Leserreporter

05. Februar 2018 08:38; Akt: 05.02.2018 08:48 Print

Was will uns dieser Schmierfink sagen?

Unbekannte verunstalteten einen Opel in Wien-Floridsdorf mit gelber und grüner Sprayfarbe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Muss man das verstehen? So viel ist klar: Besonders schmeichelhaft sind sie nicht, die Worte, mit dem sich jemand auf einem Opel im 21. Bezirk verewigt hat. Leserreporter Markus H. entdeckte das mit gelber und grüner Farbe beschmierte Vehikel am Montag an der Kreuzung Hermann-Bahr-Straße/Michael-Dietmann-Gasse.

Unklar ist, welche Botschaft der Schmierfink mitteilen möchte – haben Sie eine Theorie? Schreiben Sie einen Kommentar und diskutieren Sie mit!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gasttt am 05.02.2018 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Keine Ahnung, aber die Tat an sich lässt tief blicken. Solche "Künstler" gehören an ihren Genitalien in den Wind gehängt...

  • Ich35 am 05.02.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Schade um´s Auto...

    Vielleicht ist die Fahrerin eine "MILF" ? Der Schmierfink hat die Dame evtl. beobachtet und Ihr dann eine Aufforderung hinterlassen?

    einklappen einklappen
  • Olivit am 06.02.2018 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit!

    Eine Frechheit! Wie kann man sowas überhaupt veröffentlichen. Ist sowas doch eh schon unangenehm und verängstigend und dann macht man auch noch Scherze darüber und bestärkt dazu eventuell auch noch den oder die TäterIn. Wie kann man nur jemandem so etwas antun und dazu auch noch fremdes Eigentum beschädigen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Olivit am 06.02.2018 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit!

    Eine Frechheit! Wie kann man sowas überhaupt veröffentlichen. Ist sowas doch eh schon unangenehm und verängstigend und dann macht man auch noch Scherze darüber und bestärkt dazu eventuell auch noch den oder die TäterIn. Wie kann man nur jemandem so etwas antun und dazu auch noch fremdes Eigentum beschädigen

  • Y Badass am 06.02.2018 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    Kommunikationskanäle

    Computerspiele u. TV blockierten alle anerkannten Kommunikationskanäle. Mami war stolz auf den großartigen Baby-Tyrannen und Papi hatte sich schon vor langer, langer Zeit verabschiedet oder sich im Spielsalon ruiniert. = die Theorie

  • Konfusius am 05.02.2018 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein ihr Bekannter?

    Dass er zu viel Porno schaut.

  • Gasttt am 05.02.2018 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Keine Ahnung, aber die Tat an sich lässt tief blicken. Solche "Künstler" gehören an ihren Genitalien in den Wind gehängt...

  • Ich35 am 05.02.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Schade um´s Auto...

    Vielleicht ist die Fahrerin eine "MILF" ? Der Schmierfink hat die Dame evtl. beobachtet und Ihr dann eine Aufforderung hinterlassen?

    • Gasttt am 05.02.2018 13:32 Report Diesen Beitrag melden

      ...

      "Ums" bitte ohne Apostroph. Es ist die Abkürzung von "um das". ;-)

    • Realist am 06.02.2018 07:16 Report Diesen Beitrag melden

      Gast mit einem T

      Jawohl Herr Professor. Selbstverständlich Herr Professor. Ich werde es mir merken Herr Professor

    einklappen einklappen