IFA

03. September 2018 19:46; Akt: 03.09.2018 20:00 Print

Sonys Spitzen-TVs wollen Künstler-Visionen zeigen

Der Hersteller erweitert seine "Master Series" um neue OLED- und LCD-TV-Geräte. Sie sollen Bilder so zeigen, wie vom Regisseur beabsichtigt wurden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu Sonys Vorzeige-Schmankerln auf der IFA 2018 in Berlin zählten neben dem Xperia XZ3 auch die neuen TV-Spitzenmodelle der "Master Series". Einerseits der AF9 OLED-TV, andererseits die LCD-Serie ZF9.

Umfrage
Welchen Fernseher haben Sie?
26 %
58 %
5 %
11 %
0 %
0 %
Insgesamt 19 Teilnehmer

Bei einer Präsentation der Modelle in Berlin betonten die Entwickler hinter den Fernsehern ihre Philosophie. Nämlich die Vision von Regisseuren transportieren zu wollen. Denn diese bestimmen die Farbgebung von Filmen und Serien beim Dreh und in der Nachbearbeitung anhand besonders akkurater Studiomonitore.

Um die kreative Vision des Regisseurs abzubilden, werden die Geräte in Sonys Fabriken kalibriert – und können auch daheim nach der Installation der App "CalMAN for BRAVIA" auf dem TV und des entsprechenden Programms auf dem PC nachjustiert werden.

Beeindruckende Bilder

Die IFA-Demonstration zeigt vor allem beim OLED-Gerät eine hohe Farbtreue, auch helle und dunkle Bildstellen sind voller Details, die bei anderen Geräten verschwinden. Möglich machts der neue, leistungsfähige X1-Ultimate-Prozessor. Nicht ganz so farbstark ist naturgemäß der LCD-Screen. Allerdings bietet dieser dank entsprechender Software und Hardware einen wesentlich größeren Blickwinkel als vergleichbare Fernseher.

Die TV-Geräte setzen auf Sonys "Acoustic Surface Audio+"-Technologie, die den Bildschirm vibrieren lässt. Nun verfügen die neuen Modelle auch über einen zusätzlichen "Actuator" in der Mitte und einen Extra-Subwoofer-Kanal. Die Geräte können also ohne zusätzliche Lautsprecher ein 3.2-Kanal-Soundsystem bieten. Zudem kann der Actuator in der Mitte die Funktion des Center-Lautsprechers eines Soundsystems übernehmen, während externe Boxen für den Rest sorgen.

Die AF9- und ZF9-Serie setzen auf Android TV als Betriebssystem und bieten den "Netflix Calibrated Modus", der ebenfalls die Vision der Kreativen hinter Inhalten des Streaming-Giganten transportieren soll. Außerdem an Bord: Ein Mikrofon für Sprachbefehle im Fernseher.

Die neuen Geräte sind in Österreich ab Oktober 2018 zu haben.

OLED:

BRAVIA OLED TV KD-65AF9 (65 Zoll): 4.499,00 Euro

BRAVIA OLED TV KD-55AF9 (55 Zoll): 3.499,00 Euro

LED:

BRAVIA TV KD-75ZF9 (75 Zoll): 6.499,00 Euro

BRAVIA TV KD-65ZF9 (65 Zoll): 3.499,00 Euro

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lu)