WEGA rückt aus

09. August 2018 10:39; Akt: 09.08.2018 10:58 Print

Teenie fuchtelt mit Pistole im Prater herum

Am Mittwochabend gab es einen Einsatz der Polizei im Wiener Prater. Ein 15-Jähriger hatte eine Schreckschusspistole gezückt.

Polizeieinsatz am Prater am Mittwochabend. (Bild: Leserreporter Alicja D.)

Polizeieinsatz am Prater am Mittwochabend. (Bild: Leserreporter Alicja D.)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie Leserreporterin Alicja berichtet, heulten am Mittwochabend gegen 21 Uhr die Sirenen am Würstelprater. Etwa sechs Polizeifahrzeuge sollen den Vergnügungspark gestürmt haben, nachdem dort Augenzeugen zufolge ein Bursche mit einer Pistole hantiert hatte.

Die Polizei bestätigte gegenüber "Heute" den nächtlichen Einsatz im Wiener Prater: Drei Streifenwagen, die WEGA und eine Hundestaffel trafen binnen Minuten am Einsatzort ein.

Laut Polizeisprecher Harald Sörös hantierte ein Jugendlicher mit einer Schreckschusspistole. Der 15-Jährige und sein Begleiter fielen zuvor zwei Securitys auf, als einer der beiden mit der Waffe in der Öffentlichkeit spielte.

Teenie kauft Pistole, "um an Silvester zu schießen"

Bei der Vernehmung gab der 15-jährige Bursche aus dem Iran an, dass er die Waffe von seinem Begleiter, einem österreichischen Staatsbürger, gekauft habe, "um an Silvester zu schießen".

Er wies allerdings die Vorwürfe, mit der Schreckschusspistole herumgefuchtelt zu haben, vehement von sich. Die nichtgeladene Waffe wurde beschlagnahmt und der 15-Jährige an seinem Geburtstag nach dem Waffengesetz angezeigt. Verletzte gab es keine.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritischer Geist am 09.08.2018 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    selbstverständlich ...

    Selbstverständlich ist es reiner Zufall, dass es sich dabei um einen Iraner handelt ... ;-) Hätte auch ein Schweizer oder ein Neuseeländer sein können ...

    einklappen einklappen
  • genug am 09.08.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    kost fast nix?

    drei streifenwagen, die WEGA und eine hundestaffel. zahlt jetzt wer ?

    einklappen einklappen
  • Southpaw am 09.08.2018 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Dafür gehe ich arbeiten und zahle meine Steuern! Damit ich selbst noch meine Familie schützen muss! Wem soll ich nun wählen? Die Identitäre Bewegung? Oder kommt bald eine Neuauflage der NSDAP? Wündern würde es mich gar nicht wenn so eine Partei wieder kommt denn so eine Partei würde durch die Decke gehen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • s.s am 21.08.2018 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    übertrieben

    ich finde das alles ist bisschen übertrieben. Ein polizeiwagen hätte gereicht. Er hat niemanden gedroht oder auf jemanden geschossen.

  • Mario am 09.08.2018 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung linke Leut, Defi zücken ...

    Wäre es nicht an der Zeit einen Unterschied zu machen zwischen nativen, mehr-Generationen Österreichern (quasi deutschen) und verliehenen Staatsbürgerschaften?Bin es Leid von österreichischen Staatsbürgern zu hören oder lesen wo der Verdacht naheliegt, das besagte Person kein echter Österreicher war/ist.Mag sein dass auch wir solche Leut haben, aber dann doch eher die Ausnahme ...Beziehe mich auf den Freund des Irakers/bald-Österreicher ...

  • Angel66 am 09.08.2018 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Gammler....lästig...gefährlich....faul

    Früher hielten sich solche Individuen in Romasiedlungen auf....diese Zelt/Wohnwagensiedlungen gibt es nun nicht mehr!?!... jetzt leben sie unter uns... und stören noch intensiver!

    • Mario am 09.08.2018 23:40 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt brutal!!

      Haben jetzt unsere Gemeindebauten zu ihren Lagern umfunktioniert.In jenem in dem ich wohne geht der Zirkus Tag täglich bis ca. Mitternacht mit Ballspielen, Kleinkinder , Babygeschrei im Hof und sich anschreienden(=sich unterhaltende) Erwachsenen.Weshalb ich noch in diesem Jahr Wien den Rücken kehren und mich außerhalb der Verlorenen Stadt einmieten werde.

    einklappen einklappen
  • Caniggia am 09.08.2018 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Pffffffffff

    Wurde den Eltern übergeben, die haben gemeint: Nächstes mal eine echte Waffe für den Dhihad.

  • Eva am 09.08.2018 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teenie

    Gestern erst war ein Bericht das die Kriminalität so zurück geht!!!!!