Ist das dann in der Öffentlichkeit im Supermarkt od. wo auch immer ebenfalls ok? Meine Meinung: siehe Einleitung, aber bei vielen (od. fast allen) Befürwortern sehe ich hier eine Doppelmoral..." "Menschen denken einfach nicht nach Stillen ist nicht nur die perfekte Ernährung für das Baby, stillen bindet Mutter und Kind. Stillen ist für die Entwicklung sehr wichtig und es gibt noch zig tausende gute Gründe. Wenn das Baby Hunger hat, hat es eben Hunger -Punkt. Die Frauen die schimpfen sind wohl die, die diese schöne Erfahrung mit ihren eigenen Kindern nicht erleben dürften. Eine noch frischgebackene Mutter packt nicht gerne den Busen in der Öffentlichkeit aus, aber das Baby hat Priorität und eben Hunger!" "Also wenn sie sich ein stilles Platzerl sucht wird sich kein normaler Mensch aufregen, im Supermarkt finde ich nicht normal ... kann für Mutter und Kind nicht angenehm sein ... und normalerweise stillt man sowieso bevor man einkaufen geht, weil wickelt sie das Kind dann im Supermarkt? Meistens sind ja nach dem Stillen recht schnell die Windeln voll!" "Stillen ist das normalste auf der Welt. Wenn mann die Brüste bedeckt mit einen Tuch finde ich das völlig in Ordnung ich finde das ist das normalste auf der Welt und viele menschen haben Langeweile und Ärgern sich für jeden Sch......." "Ich (25) (Österreicherin) würde dies nicht mal vor meiner Familie machen, weil ich es für etwas intimes empfinde. Es kann mir keiner sagen, dass die Leute einem nicht "auf die Brust" starren- und das möchte ich nicht. Zudem kann meine Zeiteinteilung selbst bestimmen. Dann schicke ich eben meinen Mann einkaufen oder stille davor - mache kleine Einkäufe täglich, dann ist man nicht zu lange von daheim weg. Ich glaube, dass mit dem richtigen Zeitmanagement - alles möglich ist." ) "Jede Frau sollte stillen dürfen wo, wie und wann sie will.. Jemand der sich von stillenden Müttern und ihren Babys belästigt fühlt etc ist doch ein Unmensch... und wer dadurch sexuell erregt wird erst recht... hauptsache die ganzen Alkoholiker, drogenabhängige, Prostituierten etc stören euch nicht... echt abartig... und bitte für die welche es für falsch halten.. kauft und nehmt keine Getränkeflaschen irgendwo mit sondern wartet bitte bis ihr wieder zu hause seit, denn vielleicht stört es ja viele Leute.." "Ich würde aufs Klo gehen und onanieren jetzt nicht als solches Bedürfnis bezeichnen das man es überall macht außerdem seid Ihr ERWACHSEN und könnt das kontrollieren.Ein Baby hat hunger und das jetzt gleich sofort und dieses Bedürfnis nach Hunger ,Nähe und kuscheln soll erst zuhause gestillt werden? Ich habe auch in der Öffentlichkeit gestillt weil man einfach nicht immer zuhause ist,warum auch .Habe versucht mir eine ruhige Ecke zu suchen wenn es ging,nur weil die Menschen heutzutage so weit von der Natur weg sind das sie das nicht verstehen" "Stillen ist normal - aber überall? Stillen ist ganz normal natürlich. Aber es dauernd in der Öffentlichkeit machen zu müssen. Im Supermarkt? In den Öffis? Klingt nach einer sagen wir schlechten "Planung" - oder gar Provokation." "Stillen ist etwas intimes persönliches. Begreifen das einige Frauen nicht. Sollte im privaten Rahmen durchgeführt werden. Genauso wie man nicht auf der Strasse mit Kaffeebecher, Nudeln essen, etc. herumtreiben soll. Heute gibt es keine Kultur mehr."

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stillen in der Öffentlichkeit - ein Thema, das unter den "Heute"-Lesern für hitzige Diskussionen sorgt, angestoßen durch "Heute"-Leserin und Zweifach-Mama Diana A.

