Glühbirnen-Vergleich

10. Januar 2018 16:04; Akt: 10.01.2018 16:56 Print

Österreicher sparen zehn Euro pro LED und Jahr

Das europäischen Statistikamt Eurostat hat den Tausch von Glühbirnen gegen LEDs verglichen. Pro Leuchtkörper und Jahr spart man sich zehn Euro.

LEDs weisen laut Eurostat ein großes Sparpotenzial auf. (Bild: iStock)

LEDs weisen laut Eurostat ein großes Sparpotenzial auf. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Glühbirnen wurden bereits Mitte 2009 EU-weit schrittweise verboten, sind aber nach wie vor großflächig im Einsatz. Aus einem Bericht des Statistikamts Eurostat geht nun das Sparpotenzial beim Tausch einer 60-Watt-Glühbirne gegen eine das selbe Licht liefernde 10-Watt-LED hervor. Österreicher sparen sich dabei 9,75 Euro pro LED und Jahr bei einem Jahresverbrauch zwischen 2.500 und 5.000 Kilowattstunden.

Umfrage
Was halten Sie von LED-Straßenlampen?
73 %
20 %
7 %
Insgesamt 200 Teilnehmer

Als Grundlage dienten die verschiedenen Strompreise in den EU-Staaten im ersten Halbjahr 2017, die Einsparung im EU-Schnitt liegt bei 10,21 Euro. Angenommen wird jeweils, dass eine Glühbirbne und LED drei Stunden täglich leuchtet. Dänen und Deutsche sparen sich dabei mit 15 Euro am meisten, Bulgaren mit fünf Euro am wenigsten. Österreich liegt bei der Ersparnis auf Platz 8 der EU-Länder.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maverick am 10.01.2018 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Einsparung?

    Die Rechnung stimmt nur bei den Stromkosten (vielleicht). Rechnet man die Anschaffung dazu, ist die Einsparung gleich null oder es wird teurer.

  • alex am 10.01.2018 20:14 Report Diesen Beitrag melden

    stimmt aber

    nur, wenn sie durchgehend eingeschaltet sind und mehrere Jahre nicht kaputt gehen

  • zimbo am 11.01.2018 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Propaganda,

    wie bei den Giftlampen.Verwende Halogen, wegen der Lichtqualität und in Gleichstrom kein Flimmern.Auch am Häusl Glühbirne, ist ja auch ein Ort der Entspannung.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • manu am 14.01.2018 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    led lampen

    haben nur sinn wenn sie über einen längeren zeitraum brennen sonst sind sie nichts wert ich nutze noch viele glühbirnen vorallem dort wo man nicht lange das licht aufgedreht hat zb. am wc da wäre eine led unnütz und schnell kaputt. die berechnung der einsparung stimmt nicht was hier angegeben wird weil die leds schon in der anschaffung sehr teuer sind und die leuchtkraft ist nicht besonders gut

  • Maverick am 13.01.2018 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Das wird erst relevant, wenn die LED 50 Ct oder weniger kosten, so wie die Glühbirnen. Aber so ist es mir Wurscht, ob ich für die Lampe oder den Strom zahle.

  • Paul am 12.01.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    5.000 Kilowattstunden

    = 5.000.000 Wh / 365 Tage / 24 h = 570W rund um die Uhr!

  • Paul am 12.01.2018 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Frühjahr 2017 ganze 5 LED gekauft

    Und zwar kein Billigst-Klumpert. Alle 5 für den Badezimmerschrank meiner Mutter. 2 von 5 haben schon ein Problem und flackern nur mehr mit der Lichtstärke eine Kerze. Ich werde mich wohl bald sicherheitshalber mit Halogen eindecken müssen.

  • franka am 11.01.2018 08:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich

    halte von den neuen Straßenlampen nichts . wenn ich bei uns Abends gehe ist es trotz der neuen Lampen dunkler als mit den neuen