Erster Trailer

16. April 2017 10:34; Akt: 16.04.2017 12:02 Print

Star Wars Battlefront 2 - Das bringt die Fortsetzung

Electronic Arts stellte jetzt in einem ersten Trailer den Shooter "Star Wars Battlefront 2"vor. Die Fortsetzung bringt zahlreiche Neuerungen.

Fehler gesehen?

Am Samstagabend war es so weit. Spielehersteller Electronic Arts gewährte Fans einen ersten Vorgeschmack auf die mit Spannung erwartete Fortsetzung von "Star Wars Battlefront", das im Jahr 2015 erschienen war.

Die Verantwortlichen haben sich Kritiken ihrer Zocker-Gemeinde zu Herzen genommen und das Spiel in einigen Punkten erweitert und damit verbessert.

Eigenständige Story
Die neue Einzelspieler-Kampagne führt Fans in einen bislang unbekannten Teil des Star Wars-Universums. Der Plot spielt in den 30 Jahren zwischen der Zerstörung des zweiten Todessterns und dem Aufstieg der "First Order". Man schlüpft in die Rolle von Iden Versio, der Anführerin einer imperialen Eliteeinheit.

Man wollte mit "Battlefront 2" eine komplett eigenständige Geschichte erzählen, so Steve Blank von LucasFilm. Dennoch sind im Spiel auch altbekannte Charaktere wie Luke Skywalker und Kylo Ren anzutreffen. Einige von ihnen sollen auch spielbar sein.


Der Multiplayer-Modus wurde nicht großartig verändert, doch bietet er neue Karten. Bis zu 40 Spieler können sich auf bekannten Schauplätzen wie dem Weltraumhafen von Mos Eisley oder der Starkiller-Basis online messen.

Weltraumschlachten
Neu hinzukommen werden Schlachten im Weltraum. Die Spieler dürfe dabei im Cockpit bekannter Raumschiffe der Saga Platz nehmen. In Asteroidenfeldern oder an einem imperialen Weltraumhafen kann man dann seine Flug- und Kampfkünste unter Beweis stellen.

Bis es tatsächlich so weit ist und man das Spiel genießen kann, muss allerdings noch ein bisschen Zeit vergehen. Am 17. November 2017 erscheint "Star Wars Battlefront 2" für Windows-PC, PlayStation 4 und die Xbox One.

(baf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.