Silvester-Überlastung

31. Dezember 2017 19:58; Akt: 01.01.2018 02:37 Print

Whatsapp: weltweite Störungen und Ausfälle

Der Messenger-Dienst Whatsapp hatte am Silvesterabend offenbar weltweit mit Störungen und Ausfällen zu kämpfen.

Der Messenger-Dienst Whatsapp ist weltweit zusammengebrochen (Bild: iStock)

Der Messenger-Dienst Whatsapp ist weltweit zusammengebrochen (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der beliebte Messenger-Dienst Whatsapp ist am Silvesterabend weltweit teilweise ausgefallen. Die Ursache der Störung ist derzeit noch nicht bekannt. Möglicherweise waren die Server überlastet.

Von etwa 19:50 Uhr Mitteleuropäischer Zeit an dürfte es weltweit Verbindungsprobleme sowie Probleme beim Senden und Empfangen von Nachrichten gegeben haben. Gegen 20:35 Uhr waren die Störungen zumindest in Österreich behoben.

Insbesondere in Ballungszentren dürfte das Netz überlastet sein. Auf Twitter hagelte es deshalb Beschwerden und Unmutsäußerungen.

Silvester-Überlastung?

In Europa waren neben Österreich wohl vor allem Deutschland, die Niederlande, Großbritannien, Italien und Spanien von dem Ausfall betroffen. International wurden auch aus Brasilien, den USA, Indien, Malaysia sowie Israel massenhafte Ausfälle gemeldet.

Die genaue Ursache ist noch nicht geklärt, es dürfte sich aber wohl um Server- oder Netzüberlastungen im Zuge von millionenfach versendeten Neujahrswünschen handeln.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heinz am 31.12.2017 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausfälle

    Na schrecklich könnt ihr ohne dem nicht mehr leben!?

  • whats fan am 31.12.2017 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine panik

    ausfälle immer nur kurzzeitig, dann geht's wieder

  • Gernot W. am 31.12.2017 21:23 Report Diesen Beitrag melden

    Gesetzliche Regelung nötig

    Also ich wünsche mir dass Anbieter von Handybetriebssystemen gesetzlich dazu angehalten werden Software die der Kunde nicht will und auch nicht braucht deinstallierbar zu machen damit Whatsapp Twitter Facebook und der ganze unnötige Sch... endlich verschwindet. So ähnlich wie man es beiMicrosoft Betriebssystemen mit dem Internetexplorer gemacht hat.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarah am 14.01.2018 23:24 Report Diesen Beitrag melden

    Egal

    Mir ist das garnicht aufgefallen hatte aber auch etwas anders zu tun

  • manuela am 01.01.2018 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    na sowas

    die leute können anscheinend ohne handy oder whats app nicht mehr sein mir ist das sowas von egal weil ich brauche das alles nicht weder whats app nochfacebook noch twitter und ich lebe sehr gut ohne diesen schmarren

  • Kerstin am 01.01.2018 04:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unschuldsvermutung

    Böse Zungen behaupten, die Bundestrojaner wurden in unsere Telephone verschickt.

  • 17ade am 31.12.2017 22:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt ûberhaupt nicht

    fake nachricht, whatsapo funktioniert ganz normal!

    • Hooria am 01.01.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

      Ausfall Fake

      Blödsinn, bei mit ging es auch nicht. Das selbe war auch in Pakistan der Fall, genau zur selben Zeit sogar !!

    einklappen einklappen
  • Heinz am 31.12.2017 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausfälle

    Na schrecklich könnt ihr ohne dem nicht mehr leben!?