Leserreporter

13. Januar 2018 10:00; Akt: 12.01.2018 12:25 Print

Teilen Sie Ihre Fotos von der Großdemo in Wien

Zehntausende gehen in der Bundeshauptstadt gegen Türkis-Blau auf die Straße. Haben Sie Fotos oder Videos? Wir wollen sie sehen!

Leserfotos, die in der Zeitung abgedruckt werden, und Videos, die online erscheinen, bringen Ihnen 50 Euro als Dankeschön! (Bild: Denise Auer)

Leserfotos, die in der Zeitung abgedruckt werden, und Videos, die online erscheinen, bringen Ihnen 50 Euro als Dankeschön! (Bild: Denise Auer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstag steigt der erste große Massenprotest gegen die neue Regierung: Die Demonstranten wollen ab 14 Uhr vom Westbahnhof über die Mariahilfer Straße und den Ring zum Bundeskanzleramt ziehen und dabei ihren Unmut über Türkis-Blau kundtun.

Den Wienern droht damit einmal mehr ein Verkehrschaos: Die Ringstraße wird vorübergehend gesperrt, die öffentlichen Verkehrsmittel fahren nur eingeschränkt.

Sind Sie betroffen? Wir wollen Ihre Fotos und Videos sehen! Nützen Sie dazu ganz einfach unsere App oder senden Sie eine E-Mail an leserreporter@heute.at – bei Abdruck in der Zeitung gibt's als besonderes Dankeschön 50 Euro für Ihr Bild!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 13.01.2018 10:13 Report Diesen Beitrag melden

    Hau mich ab

    Die Hysterischen rennen schon wieder, lustig.

  • Vormame am 13.01.2018 13:24 Report Diesen Beitrag melden

    Hört auf,das nerft

    Ein Foto von den Rotgruenen Giftzwergen wollen wir nicht sehn,lässt die Regierung arbeiten,da kommt noch vieles an die Oberfläche,das so unterm Teppich gekehrt würde ,LKH NORD usw.

  • Roman am 13.01.2018 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Es wurde doch gewählt.

    Fotografieren und für nächste Generationen aufheben, damit sie wissen wer im 2018 undemokratischen Straßenterror betrieb.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Susanne am 13.01.2018 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Fotos von der Demo...

    ...lasse ich der Polizei zukommen, aber veröffentliche ich nicht hier. Ich hoffe die Zündler und Böller-Werfer werden ausgeforscht!

  • Fridolin am 13.01.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Kostenersatz

    Die Kosten für den Einsatz an Beamten, Ausfällen sowie ein hochgerechneter Verdienstentgang der Geschäfte an der Route, sollte den Initiatoren und Ignorranten der demokratisch gewählten Regierung in Rechnung gestellt werden, wieder einmal muss der Ring und weite Bereiche Wiens für soviel Unsinniges herhalten ! Sehr schlechte Verlierer die Roten und die endlich in das Nichts gestampften Grünen!

    • Linkswähler am 14.01.2018 06:55 Report Diesen Beitrag melden

      Regierung gewählt?

      Die Demo war angemeldet mit 3 Teilnehmern, was können die Organisatoren dafür, wenn ein paar mehr kommen? Die Regierung wurde nicht demokratisch gewählt, sondern der Nationalrat. Ich kann mich nicht erinnern, Kickl als Innenminister gewählt zu haben.

    einklappen einklappen
  • Vormame am 13.01.2018 13:24 Report Diesen Beitrag melden

    Hört auf,das nerft

    Ein Foto von den Rotgruenen Giftzwergen wollen wir nicht sehn,lässt die Regierung arbeiten,da kommt noch vieles an die Oberfläche,das so unterm Teppich gekehrt würde ,LKH NORD usw.

  • Roman am 13.01.2018 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Es wurde doch gewählt.

    Fotografieren und für nächste Generationen aufheben, damit sie wissen wer im 2018 undemokratischen Straßenterror betrieb.

    • Pepito am 13.01.2018 17:41 Report Diesen Beitrag melden

      Demonstrieren

      Was für ein Terror? Sind wir schon soweit dass man nicht mehr für seine Meinung auf die strasse gehen kann?

    • Linkswähler am 14.01.2018 07:02 Report Diesen Beitrag melden

      Undemokratischer Terror?

      Es ist doch nicht mehr passiert, als daß 2 oder 3 leute, die der Meinung waren, daß die Kürzungen im Sozialbereich nicht nötig wären, vom Westbahnhof zum Heldenplatz spaziert sind. Das fällt (noch) nicht unter Terror. Und unterschiedliche Meinungen gehören zu einer Demokratie.

    einklappen einklappen
  • Mike am 13.01.2018 10:13 Report Diesen Beitrag melden

    Hau mich ab

    Die Hysterischen rennen schon wieder, lustig.