"Bin ich nicht"

05. März 2018 16:52; Akt: 05.03.2018 17:21 Print

Armin Wolf warnt vor Facebook-Betrug mit Fake

Auf Facebook kursiert derzeit ein Posting über einen vermeintlichen Millionär, der Geld verschenkt. Ein Screenshot der ZIB mit Armin Wolf soll Betrugsopfer hereinlegen.

ORF-Moderator Armin Wolf warnte auf Facebook selbst vor dem Betrug mit seinem Bild. (Bild: Screenshot Facebook)

ORF-Moderator Armin Wolf warnte auf Facebook selbst vor dem Betrug mit seinem Bild. (Bild: Screenshot Facebook)

Zum Thema
Fehler gesehen?

ORF-Anchor Armin Wolf warnt in einem Posting auf seiner Facebook-Seite eindringlich vor einer beworbenen Facebook-Meldung, die derzeit kursiert und User hereinlegen soll.

Umfrage
Haben Sie schon einmal eine Betrugs-Nachricht auf Facebook erhalten?
25 %
7 %
26 %
42 %
Insgesamt 434 Teilnehmer

"Crazy: Verrückter Millionär verschenkt Geld in Österreich" ist da zu lesen. Der Beitrag gibt sich mit einem Foto von Armin Wolf im ZIB-Studio den Anschein, dass es sich um eine seriöse Nachrichtenmeldung handle.

Dem ist aber nicht so. Stattdessen sollen arglose Facebook-Nutzer hereingelegt und um Geld betrogen werden.


Armin Wolf warnt in einem Facebook-Posting ausdrücklich davor, nicht auf den Link zu klicken. "DIESES POSTING IST EIN FAKE - und natürlich weder mit meinem Wissen noch meiner Zustimmung entstanden", betont Wolf. Als ORF-Journalist dürfe er gar keine Werbung machen.

Kommerzielle Fake-News-Seite

Laut dem Informationsportal "Mimikama" steckt hinter dem Posting eine "typische kommerziell betriebene Fake-News-Seite". Diese würde User dann auf eine unseriöse Online-Casino-Seite umleiten.

Er ruft seine Facebook-Follower auf, das Posting sofort zu melden, falls es in deren Timeline auftauche. Sowohl Wolf selbst als auch der ORF-Rechtsabteilung hätten bei Facebook bereits die Löschung beantragt, dies dauere jedoch.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Euke Fr. am 05.03.2018 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Der Meister der FN

    warnt davor. "Instant Karma".

  • Luk Kaltenbrunner am 05.03.2018 20:01 Report Diesen Beitrag melden

    durchsichtige Sauerei

    Sicher eine Sauerei, aber auch platt und durchsichtig. Davon gibt es noch 300 Mio. ähnliche Betrugsmaschen mehr im Web. Versprochen wird das Blaue vom Himmel (wie in diversen Gewinnspielen am Rande der Legalität) und am Ende stirbt der Endkunde restlos ums Geld. Daher: Gehirn einschalten, rechtzeitig klüger werden, nicht alles glauben.

    einklappen einklappen
  • Josef Vouivre am 06.03.2018 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Da sind auch ein paar hereingefallen

    Die Medien sind ja voller Fakemeldungen. Vor Kurzen würde sogar berichtet, die FPÖ wäre für mehr direkte Demokratie.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Josef Vouivre am 06.03.2018 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Da sind auch ein paar hereingefallen

    Die Medien sind ja voller Fakemeldungen. Vor Kurzen würde sogar berichtet, die FPÖ wäre für mehr direkte Demokratie.

  • Manuel am 06.03.2018 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Der schonwieder

    Er Warnt nicht,..er verbreitet wiedermal eine seiner unzähligen Lügengeschichten , so schauts aus

  • Tex Wanke am 06.03.2018 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Über diesen

    Ungustl wird mehr berichtet als über aktuelle Weltpolitik. Warum ?

  • Vorname/Nachname am 06.03.2018 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Zweimal

    Armin Wolf wäre auch unerträglich. Gott sei Dank ein Fake

  • Henry2018 am 05.03.2018 21:08 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Millionär?

    Hat er schon Klage eingereicht, der gut bezahlte Herr Fernsehsprecher? Ach nein, könnte er vielleicht nicht beweisen, daß er kein Millionär ist.

    • Rorschach am 05.03.2018 22:42 Report Diesen Beitrag melden

      Warum sollte der angebliche Moderator

      einer Nachricht über einen Millionär, der angeblich Geld verschenkt, selbst Millionär sein?

    einklappen einklappen