Roboter rettet Kind

10. Juli 2017 09:04; Akt: 10.07.2017 09:24 Print

Promobot: Bizarre Vorfälle mit intelligenter Maschine

Der Promobot sorgt für Schlagzeilen mit Fluchtversuchen und Rettungen. PR-Gag, Zufall oder Geist in der Maschine?

Der Promobot wird angeblich zum Lebensretter. (Video: Promobot)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Video des Promobot zeigt, wie der Roboter ein Mädchen rettet, auf das ein Regal zu stürzen droht. Das Material stammt aus der "Perm Polytechnic University" in Russland. Beim Promobot soll es sich um einen "selbstlernenden Roboter" handeln. Er fährt auf ein kleines Mädchen zu, das auf ein Regal klettert. Als das Regal auf das Mädchen zu stürzen droht, hält Promobot die Konstruktion fest.

Oleg Kivokurtsev, einer der Schöpfer der Maschine, behauptet, der Roboter habe das aus eigenem Antrieb gemacht und sei dafür nicht programmiert. Allerdings ranken sich seit Monaten Mythen um Promobot und das Schöpfer-Team. Zu bizarr sind die Vorfälle, die der intelligente Roboter aus eigenem Antrieb ausgelöst haben soll.

Mitte 2016 etwa soll Promobot aus dem Werksgelände geflohen sein, als seine Macher ein Ortungssystem testen wollten. Infolge sei er durch eine russische Stadt gefahren und hätte ein Verkehrschaos ausgelöst, bevor ihn seine Schöpfer hätten "einfangen" können. Nur wenige Tage später soll der Roboter ein zweites Mal entkommen sein, angeblich, "um mit Kindern zu spielen". Für den Großteil der Tech-Experten sind die Behauptungen schlicht Unfug – einen möglichen betrug beweisen konnte aber noch keiner.


Der Promobot beim Fluchtversuch. (Video: Promobot)

(rfi)

>