Umfrage
Darf eine Mama ihr Baby im öffentlichen Raum stillen?

Die 32-Jährige hat zwei Töchter, eine davon ist noch nicht einmal ein Monat alt. Wenn sie mit ihren Kindern unterwegs ist, stillt die Wienerin ihr Neugeborenes, egal wo sie gerade ist - ob auf der Straße, in den Öffis oder im Supermarkt.

Dafür erntet die 32-Jährige schiefe Blicke und beledigende Sprüche. "Ich bin schockiert und verstehe das einfach nicht. Stillen ist doch das natürlichste der Welt. Können die Leute kein Verständnis haben?", fragt Diana.

Lesermeinungen - Stillen in der Öffentlichkeit

Die Meinungen gehen hier auseinander, von "Mütter sollen stillen können wo sie wollen" über "Stillen ist privat, sollte man zu Hause machen" bis zu Aussagen wie "Dann uriniere ich in Zukunft einfach auf die Straße, wenn ich muss", ist alles dabei.

Pralinchen: "Ich habe meinen Sohn vor 20 Jahren auch überall gestillt... Und das 2 Jahre lang.. Ich bin nie angefeindet worden.. kann es sein dass wir uns irgendwie zurückentwickeln??"

Absolut normal:"Wenn stillen etwas Intimes ist, müssten stillende Mütter sich zu hause einsperren, denn ich denke Leute die sowas schreiben haben sicher noch nie in ihrem Leben gestillt! Für mich käme Milchpulver auch nicht in Frage! Und soll ich jetzt die Mamis die ihren Kinder Milchpulver geben auch anfeinden? Ich hab auch überall mein Kind gestillt, sofern ich mich wohlgefühlt habe, sonst habe ich mir einen anderen Platz gesucht. Aber wenn die Brust muss nicht komplett draußen sein, sie sollte abgedeckt werden. Und wenn Leute denken es wäre zu Sexuell, dann habe ich bedenken bei solche Leute, nicht bei mir."

Alex: "Penis auspacken und befriedigen...Also wenn das Stillen in der Öffentlichkeit ganz normal ist, werde ich in Zukunft auch meinen Penis in den Öffis oder im Supermarkt auspacken und mich befriedigen! Ist ja auch das natürlichste der Welt, oder nicht ?!?"

Dr. Brinkmann: "Bleib zu Hause! Nein, das gehört sich NICHT in der Öffentlichkeit. Schon gar nicht im Supermarkt. Gehts noch? Als nächstes sitzt die im Lokal neben mir. Urinieren, masturbieren ist auch natürlich und man macht es nicht öffentlich. So wie ich keinen Schniedel von irgendwem sehen will, will ich auch keinen Busen sehen."

Karl Müller: "Frauen-Solidarität gibts nicht! Dass vor allem Kritik von Frauen kommt, kann ich nur so interpretieren: Frauen sind der Frauen größter Feind! Und das hört anscheinend nie auf. Dieser Mangel an Solidarität hat viele negative Folgen für Frauen; das geht einfach nicht in ihre Köpfe hinein."

Himmelszelt1002: "Will um jeden Preis Aufmerksamkeit! Notdurft ist auch ein natürliches Bedürfnis und trotzdem macht man es nicht öffentlich! Die Frau weiß inzwischen genau, wann das Kind Hunger bekommt, also kann sie auch einen ruhigeren Ort dazu aufsuchen! Nein, es ist ihr egal, sie will absichtlich provozieren."

User: "An alle hier, die onanieren usw mit stillen eines Babys vergleichen: meint Ihr das im Ernst das dasselbe ist???Denn falls ja dann sollte sich jeder einzelne von Euch umgehend Hilfe suchen......"

trafi12: "Was soll das? Stillen ist das normalste der Welt, jeder Junkie und Dealer kotzt mich mehr an in der Öffentlichkeit."

