Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Rollender Palast schwimmt

Amphibien-Wohnmobil

Rollender Palast schwimmt

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

So feiern unsere Promis Ostern

Nesterln, Hasen und Eier

So feiern unsere Promis Ostern

22.07.2012

Trotz Massakers

Lugner: Keine Zusatz-Security für Batman

Ein junger Fan kauft bei einer Premiere Popcorn.

Ein junger Fan kauft bei einer Premiere Popcorn. (© Reuters)

Nach dem Amoklauf von Aurora bei der Vorführung des Films "The Dark Knight Rises" werden viele Kino-Betreiber deutschsprachiger Filmhäuser ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärfen. Richard Lugner hingegen sieht dafür keine Notwendigkeit in seiner "Lugner City". 

"Ich glaube, das Massaker war eine einmalige Geschichte. Es kommt selten vor, dass sich Österreicher Schusswaffen besorgen und reihenweise Leute niedermähen", so Lugner im Gespräch mit Heute.at. Es gebe außerdem nie die absolute Sicherheit, dass nicht "irgendwelche Narren herumrennen und Leute abknallen", so der Shoppingcity-Betreiber.

Verstärkte Kontrollen gebe es in der UCI-Kinowelt: und zwar sowohl beim Einlass als auch in den Kinosälen, sagte ein Sprecher des deutschen Kinobetreibers UCI am Montag. "Wir bitten die Besucher zudem, auf Verkleidungen zu verzichten." Vor Schweizer Kinos werden auf Anordnung des Verleihers Warner Bros. die Taschen der Kinobesucher kontrolliert. Die österreichische Cineplexx-Kette will dagegen "die Sicherheitsmaßnahmen nicht offenlegen".

Nach dem Amoklauf waren die Sicherheitsmaßnahmen in vielen US-Kinos erhöht worden.

Auch, wenn der reguläre Kinostart erst am Donnerstag ist, finden bereits ab Dienstag Double- und Triple-Features als Vorpremieren statt. Auf Festlichkeiten und Spezialeffekte werde man jedoch verzichten.

130 Mio. Euro Einnahmen - unter Erwartungen
In den USA und Kanada spielte der nach Angaben der "Los Angeles Times" vom Sonntag 160 Millionen Dollar (130 Millionen Euro) ein.

+++ Batman-Killer: "Ich bin der Joker" +++

Das ist etwas mehr als der letzte Batman-Film vor vier Jahren und der drittbeste Start der US-Kinogeschichte. Viele hatten aber mit mindestens 180 oder gar 200 Millionen Dollar gerechnet.



News für Heute?


Verwandte Artikel

König der Narren im Metropol

Lachkrämpfe inklusive!

König der Narren im Metropol

Glänzende Premiere für "Das Finstere Tal"

Von Berlin direkt nach Wien

Glänzende Premiere für "Das Finstere Tal"

Alte Dame zu Besuch im Ronacher

"Elisabeth"-Traumpaar

Alte Dame zu Besuch im Ronacher

Neuer Kia Soul startet im Mai

Startpreis ab 17.690,-Euro

Neuer Kia Soul startet im Mai

Schräger Kinospaß mit Bad Fucking

Gartenbaukino Premiere

Schräger Kinospaß mit Bad Fucking

Horror und Gesang im Rabenhof!

"Hafen Wien"-Premiere

Horror und Gesang im Rabenhof!

Matt Damon verteidigt Afflecks "Batman"-Ehre

"Wird ein fantastischer Batman"

Matt Damon verteidigt Afflecks "Batman"-Ehre

Neu: Mercedes GLA

SUV auf A-Klasse Basis

Neu: Mercedes GLA

Schwungvoll zum Mond und retour

"Frau Luna"-Premiere

Schwungvoll zum Mond und retour

"Tristan und Isolde" in der Oper

Welser-Möst dirigiert

"Tristan und Isolde" in der Oper



Aktuelle CD-Reviews


seit 05:15: Gossip Girl (ORFeins)

seit 05:05: Kommissar Rex (ORF 2)

seit 05:30: MediaShop (ATV)


SudokuHeute

  • Ich bin fertig!

  • Dieses Spiel neu starten

  • Lösung anzeigen

  • Neues Spiel

  • Markiertes Feld aufdecken

00:00


KinoVideoHeute