Bis zu 20 km/h

Hyundai stellt klappbaren E-Scooter Ioniq vor

Hyundai Ioniq

Hyundai Ioniq

Mehr Fakten

Hyundai Ioniq

Hyundai Ioniq
Hyundai Ioniq

Hyundai hat erst zum Jahreswechsel sein erstes Elektroauto, den Ioniq, auf den Markt gebracht. Zusätzlich zum Auto gibt es ein spannendes Gadget, den Elektro-Roller Ioniq Scooter. Ein Prototyp wurde auf der Consumer Electronis Show vorgestellt. Er passt in eine Autotür, ist klappbar für den mobilen Transport und ist bis zu 20 Stundenkilometer schnell.

"Für die letzte Meile" nach dem Aussteigen aus dem Auto sei der Ioniq Scooter laut Hyundai gedacht. Wer über ein Ioniq-Auto verfügt, kann ihn platzsparend in der Autotür verstauen. Aber auch alle anderen Scooter-Fans dürften eine Freude mit dem Gerät haben. Es lässt sich mit einer Hand zusammenklappen, geladen wird das Teil über einen normalen Stromanschluss.
Ted wird geladen, bitte warten...
Zwar lässt sich der Scooter auch ganz normal mit Körperkraft betreiben, wer es gemütlicher haben will, beschleunigt und bremst jedoch mit den Handgriffen. Hier schafft der Ionic Scooter bis zu 20 Stundenkilometer. Die Geschwindigkeit und der Akkustand werden über ein kleines Display am Lenker angezeigt. Wann der Ioniq Scooter erscheint und wie viel er kostet, ist noch nicht bekannt.

Ihre Meinung