Google-Suche

12. Januar 2018 12:45; Akt: 12.01.2018 12:45 Print

Zuerst ein paar Pornos und dann der Vibrator

Anhand von Google-Suchen lässt sich ein Bild eines durchschnittlichen Bürgers zeichnen. Oder eben das seiner dunkleren Seiten.

Bildstrecke im Grossformat »
Zu welchen Zeiten werden welche Begriffe am meisten gesucht? Beginnen wir einen durchschnittlichen Tag. An diesem wird zwischen 6 und 6:10 Uhr ... ... nach dem Wetterbericht gesucht. Ganz harmlos, wie die meisten Suchbegriffe tagsüber. So auch ... ... die Suche nach Rezepten. Sie tritt vermehrt zwischen 17:40 und 17:50 Uhr auf. Danach geht es ins Kino, oder zumindest will man wissen, welche Filme gerade laufen. Suchen erfolgen am häufigsten zwischen 18:40 und 18.50 Uhr. Zwischen 20 und 20:10 Uhr wird noch schnell nach den TV-Programm gegoogelt. Dann bricht die Nacht herein und die dunkleren Suchanfragen kommen zum Vorschein. Wie etwa ... ... Pornos. Die Libido ist anscheinend zwischen halb zwei und halb drei Uhr nachts besonders aktiv: Von 1:30 Uhr bis 1:40 Uhr sucht man im Netz nach Pornos, ... ... von 2:10 bis 2:20 Uhr nach Vibratoren und was man damit anstellen kann. Dazwischen allerdings, so makaber es klingt, ... ... scheint sich bei vielen Menschen Verzweiflung breit zu machen: Zwischen 1:50 und 2 Uhr wird der Begriff "Suizid" am häufigsten gesucht. Außerdem ist gegen vier Uhr nachts die Zeit des Zweifels und der Flucht aus dem Alltag: Zwischen 3:40 und 3:50 Uhr wird besonders häufig nach "Schluss machen" gesucht, ... ... von 4:30 bis 4:40 Uhr dann "Job kündigen". Philosophische Themen wie der "Sinn des Lebens" beschäftigen Google-Nutzer  ebenfalls besonders gegen vier Uhr nachts. Der Tagesabschluss: Ein Teil ,höchstwahrscheinlich eher ohne Job, womöglich auch eher Jugendliche und junge Erwachsene, recherchiert noch von 4:40 bis 4:50 Uhr morgens das "Joint drehen".

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Suchmaschinenexperten des Verbraucherportals "Warenvergleich.de" haben ausgewertet, zu welchen Zeiten Begriffe wie "Schluss machen", "Vibrator" oder "Sinn des Lebens" am häufigsten gegoogelt werden. Herausgekommen ist ein Art Tagesablauf eines Google-Nutzers, allerdings mit teils sehr dunklen Aspekten wie Drogen und Suizid-Gedanken.

Umfrage
Schauen Sie Pornofilme?

Einige der herausstechendesten Ergebnisse: Die Libido ist anscheinend zwischen halb zwei und halb drei Uhr nachts besonders aktiv: In diesen Zeitraum fallen die meisten Suchanfragen zum Thema "Porno" und "Vibrator". Ebenfalls gegen zwei Uhr scheint sich bei vielen Menschen Verzweiflung breit zu machen: Um diese Uhrzeit wird der Begriff "Suizid" am häufigsten gesucht. Mehr Ergebisse finden Sie in der Fotoshow oben!

"In der Nacht die lustvolle Seite"

"In der Nacht offenbart die Analyse von Google-Suchanfragen einerseits die lustvolle Seite der Menschen. Andererseits ist die Nacht auch eine Zeit für tiefsinnige Gedanken und die Reflexion des eigenen Lebens. Bei Tagesanbruch scheint sich die Klientel zu spalten", bilanziert Mounia Kramcha von Warenvergleich.de, Leiterin der Analyse.

Das klarste Ergebnis lieferte die Suchanfrage übrigens zum Begriff "TV-Programm": Jeden Abend pünktlich um 20:08 Uhr informieren sich die Daheimgebliebenen noch schnell, auf welchem Sender sie zur Primetime das beste Programm erwartet. "Dieser Zeitpunkt war an jedem Erhebungstag gleich, während die Hauptzeiten der anderen Begriffe mehr oder weniger stark variierten", so Kramcha. 

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John Milton am 12.01.2018 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Mithören

    Vor 40 Jahren :"Ich kann nicht so laut sprechen , meine Wohnung könnte verwanzt sein." Heute :"Hey Wanze , spiel meine Playlist und bestell mir eine Pizza ."

    einklappen einklappen
  • Robert am 12.01.2018 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird nicht besser

    Jeder hat eine "dunkle Seite" solange man dabei aber niemanden Verletzt oder schaden zufügt sollten wir aber relaxter damit umgehen! Und Je gestörter die Kultur wird desto getörter die Menschen... seht euch zuerst an was eure Kinder im TV kucken!

  • Emma am 12.01.2018 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    erschreckend

    Google baut den gläsernen Menschen. Darum verwende ich die europäische und auf Privatsphäre ausgelegte Suchmaschine Qwant...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hausverstand am 13.01.2018 01:54 Report Diesen Beitrag melden

    Verkehrte Welt

    Heut zu Tage läuft manches schief. Was da für unnötige Statistiken gemacht werden. Da wunderts mich nicht, wenn manche nach Suizit googeln und Nachts nicht schlafen können trotz Job.

  • John Milton am 12.01.2018 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Mithören

    Vor 40 Jahren :"Ich kann nicht so laut sprechen , meine Wohnung könnte verwanzt sein." Heute :"Hey Wanze , spiel meine Playlist und bestell mir eine Pizza ."

    • Anna am 12.01.2018 20:00 Report Diesen Beitrag melden

      Leider

      Genial auf den Punkt gebracht!

    • Fritz am 14.01.2018 11:09 Report Diesen Beitrag melden

      Mr.

      "mach ich gerne, aber was du beim Frühstück über Trump gesagt hast, wird dich deine Einreiseerlaubnis nach New York kosten!" Schöne neue Welt!

    einklappen einklappen
  • mopsi am 12.01.2018 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fr

    na ja wer hart arbeitet hat kaum Zeit Pornos zu schauen und schläft eh ein

  • Robert am 12.01.2018 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird nicht besser

    Jeder hat eine "dunkle Seite" solange man dabei aber niemanden Verletzt oder schaden zufügt sollten wir aber relaxter damit umgehen! Und Je gestörter die Kultur wird desto getörter die Menschen... seht euch zuerst an was eure Kinder im TV kucken!

  • Daniela am 12.01.2018 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Da hat Google aber falsch recherchiert. Zwischen halb 2 und halb 3 ist schon alles vorbei bei uns XD. Wir beide schauen um 11 Pornos gemeinsam .

    • Kieberer1100 am 12.01.2018 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Daniela

      Arbeitslos? Berufstätige schlafen um diese Uhrzeit.

    • Daniela am 12.01.2018 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kieberer1100

      Nein zu Hause bei meinen beiden Kindern . Wenn Sie es genau wissen möchten schlafen beide.

    • MarkusM am 13.01.2018 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Daniela

      Ok, Google hat ja recherchiert, was am meisten passiert, und das ist eben ab 2 in der Nacht mit Pornos. Ich denke auch, die meisten schauen das allein, denn wenn ein potenzieller Geschlechtspartner in der Nähe ist, ist der Porno wohl überflüssig ;-)

    einklappen einklappen