Kinofilm der Woche Kino

Unsichtbare Alien-Gefahr in "The Darkest Hour"

Unsichtbare Alien-Gefahr in "The Darkest Hour"

Die Aliens schieben dem Problem der Überbevölkerung einen Riegel vor - und metzeln die Menschheit dahin. Da spielt Sean (Emile Hirsch) nicht mit (© 2011 Twentieth Century Fox)

Alles Gute kommt von oben? - Nicht in diesem Fall - The Darkest Hour
Alles Gute kommt von oben? - Nicht in diesem Fall
Wenn die Asche pulverisierter Menschen über den Roten Platz weht, weiß man, es ist etwas faul in Russland. "The Darkest Hour" eifert Blockbustern wie "I am Legend" nach, nur dass diesmal die Amerikaner die Angeschmierten sind. Wer sich ärgert, dass immer die Amis überleben, hat hier den Beweis, dass auch die Russen zäh wie Stiefelleder sein können. Alien-Apokalypse auf russisch.

Schon Ethan Hunt (Tom Cruise) durfte in Mission Impossible 4 in Moskau beweisen, wie gut er ist. In "The Darkest Hour" nimmt die Apokalypse in Moskau ihren Ausgang. In diesem Science-Fiction-Thriller metzeln unsichtbare Aliens die Menschheit dahin. Die ganze Menschheit? Nein, zwei unerschrockene Amerikaner in Moskau machen sich auf, die Überlebenden zu retten - und müssen sich von den Russen zeigen lassen, wo Igor den Vodka herholt.

Die Aliens schieben dem Problem der Überbevölkerung einen Riegel vor - und metzeln die Menschheit dahin. Da spielt Sean (Emile Hirsch) nicht mit "The Darkest Hour"
Die Aliens schieben dem Problem der Überbevölkerung einen Riegel vor - und metzeln die Menschheit dahin. Da spielt Sean (Emile Hirsch) nicht mit
Wenn der Urlaub zur Apokalypse wird
Die beiden Freunde Sean (Emile Hirsch, "Into the Wild", "Milk") und Ben (Max Minghella, "The Social Network", "The Ides of March") wollen in Moskau das große Geschäft machen. Doch in der Metropole angekommen, bemerken sie, dass sie abgezockt wurden.

Als dann unsichtbare Außerirdische über die Stadt herfallen und Menschen pulverisieren, taucht das Duo erst einmal unter. Nun sitzen die beiden mit einer Gruppe Touristen in einer scheinbar ausgestorbenen Stadt. Schnell finden sie Verstärkung in dem Techniknerd Sergej (Dato Bakhtadze, "Wanted"), der den Amerikanern beibringt, wozu man einen Faraday'schen Käfig gebrauchen kann. 

Raue Russen reiten zur Rettung
Doch nicht nur in der Physik hapert es bei den Amis, auch beim Kämpfen haben sie Unterstützung nötig. Moskauer Raufbolde stoßen zu der Gruppe und retten den West-Touristen den Hintern.

Timur Bekmambetov bescherte uns schon "Wächter der Nacht" und "Wächter des Tages" und landet mit "The Darkest Hour" den nächsten Science-Fiction-Streifen.

Trailer:
http://www.youtube.com/v/s6MVawI5koQ?version=3&hl=de_DE

Kino video


Film-Fotos

The Darkest Hour


"The Darkest Hour" läuft ab 29. Dezember im Kino

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kino (10 Diaserien)