Faktor Mensch

10. März 2018 16:24; Akt: 10.03.2018 16:24 Print

Darum verbreiten sich Fake News rasend schnell

Falschmeldungen werden auf Twitter deutlich mehr geteilt als wahre Meldungen. Schuld sind aber nicht etwa die sogenannten Bots.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einer der größten Studien zum Thema Fake News haben Forscher des Maßachusetts Institute of Technology (MIT) untersucht, wie sich Meldungen auf Twitter verbreiten. Es zeigte sich, dass es Falschmeldungen deutlich einfacher haben, ein großes Publikum zu finden, wie die Wissenschaftler im Fachjournal "Science" schreiben.

Umfrage
Sind Sie schon einmal auf Fake News reingefallen?
21 %
8 %
21 %
50 %
Insgesamt 24 Teilnehmer

In einem aufwändigen Verfahren untersuchten sie die Verbreitung von rund 126.000 Storys über den Kurznachrichtendienst zwischen 2006 und 2017. Unabhängige Faktenchecker hatten sie zuvor überprüft und als "wahr" oder "falsch" eingruppiert. Den Forschern zufolge hatte ein unwahrer Inhalt – ein Bild, eine Behauptung oder ein Link zu einem Onlineartikel – eine um 70 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, weiterverbreitet zu werden.

Unwahres ist spannender

Politische Falschmeldungen verbreiteten sich dreimal schneller als solche anderen Inhalts. Das oberste eine Prozent der weiterverbreiteten Fake News erreichte regelmäßig mindestens 1.000, zum Teil sogar bis 100.000 Empfänger. Wahre Meldungen erreichten dagegen kaum je mehr als 1.000 Personen.

Ein wichtiger Punkt, der zum Weiterleiten anregt: Unwahre Inhalte wirken den Forschern zufolge spannender und neuartiger auf die Twitter-Nutzer. Zudem spielten Emotionen, die durch die Nachrichten hervorgerufen werden, eine Rolle bei der Verbreitung. Falschmeldungen riefen Gefühle wie Angst, Ekel und Überraschung hervor. Wahre News dagegen Erwartung, Trauer, Freude und Vertrauen.

Bots sind überschätzt

Roboter haben offenbar keinen Einfluss auf die stärkere Verbreitung von Falschmeldungen. Die Forscher nutzten einen Algorithmus, um alle Bots zu umgehen, bevor sie ihre Analyse durchführten. Als sie diese anschließend miteinbezogen, zeigte sich, dass Bots nicht zwischen wahren und falschen Meldungen unterscheiden.

"Entgegen der herkömmlichen Meinung beschleunigten die Bots die Verbreitung von wahren und falschen Meldungen in gleichem Maß", schrieben die MIT-Wissenschaftler in ihrer Studie. "Menschliches Verhalten trägt also mehr zur unterschiedlichen Ausbreitung von Unwahrem und Wahrem bei als automatisierte Roboter."

Ob die unwahren Behauptungen und Nachrichten mit Absicht verbreitet wurden, hat die Studie nicht untersucht.

Das Digital-Telegramm 2018:

Digital-Telegramm 2018

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(jcg/sda)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Das Handy am 10.03.2018 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Ich habe 100 Freunde und bin doch allein.

  • Harry-Bill am 12.03.2018 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    wow ...

    obwohl viel Zensuriert wird und man mit den freigeschaltenen Postings auch eine gewisse Richtung/Meinung zum Artikel vorgaukeln mag/kann - WoW, hätte ich nicht gedacht, dass mein Posting veröffentlicht wird - da schon viele Themenbezogene Postings nicht Veröffentlicht wurden - Hut ab!!

  • Harry-Bill am 12.03.2018 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    GschichtlDrucker ...

    "Heute" nimmt es auch nicht so genau - > mit seriöser Berichterstattung - was die Wurzel von "FakeNews" sind

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Harry-Bill am 12.03.2018 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    wow ...

    obwohl viel Zensuriert wird und man mit den freigeschaltenen Postings auch eine gewisse Richtung/Meinung zum Artikel vorgaukeln mag/kann - WoW, hätte ich nicht gedacht, dass mein Posting veröffentlicht wird - da schon viele Themenbezogene Postings nicht Veröffentlicht wurden - Hut ab!!

  • Harry-Bill am 12.03.2018 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    GschichtlDrucker ...

    "Heute" nimmt es auch nicht so genau - > mit seriöser Berichterstattung - was die Wurzel von "FakeNews" sind

  • Fake News am 11.03.2018 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    of today?

    Die "Fake" News sind einfach viel schneller unterwegs als "echte" News.. Das sehen wir doch täglich bei der veröffentlichung von Gewaltverbrechen.. Monate später.. Dabei sind die Fake News im Schneckentempo unterwegs.. dennoch schaffen die es problemlos auf Platz 1 :)

  • Das Handy am 10.03.2018 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Ich habe 100 Freunde und bin doch allein.

  • Ich kenne dich am 10.03.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    Und morgen Du

    Pyramiden Spiel. Ur Alt. 1 2 4 8 16 32 64 128 256 512 1024 2048 4096

    • Das Klopapier am 10.03.2018 23:23 Report Diesen Beitrag melden

      Die Henne oder das Ei

      Super das geht noch weiter

    einklappen einklappen