Nach Explosionsgefahr

28. März 2017 17:32; Akt: 02.04.2017 22:24 Print

Galaxy Note 7 kommt wieder in den Verkauf

Mit dem von Akkubränden und Explosionen gebeutelten Smartphone Galaxy Note 7 rutschte Samsung in eine tiefe Krise und erlitt Milliardenschäden.

storybild

(Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Abstimmung mit den jeweiligen Landesbehörden und Mobilfunkanbietern sollen die Geräte des Modells Glaxy Note 7 als runderneuerte oder Leihgräte wieder angeboten werden. Details zu Preis, Ländern und Zeitpunkt nannte Samsung dabei nicht. Die übrigen, nicht mehr brauchbaren Lagerbestände sollen zerlegt und umweltfreundlich abgebaut werden. Verwertet werden dabei die Rohstoffe von Spezialfirmen.

Geschätzte vier Millionen Galaxy Note 7 hatte Smasung ausgeliefert, bevor die Produktion eingestellt werden musste. Alle Exemplare wurden daraufhin zurückgerufen, nachdem es mehrfach zu Akkubränden kam. Zahlreiche Fluglinien erließen sogar ein verbot der Mitführung des Smartphones. Nach monatelangen Untersuchungen stellte sich heraus, dass fehlerhafte Akkus an den Vorfällen schuld waren.