Smartphone-Verkäufe

13. September 2017 17:20; Akt: 13.09.2017 17:20 Print

Wer ein altes iPhone hat, spart beim X bis 692 Euro

Wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht, plant fast jeder vierte iPhone-Besitzer, sein altes Gerät zu verkaufen, um den Kauf eines neuen iPhones zu finanzieren.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Veranstaltung fand im Steve Jobs Theater im neuen Apple Campus in Cupertino statt. Rund 1.000 Personen waren zur Keynote in Kalifornien geladen. Was dort präsentiert wurde, war im Vorfeld ein großes Geheimnis. Tim Cook ehrte den verstorbenen Steve Jobs: "Er war ein Genie". Tim Cook stellte den neuen Campus eingehend vor. Der neue Campus wird komplett mit erneuerbarer Energie versorgt. Apple sprach auch Trauer über die Opfer der Hurrikans Irma und Harvey aus und unterstützt Hilfsprojekte. Jeff Williams stellte die neue Apple Watch Serie vor. Die Apple Watch gibt einem künftig Bescheid, wenn mit dem Herzschlag etwas nicht in Ordnung ist. Mit der Series 3 Apple Watch kann mit Siri gesprochen werden. Die Uhr kann sich nun ohne iPhone mit dem Internet verbinden. So kann auch unterwegs Musik gestreamt werden. Die Watch wird so zum modernen Walkman. Eddy Cue stellte das neue Apple TV vor. Apple Tv gibt es jetzt auch in 4K-Auflösung. Die Filme im iTunes-Store werden gleich viel kosten wie die HD-Version. Phil Schiller stellte die neuen iPhone 8 und iPhone 8 Plus vor. Es gibt die Farben Silber, Space Grey und Gold. Die iPhones erhalten Stereo-Lautsprecher, die 25% lauter sein sollen. Die Kamera hat einen 12 Megapixel-Sensor der 83 Prozent mehr Licht reinlassen soll. Im Plus-Modell ist eine Dual-Kamera mit 12 Megapixeln mit Blenden von f1.8 und f2.8. Die neuen iPhones seien für Augmented-Reality gemacht worden. Das iPhone 8 kann zudem kabellos aufgeladen werden. Apple setzt auf den Standard Qi um das iPhone aufzuladen. Das iPhone 8 gibt in den USA ab 699 Dollar zu kaufen. Das Plus-Modell für 799 Dollar. Das dritte präsentierte iPhone wird iPhone X heißen. Wie die Gerüchteküche vermutete wird das X keinen Homebutton mehr haben. Weil der Fingerabdruckscanner fehlt wird das iPhone mit dem Gesicht entsperrt werden. Dies nennt sich Face ID und soll auch im Dunkeln funktionieren. Apple hat die Technologie mit Masken getestet und trainiert, damit diese so sicher wie möglich ist. Die Dual-Kamera wird über optische Bildstabilisierung verfügen. Auch die Selfie-Kamera auf der Vorderseite erhält den sogenannten Portrait-Modus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um dem Hype rund um das neue Apple-Modell auf den Grund zu gehen, hat Shpock den Verkauf von 150.000 gebrauchten iPhones untersucht. Die Ergebnisse zeigen, wie viel die gebrauchten Modelle aktuell wert sind, wann die beste Zeit ist, um ein iPhone auf dem mobilen Marktplatz zu kaufen und wo in Österreich die Smartphones am günstigsten verkauft werden.

Umfrage
Wollen Sie sich demnächst ein neues Smartphone zulegen?

Verglichen mit anderen Smartphones erweist sich das iPhone als sehr wertstabil und ist daher auch einer der Bestseller. Das aktuelle Apple-Flaggschiff, das iPhone 7, wird gebraucht für rund 600 Euro angeboten. Das zwei Jahre alte Vorgängermodell 6S gibt es im Schnitt für ca. 360 Euro. Für das iPhone 7 Plus gibt es gar 692 Euro. Ein Umstieg auf das iPhone X würde damit "nur" rund 457 Euro kosten.

Modell und Durchschnittlicher Angebotspreis (08/2017)
iPhone 7 Plus 692 Euro
iPhone 7 606 Euro
iPhone 6S Plus 426 Euro
iPhone 6S 360 Euro
iPhone 6 Plus 339 Euro
iPhone 6 266 Euro

Aber Achtung: Wer plant, demnächst ein gebrauchtes iPhone zu kaufen, sollte sein Glück nach dem Release des neuen Modells suchen. Im Oktober sinken nämlich die Verkaufspreise deutlich stärker als in den Vormonaten. Wer es nicht ganz so eilig hat, sollte auf Jänner bzw. Februar warten - nach dem Weihnachtshoch fallen die Verkaufspreise wieder merklich. Je nach Modell lassen sich in dieser Zeit 30 bis 40 Euro gegenüber den Vormonaten sparen.

Auch interessant: Ein Blick auf die regionalen Zahlen verrät, dass es doch erhebliche Unterschiede zwischen den Bundesländern gibt. Schnäppchenjäger kommen vor allem im Osten Österreichs auf ihre Kosten. In Niederösterreich, im Burgenland und in Wien werden die gebrauchten Smartphones am günstigsten angeboten. Wer plant, sein altes iPhone zu verkaufen, kommt vor allem in Kärnten, Tirol und Vorarlberg auf seine Kosten.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Horst wabra am 13.09.2017 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch eh alles nur geldmacherei

    Ich habe gsd mit diesem immer neues Handy haben hype aufgehört. Kaum kommt ein neues Gerät raus wird schon am nächsten gebastelt und im Endeffekt braucht man eh nur die Grundfunktionen. Drauf gepfiffen

  • Klans Stritzi am 13.09.2017 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mag auch

    Cool mag auch ein X haben fg

Die neusten Leser-Kommentare

  • Horst wabra am 13.09.2017 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch eh alles nur geldmacherei

    Ich habe gsd mit diesem immer neues Handy haben hype aufgehört. Kaum kommt ein neues Gerät raus wird schon am nächsten gebastelt und im Endeffekt braucht man eh nur die Grundfunktionen. Drauf gepfiffen

  • Klans Stritzi am 13.09.2017 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mag auch

    Cool mag auch ein X haben fg

>