Handy am Steuer, dann Beamte getreten

11. September 2018 05:20; Akt: 11.09.2018 06:12 Print

Polizei fischt renitente "Dame" aus Luxus-Jeep

Weil sie nicht nur das Lenkrad, sondern auch ihr Handy in der Hand hatte, wurde eine 41-Jährige am Montag in Wien von der Polizei gestoppt. Das passte der Frau aber gar nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der nächste Anruf galt dann wohl ihrem Anwalt: Am Montag gegen 15.20 Uhr stoppten Streifenpolizisten bei der Babenberger Straße Ecke Museumsplatz (City) einen Land Rover.

Umfrage
Hat die Polizei genug Rechte?
16 %
84 %
Insgesamt 54324 Teilnehmer

Grund: Die Fahrerin (41) hatte nicht nur das Lenkrad, sondern auch ihr Smartphone in der Hand. Anstatt ladylike Gelassenheit zeigte die erwischte Handy-Sünderin den Beamten aber ihre gar nicht damenhafte Seite:

"Die Polizisten boten der Lenkerin an, das Organmandat gleich zu bezahlen. Das lehnte sie ab, beschimpfte die Beamten unflätig, trat und schlug dann auf sie ein", heißt es von Polizei-Sprecher Harald Sörös gegenüber "Heute".

Frau aus Geländewagen geholfen

Ergebnis: Die Polizisten halfen der "Dame" charmant aus ihrem Geländewagen. Dabei kamen ein Beamter und die Fahrerin zu Sturz, beide verletzten sich an den Knien.


Quelle: Leserreporter

Statt eines Trostpflasters gab’s stählerne Armreifen und mehrere Anzeigen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mugl am 11.09.2018 06:07 Report Diesen Beitrag melden

    Handyfonieren

    Handyfonieren sollte nicht 50 sondern 500 Euro kosten!! Erlebe leider immer wieder welche vor mir die Schlange fahren, mal langsam fahren dann wieder gas geben usw. eine Gefahr für alle anderen Verkehrsteilnehmer! Bei Uneinsichtigkeit das Doppelte!

    einklappen einklappen
  • ogopogo am 11.09.2018 06:09 Report Diesen Beitrag melden

    Fahrerinberechtigung

    Diese Frau ist nicht schlau. Zahlen sie einfach die Strafe und blamieren Sie sich nicht.

    einklappen einklappen
  • Atrax am 11.09.2018 06:38 Report Diesen Beitrag melden

    Polizei

    Ich bin der Meinung das unsere Polizei nicht genügend rechte hat um gegen Gesetzesbrecher in angemessener Form vorgehen zu können. Nicht falsch verstehen. Ich wünsche mir keine Zustände wie in den USA!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 12.09.2018 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Überzahl!

    Bemerkenswert sind auf jeden Fall die 6 Streifenwagen für eine wehrhafte weibliche Person.

  • Vampizza am 11.09.2018 23:32 Report Diesen Beitrag melden

    Matematik

    7 Polizei Auto x 2 =14 Polizisten außer in den VW Bussen manchmal 4 Polizisten dann 14+4+1=19.

    • Gerdschi Baumgarten am 12.09.2018 05:00 Report Diesen Beitrag melden

      StolzeR RechnerIN

      Sie haben rechnen gelernt in der Schule . Die Heute Community ist stolz auf sie .

    • Lisa am 12.09.2018 08:38 Report Diesen Beitrag melden

      sehr stolz

      Rechtschreiben dafür nicht, aber man kann nicht alles haben.

    einklappen einklappen
  • Günter REITER am 11.09.2018 23:12 Report Diesen Beitrag melden

    Freisprecheinrichtung?

    Alle neuen Fahrzeuge besitzen bereits von haus aus eine Freisprecheinrichtung. Aber anscheinend weiß keiner der Lenker/innen wie diese funktioniert!!! Die Strafhöhe sollte 100 Euro ausmachen und wer dann so wie diese Lenkerin agiert und aus einer Verwaltungsübertretung ein strafrechtliches Delikt macht, sollte zusätzlich gleich der Führerschein abgenommen werden!!!!

    • Marie am 12.09.2018 00:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Günter REITER

      Eigentlich wahr. Ich bezweifle jedoch, dass die Dame telefoniert hat. Wahrscheinlich musste sie mal schnell ihre Mails checken oder mit jemandem chatten, dass sind ja so Dinge die heutzutage nicht fünf Minuten warten können.

    einklappen einklappen
  • Karl Whynakli am 11.09.2018 19:13 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Arbeit

    Sehr gute Arbeit von unserer Polizei. Ich bin stolz auf dei Exekutive in Österreich. Allerdings würde ich mir mehr Rechte für die Polizei wünschen. Warum dies nicht im Parlament beschlossen wird ist mir schleierhaft.

    • Firat Orhan am 12.09.2018 01:14 Report Diesen Beitrag melden

      Mehr Rechte für die Polizei

      Ja sie haben vollkommen Recht. Und ein angriff auf Polizeibeamte sollte sofort mit einer Haft verbunden werden. Ich verstehe nicht, warum das nicht im Parlament beschlossen wird. HALLO POLITIKER, die Exekutive braucht mehr Rechte!!!!

    einklappen einklappen
  • Warum am 11.09.2018 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    So

    Da sind die stark,wos notwendig ist wird weggeschaut