PlayStation-Event

06. April 2017 13:12; Akt: 06.04.2017 14:07 Print

PSX2017: Science-Fiction-Shooter als VR-Perle

von Rene Findenig - Wer auf Ankündigungen und Premieren auf der Playstation Experience 2017 hoffte, wurde enttäuscht. Trotzdem stachen ein paar Titel heraus.

Video-Rundgang auf der PlayStation Experience. (Quelle: Rene Findenig)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein erstmals spielbares Spiel? Fehlanzeige! Ein angekündigtes PlayStation-Game? Leider nein! Ein Titel in Vorbereitung, der bei Gesprächen mit Sony-Verantwortlichen und Entwicklern genannt wird? Vollkommen geheim! Die große Überraschung blieb bei der PSX2017 im Münchner Postpalast aus.

Umfrage
Auf welcher Plattform zocken Sie?

Für Sony ist es kein günstiger Zeitpunkt. Nintendo hat mit der Switch für frischen Wind am Gaming-Markt gesorgt, Microsoft wartet derzeit mit ersten Details zur 4K-Konsole Scorpio auf und vor der Spielemesse E3 vom 13. bis 15. Juni in Los Angeles wollen die Entwickler nicht ihr Spiele-Ankündigungspulver verschießen.

Klarer Fokus auf VR-Gaming
In Abwesenheit großer AAA-Titel dürfen aber jene Games leuchten, die demnächst im Handel erscheinen. Der Fokus liegt dabei eindeutig auf Virtual-Reality-Spielen. Top-VR-Titel waren bisher noch rar, einzig Games wie Robinson: The Journey, EVE: Valkyrie oder Here They Lie ließen VR-Spaß aufkommen. Einige anstehende Releases wollen das ändern.

In bester Starship-Troopers-Manier macht sich dabei Farpoint auf, die VR-Herzen zu erobern. Der Science-Fiction-Shooter lädt nicht nur zum Geballer auf teils gigantische insektenartige Aliens ein, sondern absolviert dies ohne große Motion-Sickness-Probleme. Interessant dabei: Der eigens entwickelte, aber optional nutzbare Aim-Controller, der einfach zu bedienen ist und das Gefühle eines virtuellen Gewehrs vermittelt.

Am beidhändig zu bedienenden Aim-Controller finden sich zwei Analog-Sticks sowie die Steuerbuttons, das Handling ist großartig und funktioniert genau. Wer sich den Aim-Controller aber nicht zulegen will, kann sich auch des herkömmlichen Dualshock-Controllers bedienen. Spannend wird auch, dass man den Shooter-Spaß im Koop-Modus erleben können wird. Der Release von Farpoint erfolgt am 17. Mai.


Farpoint (Video: PlayStation)

Schwindelfrei und Star Trek
Bei rasanten VR-Games war bisher das Schwindelgefühl nicht allzu weit. Doch ebenso wie Farpoint schafft es der Shooter StarBlood Arena mit einer konstanten Framerate, keine Übelkeit aufkommen zu lassen. Bereits ab 12. April kann man mit dem Titel in Raumschiffen Jagd auf menschliche Gegner oder die KI machen. Der Mix aus WipEout und EVE: Valkyrie dürfte ein spannender Multiplayer-Shooter werden.


StarBlood Arena (Video: PlayStation)

Unendliche Weiten! Star-Trek-Fans können mit Star Trek: Bridge Crew endlich selbst die Kontrolle über ein VR-Raumschiff übernehmen. Zwar wirkt die für 30. Mai geplante Simulation grafisch noch etwas grob, das Teamwork an Bord der USS Aegis ist aber spaßiger als alles, was wir bisher in der Virtuellen Realität ausprobiert haben. Zu viert kooperieren Crewmitglieder an Bord und kümmern sich um ihre jeweils eigenen VR-Aufgabenbereiche. Also: Photonentorpedos laden, Schilde hoch und Antrieb aktivieren. Das artet oft zur Hektik aus, fühlt sich aber virtuell-sensationell an!


Star Trek: Bridge Crew (Video: Ubisoft)

Zwei Mal auf der Rennpiste
Doch auch abseits von VR regnete es Schmankerl. Gleich zwei Rennspiele gab es auf der PSX 2017 auszuprobieren: Gran Turismo Sport und DiRT 4. Anspruchsvoll sind beide, die frühen Versionen offenbarten aber noch Mankos vor allem grafischer Art - zumindest im Vergleich zur Hochglanz-Grafik der bisherigen Titel der Reihe. Doch schon jetzt zeigt sich, dass beide Games extremst realistische Grafiken abliefern werden. Einzig: Gran Turismo in der VR-Version bot noch äußerst unscharfe Strecken und Umgebungen, während die Cockpits toll aussahen.


GT Sport (Video: PlayStation)

Das für 9. Juni geplante DiRT 4 kündigt bereits jetzt viel Abwechslung durch den "Your Stage"-Streckeneditor an, mit dem mit wenigen Button-Drückern komplexe Strecken erstellt werden können. GT Sport wiederum hat noch keinen genauen Release-Termin, erscheint aber noch 2017. Das Fahrgefühl, vor allem mit einem Lenkrad, ist schon jetzt fantastisch. Zahlreiche Spielmodi dürften Anfänger und Profis gleichermaßen fordern.

Remakes und Blockbuster
Dem wohl packendsten Abenteuer namens Prey haben wir im Zuge der PSX einen eigenen Preview-Artikel gewidmet. Daneben wussten zwei geplante Remaster-Titel zu begeistern: Die Spaceracer-Trilogie WipEout erscheint auf 4K-HDR-Grafik aufgemotzt noch 2017 in der WipEout Omega Collection: Spannend, rasant, grafisch genial und süchtig machend!


WipEout Omega Collection (Video: PlayStation)

Eine Remaster-Version bekommt auch die Crash-Kultreihe mit der Crash Bandicoot N. Sane-Trilogie. Crash Bandicoot, Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back und Crash Bandicoot 3: Warped wurden neu vertont und grafisch poliert. Einer unserer Gameplay-Geheimtipps war Tekken 7 (2. Juni 2017) - der Prügler spielt sich flüssiger als je zuvor und bringt die Finger zum Glühen. Komplett durchgeknallt ist der Multiplayer-Shooter Drawn to Death (bereits erschienen), dessen Grafik die Kritzeleien eines Jugendlichen in einem Schulheft mit brutalem Brachialhumor verbindet.


Tekken 7 (Video: Bandai Namco)

PlayStation Experience 2017 München

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.