Internet-Challenge

06. März 2018 14:33; Akt: 06.03.2018 14:33 Print

Trend führt zu schwersten Verbrennungen

Ein angeblicher Trend fordert junge Menschen dazu auf, sich absichtlich mit heißen Herdplatten schwere Verletzungen zuzufügen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Challenges gehören mittlerweile zum Internet, wie Botox zu Donatella Versace und mindestens ein "Bon Jovi"-Album in die CD-Sammlung des Vaters. Was recht unspektakulär – und mit irgendwie nachvollziehbarem, guten Hintergedanken – mit der "Ice Bucket Challenge" begann, nimmt mittlerweile Ausmaße an, die längst nicht mehr unter die Kategorie "dumm aber harmlos" fallen.

Umfrage
Wo findet man Sie auf Social Media hauptsächlich?
33 %
2 %
3 %
13 %
49 %
Insgesamt 7525 Teilnehmer

Neue traurige Höhepunkte

Ob das Verzehren von chemischen Spülmitteltabs bei der "Tide Pod Challenge" oder das "Chilisaft-in-die-Augen-Reiben" unter dem Vorwand der "Chili-Challenge" – gesund geht anders. Man möchte meinen: Schlimmer kann's nicht werden. Aber leider falsch gedacht. Die Dummheit erreicht nun mit der "Hot Coil Challenge" neue traurige Höhepunkte.

Im Grunde genommen ist dieser neue Trend (falls dieses unsägliche Verhalten denn überhaupt als solcher zu bezeichnen ist) die Verkörperung von all dem, was halbwegs klar denkende Menschen sowas von überhaupt gar nicht machen sollten: Teilnehmer an der Challenge sind dazu aufgefordert, sich absichtlich an heißen Herdplatten schwere Verbrennungen zuzuziehen.

Das Phänomen geistert seit einigen Tagen durch das Internet, offizielle Stellen – wie das Lafourche Sheriff Departement – schalten sich per Twitter ein und warnen vor den offensichtlichen Gefahren.


Auf YouTube ist mittlerweile nur noch ein Clip zu finden, in dem ein Typ sich der qualvollen Prozedur unterzieht. Der Streaming-Dienst soll eifrig dabei sein, weitere Uploads zu löschen, wie "AJC" berichtet. Die Richtlinien des Videoportals untersagen jegliche Inhalte, die gefährliche Inhalte und Aktionen promoten.

Ob sich wirklich viele Idioten dazu hinreißen lassen, tatsächlich ihre Arme für ein paar Klicks auf YouTube nachhaltig zu demolieren, lässt sich deshalb schwer einschätzen. Ein paar Spaßvögel lassen es sich jedoch nicht nehmen, halblustige Parodie-Videos zu erstellen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(ben/red/Tilllate)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Leserin1 am 06.03.2018 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gehört Verboten

    Wer bei sowas mit macht kann nicht normal.Was soll das für ein spass sein?Ich finde das überhaupt nicht zum lachen noch sonstiges.

  • Susan gb am 06.03.2018 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ist es

    tja wenn man jeden Blödsinn mitmachen muss, egal ob Mode, Essen oder sowas, darf man sich nicht wundern wenn's weh tut

  • Joseph am 06.03.2018 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Worte

    Das sind wohl dann schon die Kinder derer, die dereinst ohne Regeln/Grenzen aufgewachsen sind; unsereiner war geheilt, als sie sich mit 3-4 die Klebeln verbrennt haben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 07.03.2018 06:43 Report Diesen Beitrag melden

    Debiler geht's nicht mehr

    Die debilste Spezies auf diesem Planeten ist eindeutig der Mensch.

  • fuhrinat am 06.03.2018 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autsch

    Wer da mitmacht ist selber schuld, aber leider gibt es labile Menschen und glauben dadurch cool zu sein

  • Idefix am 06.03.2018 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    Verbreitung gehört verboten

    Die Verbreitung solcher Blödheiten gehört schlichtweg verboten. Waren es früher mal die Piercings über die man reden konnte ist es heute die bleibenden Verbrennungen von Herdplatten - branding für Armseelige. Whats next? Ein Pfeil durch den Hals oder durch den Kopf... I did survive.

  • Iris am 06.03.2018 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dreist !!

    Nicht nur das die menschheit verblödet - aber dann auch noch so dreist sein und das mit donatella versace und botox gleich zusetzten ??? Was hat sie damit zu tun! Sie ist eine smarte und starke geschäftsfrau !!

    • Liki Nauda am 06.03.2018 18:10 Report Diesen Beitrag melden

      Blub

      wer sich selbst GIFT!!!! unter die Haut, oder sonstwo hinspritzen lässt, ist auch nicht viel intelligenter.

    einklappen einklappen
  • Joseph am 06.03.2018 17:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Worte

    Komisch diese Doppelmoral; einerseits verurteilen, aber dann in alle Details veröffentlichen. Es soll also niemand sagen, es gäbe in Ö ne Zensur; auch wenn es manchmal besser wäre, wenn nicht jede Meldung erscheint