Silvii: "Menschen denken einfach nicht nach
Stillen ist nicht nur die perfekte Ernährung für das Baby, stillen bindet Mutter und Kind. Stillen ist für die Entwicklung sehr wichtig und es gibt noch zig tausende gute Gründe. Wenn das Baby Hunger hat, hat es eben Hunger -Punkt. Die Frauen die schimpfen sind wohl die, die diese schöne Erfahrung mit ihren eigenen Kindern nicht erleben dürften. Eine noch frischgebackene Mutter packt nicht gerne den Busen in der Öffentlichkeit aus, aber das Baby hat Priorität und eben Hunger!"

mitdenker: " Ich sehe eine Doppelmoral" Vorab: ich finde es ok wenn auch in der Öffentlichkeit allerdings an einem stillen Platz gestillt wird. Mit dem Satz "Stillen ist die natürlichste Sache der Welt" will die Dame jetzt wohl versuchen ihre persönliche Freiheit vor dem empfinden anderer zu stellen. Jetzt sage ich: Sex ist die natürlichste Sache der Welt - was werden die Befürworter wohl dazu sagen? Ist das dann in der Öffentlichkeit im Supermarkt od. wo auch immer ebenfalls ok? Meine Meinung: siehe Einleitung, aber bei vielen (od. fast allen) Befürwortern sehe ich hier eine Doppelmoral..."

Sabine: "Also wenn sie sich ein stilles Platzerl sucht wird sich kein normaler Mensch aufregen, im Supermarkt finde ich nicht normal ... kann für Mutter und Kind nicht angenehm sein ... und normalerweise stillt man sowieso bevor man einkaufen geht, weil wickelt sie das Kind dann im Supermarkt? Meistens sind ja nach dem Stillen recht schnell die Windeln voll!"

Alex: "Man muss aber auch dazu sagen, dass viele Frauen das absichtlich vor Männern machen. Ist mir selbst erst zwei mal passiert. Unterhalte mich mit einer Mieterin aus dem Haus in dem ich arbeite und plötzlich holt sie während dem Gespräch ihre Brust heraus, nimmt dann erst das Baby aus dem Wagerl und beginnt zu stillen. Ähnliches ist mir auch schon voriges Jahr mit einer anderen Mieterin passiert. Es scheint als würden sich das einige zu so einer Art Spielchen zu machen weil, ist doch ganz normal ein Baby zu stillen und du kannst da jetzt überhaupt nix dazu sagen."

Sabine: "Also wenn sie sich ein stilles Platzerl sucht wird sich kein normaler Mensch aufregen, im Supermarkt finde ich nicht normal ... kann für Mutter und Kind nicht angenehm sein ... und normalerweise stillt man sowieso bevor man einkaufen geht, weil wickelt sie das Kind dann im Supermarkt? Meistens sind ja nach dem Stillen recht schnell die Windeln voll!"

Almedina: "Stillen ist das normalste auf der Welt.
Wenn mann die Brüste bedeckt mit einen Tuch finde ich das völlig in Ordnung ich finde das ist das normalste auf der Welt und viele menschen haben Langeweile und Ärgern sich für jeden Sch......."

Franz Huber: "Anscheinend haben hier einige Leser keine Kinder und wissen nicht wie es ist wenn ein Kind schreit und ihre Nahrung braucht und die Aussage warum geht man bei der Hitze raus ist auch für'n Hugo weil man kann nicht nur daheim sitzen mit dem Kind. Also liebe heute Leser überlegt doch bitte vorher was ihr hier kommentiert."

alkd : "JA, aber nicht im Supermarkt?! Im Supermarkt find ich das auch seltsam. Im Einkaufszentrum ok, im Park ok. Aber im Supermarkt...ich weiß nicht...das muss nicht sein..."

Carina123: "Ich (25) (Österreicherin) würde dies nicht mal vor meiner Familie machen, weil ich es für etwas intimes empfinde. Es kann mir keiner sagen, dass die Leute einem nicht "auf die Brust" starren- und das möchte ich nicht. Zudem kann meine Zeiteinteilung selbst bestimmen. Dann schicke ich eben meinen Mann einkaufen oder stille davor - mache kleine Einkäufe täglich, dann ist man nicht zu lange von daheim weg. Ich glaube, dass mit dem richtigen Zeitmanagement - alles möglich ist."

