Spielemesse

18. Juni 2018 17:26; Akt: 18.06.2018 17:28 Print

Nach der E3 ist vor der Gamescom

In den USA haben sich die Pforten der E3 gerade geschlossen, doch das größte Spiele-Event des Jahres steht noch bevor – und es findet in Europa statt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Electronic Entertainment Expo (E3) in den USA ist gerade gelaufen, da steht auch schon das nächste Gaming-Großereignis vor der Tür. Auch heuer wird Köln mit der Gamescom 2018 (21. bis 25. August) wieder zum Mekka für Gamer.

Umfrage
Macht Gamen schlau?
55 %
30 %
15 %
Insgesamt 709 Teilnehmer

Das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele erfreut sich einem nicht enden wollenden Zulauf: Im Vergleich zum Vorjahr gibt es bei der von Ausstellern gebuchten Fläche einen Zuwachs von knapp zehn Prozent.

Mit bereits 16 bestätigten Länderpavillons legt die Gamescom auch in punkto Internationalität im Jahresvergleich über dem Vorjahr. Die Tageskarten für den Gamescom-Samstag (25. August) sind übrigens bereits ausverkauft.

Spiele, Spiele, Spiele

Bandai Namco, Bethesda, CD Projekt Red, EA, Epic Games, Microsoft, Ubisoft, THQ Nordic, Sony und viele weitere Hersteller haben sich bereits angekündigt und wollen ein Game-Feuerwerk zünden. Mit ESL/Turtle Entertainment, Gamer Legion und Webedia Gaming sind auch eSports-Anbieter vertreten.

Einige zu erwartende Spiele-Highlights: Anthem, Battlefield V, Fifa 19, Cyberpunk 2077, Shadow of the Tomb Raider, Starfield, Assassin’s Creed Odyssey, Super Smash Bros. Ultimate, Fallout 76, Spider-Man, und, und, und.

2017 verbuchte die Gamescom eine Reihe neuer Rekorde. Rund 355.000 Besucher aus 106 Ländern, davon 30. 700 Fachbesucher, sowie 919 Unternehmen aus 54 Ländern waren in Köln vor Ort.

Das Digital-Telegramm 2018

Digital-Telegramm 2018

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.