10-Jährige ringt mit dem Tod

03. Januar 2018 12:40; Akt: 03.01.2018 20:46 Print

Frau erstochen, Mann sprang aus Fenster

Am Mittwochmittag kam es im 2. Wiener Bezirk zu einem Polizei- und Rettungseinsatz. Eine männliche Leiche wurde auf dem Gehsteig gefunden, in der Wohnung lag eine tote Frau.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Oberen Augartenstraße in Wien-Leopoldstadt wurde am Mittwoch um 11.15 Uhr eine männliche Leiche auf dem Gehsteig gefunden. Sofort wurden die Einsatzkräfte der Polizei und Rettung alarmiert.

Aufgrund der Ereignisse rückten die WEGA und mehrere Streifenwagen an. Zwei Teams der Wiener Berufsrettung und ein Notarzt waren ebenfalls vor Ort.

Schnell wurde die Adresse des toten Mannes klar. WEGA-Beamte stürmten daraufhin die Wohnung des Mannes. Dort wurde eine 45-jährige Frau mit mehreren Messerstichen tot aufgefunden. Ein 10-jähriges Mädchen befand sich ebenfalls in der Wohnung - bewusstlos. Es wurde von der Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht. Ärzte kämpfen um sein Leben, wie es dem Kind geht, lesen Sie hier >>>.

Das Landeskriminalamt hat bereits erste Ermittlungsergebnisse: Bei den beiden toten Erwachsenen handelt es sich um die Eltern des Mädchens. Der 41-jährige Vater dürfte nach seiner Tat aus dem Fenster gesprungen sein - dem Vernehmen nach aus dem fünften Stock.

Laut Polizeisprecherin Irina Steirer ist der genaue Tatablauf unklar. Ob die Tatwaffe sichergestellt wurde, war vorerst nicht bekannt. Auch die genauen Familienverhältnisse sind nicht geklärt - die Eltern des Mädchens haben offenbar unterschiedliche Nachnamen. Weiters ist nicht bekannt, ob das Paar weitere Kinder hat.

Der Leichnam der Frau wurde sofort nach dem Auffinden abtransportiert. Der genaue Todeszeitpunkt wird nun ermittelt.

Ein graues Zelt mit der Aufschrift "Polizei" war am Gehsteig aufgestellt, wo der Mann mutmaßlich nach seinem Sprung aufgeprallt war. Die Miesbachgasse war bei der Kreuzung zur Oberen Augartenstraße auch am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr gesperrt.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mz)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John Milton am 03.01.2018 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Tendenz

    Irgendwie stirbt es sich schnell zur Zeit in der lebenswertesten Stadt der Welt ^^ Der Michi könnte bald nach Tijuana wechseln mit der Referenz.

  • Si Vis Pacem am 03.01.2018 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2018 setzt fort,

    was wir seit 2015 erleben dürfen. Die Auswirkungen des Experiments eine deniametral entgegengesetzte Kulturen massiv zu importieren. Die länger hier Lebenden Vertreter dieser Kulturen fühlen sich durch den Zustrom und die Verharmlosung der zahlreichen Einzelfälle ermächtigt verstärkt nach ihren mittelalterlichen Wertvorstellungen zu agieren. Als Erwiderung gibt es ja den freien Fuß, maximal Vollpension für einige Zeit und dann zurück in die Mindestsicherung.

    einklappen einklappen
  • Pauli am 03.01.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    War`s der gschupfte Ferdl?

    Ich habe ein ziemliches Identitätsproblem. Ich verwende das Messer nur zum Essen und zur Zubereitung von Nahrung. Gehöre ich überhaupt noch hier her? Muss ich mir Sorgen machen, dass ich ein verweichlichter Mann ohne Ehrgefühl bin? Übrigens: Dem kleinen Mädchen alles Gute! Nicht jedes Kind hat das Glück, einen fürsorglichen, verantwortungsvollen Vater zu haben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • zimbo am 04.01.2018 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    Immobileienpreise steigen immer noch

    Aber das wird wohl an der künstlich organisierten Wohnungsknappheit liegen.Vor 2 Wochen ist in der Nähe ein Bekannter dort niedergeschlagen worden (Kopf zusammengenäht).

  • Calimero am 03.01.2018 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Mord

    Das Mädchen hat schwerste Halsverletzungen ! Mehr ist nicht zu finden !

    • Tina am 03.01.2018 19:28 Report Diesen Beitrag melden

      Arg

      Das ist ja wohl schlimm genug ,oder etwa nicht???

    einklappen einklappen
  • katja am 03.01.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    das lautlose Geschehen!

    Es wundert, dass die Nachbarn noch nicht befragt wurden!

  • Priklopil & Fritzl am 03.01.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    KELLER Österreich GmbH

    Ein Österreicher kann es nicht gewesen sein...Die sind eher Experten für Kellerbau...wie Priklopil (Kampusch) und Fritzl...

    • Heute am 03.01.2018 22:44 Report Diesen Beitrag melden

      Das Revolverblattl

      Besser Experte im Kellerbau, als degenerierter, moralisch über alles erhabene Linkspatient, oder gar Steinzeitmoslem in Kinderehe ;) meinst nicht?

    einklappen einklappen
  • kreereiwa am 03.01.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Unterschiedliche Nachnamen und ...

    ... weitere Kinder ! - In Wien können wohl "neue Familien" beliebig zusammengewürfelt werden. (würde mich über eine Veröffentlichung sehr freuen)