Manu: "Ich würde aufs Klo gehen und onanieren jetzt nicht als solches Bedürfnis bezeichnen das man es überall macht außerdem seid Ihr ERWACHSEN und könnt das kontrollieren.Ein Baby hat hunger und das jetzt gleich sofort und dieses Bedürfnis nach Hunger ,Nähe und kuscheln soll erst zuhause gestillt werden? Ich habe auch in der Öffentlichkeit gestillt weil man einfach nicht immer zuhause ist,warum auch .Habe versucht mir eine ruhige Ecke zu suchen wenn es ging,nur weil die Menschen heutzutage so weit von der Natur weg sind das sie das nicht verstehen"

Stillen in der Öffentlichkeit: "Die Diskussion hier wird immer wieder neu aufgewärmt. Immer noch bin ich der Meinung, dass eine Frau in der Öffentlichkeit nicht stillen soll bzw. sich überlegen wo sie das genau macht. Wenn ich in einem Restaurant sitze und sie packt ihre Brüste aus, bin ich da eher angeekelt und fühle mich belästigt. Auch wenn sie die Windeln da wechselt, wo andere ihre Lebensmittel einräumen, bin ich nicht so begeistert."

Kati: "Jede Frau sollte stillen dürfen wo, wie und wann sie will.. Jemand der sich von stillenden Müttern und ihren Babys belästigt fühlt etc ist doch ein Unmensch... und wer dadurch sexuell erregt wird erst recht... hauptsache die ganzen Alkoholiker, drogenabhängige, Prostituierten etc stören euch nicht... echt abartig... und bitte für die welche es für falsch halten.. kauft und nehmt keine Getränkeflaschen irgendwo mit sondern wartet bitte bis ihr wieder zu hause seit, denn vielleicht stört es ja viele Leute.."

Eaglehawk: "Stillen ist normal - aber überall? Stillen ist ganz normal natürlich. Aber es dauernd in der Öffentlichkeit machen zu müssen. Im Supermarkt? In den Öffis? Klingt nach einer sagen wir schlechten "Planung" - oder gar Provokation."

Sonja: "Ich habe meine drei Kinder ebenso gestillt, allerdings war ich nie gezwungen das überall zu tun! Schon gar nicht in einem Supermarkt oder dgl. Es muss nicht sein das man überall stillt, denn es ist schon auch etwas persönliches, außerdem gibt es immer Rückzugsorte an welchen andere Personen nicht belästigt werden und ich finde es selbst unangenehm wenn in der U-/ Straßenbahn etc. gestillt wird. Das hat nichts mit Natürlichkeit zu tun. Stillen ist meist das beste fürs Baby und diese Momente sollte man genießen, aber eben nicht überall!"

Mütterlein: "Stillen ist etwas intimes persönliches. Begreifen das einige Frauen nicht. Sollte im privaten Rahmen durchgeführt werden. Genauso wie man nicht auf der Strasse mit Kaffeebecher, Nudeln essen, etc. herumtreiben soll. Heute gibt es keine Kultur mehr."

Stillen in der Öffentlichkeit - wie stehen Sie dazu?

Wir wollen von Ihnen wissen, wie Sie zum Stillen im öffentlichen Raum stehen. Schreiben Sie Ihre Meinung und/oder Erfahrungen mit dem Thema unten in die Kommentare oder schicken Sie ein Mail an: leserreporter@heute.at.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mp)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blümchen am 02.08.2018 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nackter Busen ein Skandal

    Wir akzeptieren jede Menge nackte Haut in der Werbung, der nackte Busen in der Zeitung regt auch niemanden auf - aber beim Stillen soll man sich verstecken? Liebe Frauen, stillt wann und wo ihr wollt!

