Speedrun

04. Dezember 2017 09:33; Akt: 04.12.2017 13:16 Print

Goldeneye 007: Weltrekord nach 15 Jahren geknackt

Der N64-Shooter "Goldeneye 007" ist heuer 20 Jahre alt geworden. Nach 15 Jahren wurde nun der Speedrun-Weltrekord geknackt – um nur eine Sekunde!

Der neue Speedrun-Weltrekord wurde per Livestream übertragen.
Zum Thema
Fehler gesehen?

"Speedrun" nennt man die Herausforderung, ein Videospiel bzw. den Level eines bestimmten Videospiels in möglichst kurzer Zeit zu knacken. Im Internet werden die Weltrekorde von Fans und Freaks dokumentiert.

Einer der lange unangeforchtenen Speedrun-Weltrekorde war jener vom ersten Level ("Dam") des 20 Jahre alten N64-Shooters "Goldeneye 007". Seit 15 Jahren bestand der Rekord von Bryan Bosshardt von 53 Sekunden (auf den niedrigsten Schwierigkeitsgrad "Agent") unangefochten. Nun wurde er geknackt.

Weltrekord um eine Sekunde unterboten

Der Australier Karl Jobst knackte den Weltrekord am Sonntag vor laufender Kamera. Für das Durchspielen benötigte er 52 Sekunden – eine knappe Sekunde weniger. Von seiner Leistung völlig überwältigt, brach der Gamer in Tränen aus, wie im Livestream zu sehen war. Seine Freundin kam schließlich ins Zimmer und beruhigte ihn.

Rund 250 Stunden steckte er ins Einstudieren seines Speedruns, verriet er später. Der Schlüssel zu einer möglichst guten Zeit liegt im Erlangen von Speedboosts und dem perfekten Öffnen von Türen. Bis zu Jobsts neuem Rekord hielten viele Speedrunner eine Zeit unter 53 Sekunden sogar schon für unmöglich.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.