Laute Musik

06. November 2017 13:38; Akt: 06.11.2017 13:41 Print

Polizeieinsatz, weil "Alexa" alleine Party feierte

Mitten in der Nacht dröhnte laute Musik aus einer Wohnung in Pinneberg Deutschland. Die Bewohner waren jedoch gar nicht zu Hause.

Mitten in der Nacht ging die Party los (Bild: iStock, Amazon)

Mitten in der Nacht ging die Party los (Bild: iStock, Amazon)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf Sonntag wurden die Bewohner eines Mehrfamilienhauses geweckt: Ab ein Uhr früh dröhnte zwei Stunden lang laute Musik aus einer Wohnung.

Nachdem es so wirkte, als ob die Party kein Ende nehmen würde und niemand auf das Klopfen der Bewohner reagierte, rief man die Polizei an.

Niemand war zu Hause

Doch auch den Beamten wollte keiner die Türe öffnen. Letzten Endes beschafften sich die Polizisten mit einem Schlüsseldienst den Zugang zur Wohnung. Darin fanden sie jedoch keine feiernde Meute. Im Grunde fanden sie niemanden vor - außer "Alexa".

Der Sprachassistent beschloss aus heiterem Himmel die Musikanlagen einzuschalten und eine Party zu feiern - alleine. Denn die Bewohner waren laut eigener Aussage seit den Abendstunden auf der Reeperbahn in Hamburg gewesen.

Mieter bleibt auf Kosten sitzen

Auf Facebook meinte der Besitzer von "Alexa": "Die Party sei ihr ja gegönnt, allerdings entschied sie sich für eine äußerst ungünstige Uhrzeit." Das sorgt nun dafür, dass erhebliche Kosten auf ihn zukommen werden. Denn das neue Schloss an der Tür muss der Mieter natürlich zahlen, ebenso wie den Nachteinsatz des Schlüsseldienstes.

Auf die Frage, ob "Alexa" die Kosten übernehmen könnte, hätte sie ganz trocken gemeint: "Ich habe leider keine Antwort auf die Frage gefunden."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(slo)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Poidinger am 06.11.2017 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Post

    Solange diese Alexa nicht herumnörgelt, wenn ich mich kit einem Bier vor den Fernseher setze, ist mir das ziemlich egal.

  • Hermine Wuzel am 06.11.2017 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Wer mit so einem Blödsinn diesem US Konzern Zugang in seine Privatsphäre gewährt gehört bestraft.

  • Alex am 07.11.2017 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Siri, Alexa & Co.

    Wer sich so einen Schrott zulegt hat es sich auch verdient alle Kosten selbst zu bezahlten. Als Nachbar würde ich dann nich auf Ruhestörung klagen. Wer Apple, Amazon & Co. in dieser Art in seine Privatleben lässt sollte dann auch darüber nachdenken. #BoykottAmazon

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alex am 07.11.2017 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Siri, Alexa & Co.

    Wer sich so einen Schrott zulegt hat es sich auch verdient alle Kosten selbst zu bezahlten. Als Nachbar würde ich dann nich auf Ruhestörung klagen. Wer Apple, Amazon & Co. in dieser Art in seine Privatleben lässt sollte dann auch darüber nachdenken. #BoykottAmazon

  • Hermine Wuzel am 06.11.2017 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Wer mit so einem Blödsinn diesem US Konzern Zugang in seine Privatsphäre gewährt gehört bestraft.

  • Poidinger am 06.11.2017 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Post

    Solange diese Alexa nicht herumnörgelt, wenn ich mich kit einem Bier vor den Fernseher setze, ist mir das ziemlich egal.

  • Bertl Kral am 06.11.2017 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Mieter bleibt auf Kosten "Siris" sitzen

    Völlig zurecht wie ich meine, denn wer sich ein Phone mit dem "I" leisten kann und will, soll auch dafür bezahlen MÜSSEN, wenn es rebeliert ! Dafür ist man ja auch im Klub der Extravaganz, und zeigt dies immer sehr deutlich, indem man sogar das Apfellogo aus der Handyhülle ausstechen lässt ..... Trifft sicher keine Armen, und falls doch, sskm !

    • Donauinsulaner am 06.11.2017 14:42 Report Diesen Beitrag melden

      Es gibt mehr als Siri

      Was hat ein Appleprodukt mit einem von amazon zu tun? Alexa ist nämlich das Teil von amazon.

    • WutBertl Kral am 06.11.2017 14:50 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen - Denken - Posten

      Alexa ist aber von Amazon, nicht von Apple :)

    • Sirius am 06.11.2017 15:23 Report Diesen Beitrag melden

      Ähm

      Nur dass Alexa nix mit Apple zu tun hat..

    • Lisa am 06.11.2017 15:41 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      Alexa ist nicht von Apple sondern von Amazon und hat rein gar nichts mit dem IPhone oder Siri zu tun. Auch hat der Besitzer eines IPhones nichts mit Reichtum zu tun, ich kenne einige die Apple Produkte von der Firma für die Arbeit zur Verfügung gestellt bekommen. Meiner Meinung nach sollte für die Störung die Firma haften und nicht der Besitzer.

    • Jan am 06.11.2017 17:19 Report Diesen Beitrag melden

      ...

      Alexa und Siri haben nichts mit einander zu tun ;) Alexa ist ein Amazon Produkt und keineswegs von Apple

    einklappen einklappen