  • Rosa am 02.08.2018 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Muttermilch fürs Baby

    Großartig, saß es noch stillende Mütter gibt! Viele haben Angst um ihren Busen - was ein Blödsinn ist. Ich habe zwei Kinder monatelang gestillt und wenn mein Kind Hunger hatte, habe ich das SOFORT mit zugedeckter Brust gemacht. Haben wohl hier einige vergessen, saß Sie auch Babys waren und von Muttermilch gelebt haben. Stillen ist das Beste fürs Baby!

    einklappen einklappen
  • Manfred Stuiber am 02.08.2018 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stillen, gannatürlich. z

    Wie sind die Frauen aufgezogen worden, die sich aufregen? Vermutlich mit Rum.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • isabell am 03.08.2018 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    stillen finde ich

    @Knut Randauch in der öffentlich deshalb unhygienisch weil man vorher vielleicht gerade einkaufen war und das dreckige wagerl angegriffen hat und dan packt man da aus und szillt sein kind grauenvoll die vorstellung würde ich nie machen

    • Hedi am 03.08.2018 18:24 Report Diesen Beitrag melden

      Und dann packt man da aus...und

      Kommt wohl auf die Brust an? Meine Kinder tranken alle zwei und fanden den Busen und die Brustwarze gleich von alleine, da musste ich immer nur meine Bluse öffnen. Eigentlich müsste es dort sehr "rein" gewesen sein, denn es hat mir ja niemand mit seinen kontaminierten Händen an den Busen gegrapscht.

    einklappen einklappen
  • Knut Randauch am 03.08.2018 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Frau hat unsere

    Kinder ausgiebig und lange gestillt, auch in der Öffenrlickeit, aber nicht mitten im Trubel, sondern sich ein ruhiges Plätzchen gesucht. Mutter und Kind wollen dabei ihre Ruhe haben.

  • isabell am 03.08.2018 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    stillen

    finde ich sehr intim und mir würde nie einfallen das in der öffentlichkeit zu machen und es kann mir keiner sgane das man sich das nicht einteilen kann dann nimmt man eben ein fläschchen mit tee mit für zwischendurch außerdem finde ich ich es auch unhygienisch .

    • Knut Randauch am 03.08.2018 17:03 Report Diesen Beitrag melden

      Was bitte ist am

      Stillen unhygienisch? So hygienisch wie industrielle Fertignahrung ist Stillen allemal.

    • Ruth am 03.08.2018 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      stillen vs. ersetzen

      Vollstillen bedeutet voll zu Stillen und nicht den Durst oder Hunger mit Tee oder Wasser zwischendurch zu ersetzen!? Heißt dies jetzt, wenn ich vollstillen möchte, dass du mir dies am liebsten untersagen wollen würdest, wenn ich unterwegs bin? Bzw. "soll" mein Baby laut dir nicht vollgestillt werden dürfen? Hat für mich eher nichts mit Einteilung zu tun, sondern mit deiner Einstellung zum Vollstillen. Dass die Muttermilch am Anfang des Stillvorgangs wässriger ist und den Durst löschen soll, muss ich dir anscheindend noch erklären. Erst im Laufe der Stillmahlzeit ändert sie sich und macht satt.

    • Isabella am 03.08.2018 18:41 Report Diesen Beitrag melden

      Die WHO Empfehlung

      auch die WHO empfiehlt Vollstillen ohne Zufüttern von Tees oder Wasser, sondern - besonders im Sommer -häufiges Stillen gegen den Durst

    einklappen einklappen
  • Tina am 03.08.2018 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    offene Frage

    Stellt sich mir nur die Frage, in wie weit "euch" die Ernährung eines Babys belästigt. Wo genau trifft es dich/euch denn? Wo in euch fühlt ihr die Belästigung oder Erregung oder Scharm? Welche körperlichen oder seelischen Symptome zeigen sich denn bei euch?

    • Ori am 03.08.2018 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tina

      Dieser Frage möchte ich mich gerne anschließen! Danke für die Ausformulierung!

    einklappen einklappen
  • norbert am 03.08.2018 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das??

    In fast jeder Zeitung, in fast jeder Werbung, in fast jedem Film springt dir ein Busen entgegen. Aber wenn es natürlich ist dann bitte nicht???