Final Symphony

02. Februar 2018 13:54; Akt: 08.02.2018 07:11 Print

Final Fantasy-Konzerttour kommt nach Österreich

Das epische Final Fantasy-Konzert Final Symphony kehrt für vier neue Termine nach Deutschland und Österreich zurück.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Final Symphony, das preisgekrönte Konzertprogramm mit Musik aus der Final Fantasy-Serie, kehrt nach fünfjähriger Abwesenheit mit Auftritten in Hamburg, Berlin und München in diesem Frühjahr nach Deutschland zurück, gefolgt von einer Österreich-Premiere in Wien.

Umfrage
Wollen Sie das Final Fantasy-Konzert Final Symphony besuchen?
73 %
18 %
0 %
9 %
Insgesamt 11 Teilnehmer

Von dem legendären Final Fantasy-Komponisten Nobuo Uematsu als "ein komplexes, hochentwickeltes, hervorragend arrangiertes Konzert" beschrieben, ist Final Symphony eine musikalische Tour de Force mit einigen der beliebtesten Stücke aus Final Fantasy VI, VII und X.

Österreich-Premiere

Die Tour beginnt am 2. März in Hamburg in der Laeiszhalle, dann geht es am 4. März in die renommierte Philharmonie Berlin, am 14. März in die Gasteig Philharmonie München und am 17. März weiter in das weltberühmte Wiener Konzerthaus.

Die Final Symphony begeisterte bereits mit Shows in ganz Europa, Japan, den Vereinigten Staaten, Neuseeland, China und der offiziellen Studioaufnahme des London Symphony Orchestra. Außerdem führte man die offiziellen iTunes Classical-Charts in mehr als zehn Ländern an und erreichte in den Billboard- und offiziellen UK-Charts die Top-Fünf der Klassik-Alben.

Bratislava Symphony Orchestra in Wien

Die Aufführungen in Deutschland werden vom Deutschen Filmorchester Babelsberg gemeinsam mit dem Pianisten Mischa Cheung unter der Leitung von Dirigent Eckehard Stier aufgeführt, wobei das Bratislava Symphony Orchestra in Wien übernimmt. Durch jedes Konzert führt der Moderator und Produzent des YouTube-Kanals NinotakuTV, Nino Kerl.

"Als Final Symphony vor fünf Jahren in Deutschland zum ersten Mal aufgeführt wurde, konnte ich nicht ahnen, wie erfolgreich wir sein würden. Aber jetzt, wo wir das Konzertprogramm auf der ganzen Welt gespielt haben, bin ich glücklich, es endlich auch wieder hier zu haben. Ich freue mich zudem, dass wir das Debüt des Konzerts in Wien feiern werden", sagt Final Symphony-Produzent Thomas Böcker. "Egal, ob man ein Final Fantasy-Veteran oder ein kompletter Videospiel-Neuling ist – man sollte nicht verpassen, die Musik von Final Fantasy zu hören, wenn sie in dieser Form gespielt wird."

Tickets für alle Konzerte können ab sofort erworben werden.

Digital-Telegramm 2018

(red)