Neue Funktionen

07. März 2018 12:06; Akt: 07.03.2018 12:07 Print

Alexa kann jetzt ähnliche Songs auf Befehl spielen

Amazon hat seinen Cloud-basierten Sprachdienst Alexa um neue Sprachbefehle für Amazon Music erweitert. So kann mehr Lieblingsmusik gehört werden.

Bildstrecke im Grossformat »
Die zweite Generation von Amazon Echo präsentiert sich im neuen, kompakteren Look und ist in verschiedenen Farben und Oberflächen erhältlich. Im Vergleich zum Vorgänger kommt Echo mit einer neuen, verbesserten Lautsprecherarchitektur sowie Dolby Processing. Zudem wurde der Preis um 80 auf 99,99 Euro reduziert. Echo Plus kostet 149,99 Euro. Echo Plus ist zusätzlich mit einem integrierten Smart Home Hub ausgestattet, der eine kinderleichte Anbindung von smartem Zubehör garantiert. Auf Befehl sucht Alexa automatisch alle kompatiblen Komponenten wie Lichter oder Stecker und richtet sie selbsttätig ein. Ab sofort zeigt Alexa Dinge: Echo Show (219,99 Euro) kann mit Alexa nun auch Bildinhalte anzeigen, etwa Video Flash Briefings mit TV-Nachrichten, Musiktexte, Bildübertragungen von Smart Home-Kameras, Fotos, Wettervorhersagen oder Einkaufs- und To Do-Listen. Ab Anfang des kommenden Jahres macht Echo Connect aus jedem Echo ein hochwertiges Telefon mit Freisprechfunktion für den Festnetzanschluss. Echo Connect funktioniert sowohl mit einer klassischen Telefonleitung als auch mit VoIP. Echo Buttons sind neue Produkte, die vielfältige Möglichkeiten bieten, um mit der Familie oder Freunden gemeinsam zu spielen. Sie aktivieren auf Knopfdruck zahlreiche interaktive Multiplayer-Spiele, wie zum Beispiel Beat the Intro von Musicplode. Echo Buttons werden im Doppelpack zum Preis von 19,99 Euro rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen. Das neue Fire TV kommt im neuen rautenförmigen Design und bietet ab sofort neben 4K Ultra HD-Streaming auch HDR. Mit einem Preis von nur 79,99 Euro ist das neue Fire TV von Amazon im Vergleich zum Vorgängermodell signifikant günstiger. Kunden haben damit Zugriff auf mehr als 200.000 Serienfolgen und Filme, sowie mehr als 7.000 Apps, Kanäle und Alexa Skills. Mit der Alexa Sprachfernbedienung kann das Fire TV zudem Smart Home-Geräte von Anbietern wie Philips Hue, TP-Link und tado steuern. Demnächst unterstützt es außerdem Smart Home-Kameras und ermöglicht damit Live Video-Feeds von kompatiblen Produkten von Ring, Nest und Logitech.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Indem Kunden "Alexa, spiel ähnliche Musik" sagen, können Nutzer von Prime Music und Amazon Music Unlimited ganz einfach auf Basis der aktuellen Wiedergabe neue Musik oder alte Favoriten entdecken. Die neuen Sprachbefehle stehen exklusiv Nutzern von Prime Music und Amazon Music Unlimited in Deutschland und Österreich ab sofort zur Verfügung.

Umfrage
Welchen Sprachassistenten nutzen Sie?

Mit dem einfachen Sprachbefehl "Alexa, spiel ähnliche Musik" stellt Alexa für den Nutzer Musik zusammen, die zur aktuellen Wiedergabe passt. Basierend auf dem Ähnlichkeitsprinzip können Nutzer von Amazon Music so ganz einfach neue Musik entdecken.
Der neue Sprachbefehl funktioniert ebenso mit einem beliebigen Song ("Alexa, spiel ähnliche Songs wie “Hollywood Hills"), Künstlern ("Alexa, spiel ähnliche Musik wie Taylor Swift"), oder Künstlercharakteristika ("Alexa, spiel ähnliche Musik wie Pearl Jam aus den 90ern").

Folgende neue Sprachbefehle sind verfügbar:
•Sie haben Lust auf mehr Musik aus dem Genre das gerade läuft? Sagen Sie "Alexa, spiel Musik wie diese" oder "Alexa, spiel ähnliche Musik"
•Wollen Sie Musik entdecken, die Ihrem Lieblingskünstler ähnelt? Sagen Sie "Alexa, spiel ähnliche Musik wie Taylor Swift" oder "Alexa, spiel Musik, die so ähnlich klingt wie Cro"
•Sie haben Ihre Lieblingsmusik schon zu oft gehört und möchten etwas Ähnliches? Sagen Sie "Alexa, spiel ähnliche Songs wie Hollywood Hills"
•Ihre Partygäste wünschen sich ihre Lieblingsmusik aus den 90ern? Sagen Sie "Alexa, spiel ähnliche Musik wie Pearl Jam aus den 90ern"

Das Digital-Telegramm 2018:
Digital-Telegramm 2018

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.